Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Die Baden-Württemberg Stiftung hat für die Verwirklichung der tatsächlichen Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen das Programm Chancen=Gleichheit. Gleiche Chancen für Frauen und Männer initiiert.

Sieben Projekte wurden im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung durchgeführt (Projektbeschreibungen im Downloadbereich unten). Außerdem wurden Publikationen veröffentlicht und Veranstaltungen durchgeführt. Immer mit dem Ziel, das Thema Chancengleichheit in der Gesellschaft nach vorne zu bringen. Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg begleiteten das Programm und waren von der Baden-Württemberg Stiftung mit der Projektträgerschaft beauftragt.

In dem bundesweit einzigartigen Projekt "Geschlechtersensibler Beteiligungshaushalt Freiburg 2009/2010" aus dem Programm Chancen=Gleichheit wurde erstmals ein öffentlicher Haushalt unter konsequenter Berücksichtigung der Gleichstellung von Frau und Mann ausgearbeitet und erprobt. Das Verfahren wird in der Fachbroschüre "Geschlechtersensibler Beteiligungshaushalt" beschrieben. Die Broschüre ist im Verlag Dashöfer erschienen.

Über das Projekt "Wir machen Azubinen STARK", das junge Frauen in gewerblich-technischen Berufen mit Trainings und Coachings unterstützt, gibt es mehr Informationen auf der Homepage www.starke-azubinen.de und die Möglichkeit zum Netzwerken auf der Facebook-Seite (Forum Starke Azubinen).

Veranstaltung "Kinder brauchen männliche Bezugspersonen! Strategien zur Erhöhung des Männeranteils in erzieherischen, pädagogischen und sozialen Berufen" am 24.09.2009.

  • Als Download stehen die Präsentationen von PD Dr. Bernhard Boockmann, Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e. V., Tübingen zu seinem Vortrag: "Langfristige Entwicklung des Arbeitskräfteangebots in erzieherischen, sozialen und pädagogischen Berufen" und von Prof. Dr. Michael Meuser, Universität Dortmund zu seinem Vortrag "Männer im Wandel" bereit.

Jugendveranstaltung "Rollenbilder im HipHop und Rap" am 19.03.2010.

  • Die drei besten Beiträge aus dem Wettbewerb "Rollenbilder im HipHop und Rap", der sich an Schülerinnen und Schüler der 8. bis 13. Jahrgangstufe aller Schularten in Baden-Württemberg richtete, wurden hier live präsentiert und prämiert. Das Highlight des Abends war ein Live-Konzert der Berliner Rapperin Pyranja. Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse des Wettbewerbs und der Veranstaltung s. Download unten. Die Langfassung des Evaluationsberichts kann auf Anfrage zugesandt werden.


Abschlussveranstaltung "Chancen=Gleichheit. Gleiche Chancen für Frauen und Männer" am 29.11.2010.

  • Es sprachen Dr. Monika Stolz MdL, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren und Wirtschaftsminister Ernst Pfister MdL. Prof. Dr. Rita Süßmuth Bundestagspräsidentin a.D. hat über das Thema „Mehr Chancengleichheit und bessere Integration“ referiert. Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Telekom AG berichtete in seinem Vortrag über die Verbesserung der Chancengleichheit in Unternehmen, dieser Vortrag ist unten zum download bereitgestellt.

  • In vier Workshops nutzen über 130 Teilnehmenden aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft die Möglichkeit, die Ergebnisse aus den einzelnen Projekten näher zu betrachten und sich auszutauschen. Veranstaltungsfotos finden Sie hier.