Ein Waldgebiet in Baden-Württemberg

Auf dem Weg zur Klimaneutralität
Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg

Klimaschutz erfordert konkretes Handeln. Darum muss Baden-Württemberg beim Klimaschutz Vorreiter sein. Modernste Innovationen aus dem Land helfen weltweit den CO₂-Ausstoss zu reduzieren. Das Land unterstützt und fördert die Erforschung und Entwicklung dieser Technologien. Und Baden-Württemberg wird selbst zum Vorbild: Mit der Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg wird eine Institution geschaffen, die das Land zügig auf dem Weg zur Klimaneutralität begleitet und dabei die Menschen mitnimmt. 

Die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg wurde zum 1. Januar 2021 mit einem Grundkapital von rund 50 Millionen Euro eingerichtet

Die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg wird zum 1. Januar 2021 mit einem Grundkapital von rund 50 Millionen Euro eingerichtet und bei der Baden-Württemberg Stiftung angesiedelt sein. Damit ist Baden-Württemberg Vorreiter in Deutschland.  

Die Stiftung fördert mit der Verzinsung ihres Grundkapitals die Forschung und Entwicklung sowie Bildungsprojekte im Bereich Klimaschutz. Das Land, Kommunen, Unternehmen, alle Bürgerinnen und Bürger sowie Kinder und Jugendliche können über Kompensationszahlungen ihre CO₂-Emissionen ausgleichen und werden so klimaneutral. 

Die neue Stiftung wird dazu zertifizierte CO₂-Kompensationsprojekte in Baden-Württemberg, Europa und weltweit initiieren. 


FORSCHUNG UND BILDUNG 

Klimaschutz wird nur dann funktionieren, wenn eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung für die notwendigen Maßnahmen und Schritte geschaffen wird. Die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg wird dieses Thema in den Mittelpunkt ihres Schaffens stellen und nachhaltig dafür werben. Vom Kindergarten über die Schule bis ins Arbeitsleben wird sie Bildungs- und Lernprojekte fördern. Zusätzlich wird sie Gewinne aus ihrem Stiftungskapital in die Forschung und Entwicklung von Innovationen im Bereich des Klimaschutzes investieren. Das wird dazu beitragen, dass unsere heute bereits bedeutende Umwelttechnik- und Klimaschutzbranche in Baden-Württemberg weiter nach vorne gebracht wird und deren innovative Technologien exportiert werden als Beitrag zum weltweiten Klimaschutz. 


KOMPENSATION LAND 

Das Land Baden-Württemberg geht als Vorbild beim Klimaschutz voran: Bis spätestens 2040 soll die Landesverwaltung klimaneutral arbeiten. Die Klimaschutzstiftung unterstützt sie dabei, indem sie den CO₂-Ausstoß der dienstlich veranlassten Flugreisen der Landesregierung, der Hochschulen und der nachgeordneten Behörden kompensiert. Auch können die landeseigenen Immobilien, und landeseigene Unternehmen klimaneutral werden. 


LANDKREISE UND KOMMUNEN 

In gleicher Weise stehen die Projekte der Klimaschutzstiftung allen Landkreisen, Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg offen, die klimaneutral werden möchten. 


WIRTSCHAFT

Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen ist diese Option ebenfalls interessant. Diese Betriebe können CO₂-reduzierende Maßnahmen meist nur langsam umsetzen. Gleichzeitig werden viele Großkonzerne in Zukunft von ihren Zulieferern nachweisbare Klimaneutralität verlangen. Hier kommt das Angebot der Klimaschutzstiftung zur richtigen Zeit. 


BÜRGERINNEN UND BÜRGER 

Auch alle Bürgerinnen und Bürger, denen der Klimaschutz am Herzen liegt, können aktiv mitmachen: Wer beispielsweise seinen durch Autofahren, Reisen oder Wohnen verursachten CO₂-Ausstoß kompensieren möchte, kann dies bei der Klimaschutzstiftung tun. 


JUGEND 

Auch Kinder und Jugendliche sollen zum Mitmachen ermuntert werden. Beim Betrieb von Smartphones und Computern entsteht CO₂, das durch die Projekte der Klimaschutzstiftung kompensiert werden kann. 


Kompensations-App

Das Innenministerium Baden-Württemberg lässt aktuell eine App entwickeln, mit der Kompensationen für Jedermann einfach, schnell und transparent möglich sein werden.

Klimaschutzstiftung
Baden-Württemberg

Kontakt

Dr. Angela Kalous: Leiterin Forschung bei der Baden-Württemberg Stiftung.

Dr. Angela Kalous
Abteilungsleiterin Forschung
Tel +49 (0) 711 248 476-15
kalous@bwstiftung.de