Wertschöpfung durch Wissen
und Wertschätzung

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
Nachhaltigkeit/Umwelt/Energie
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Gesellschaft & Natur: Darum geht es

Die Baden-Württemberg Stiftung hat das Programm „Gesellschaft & Natur“ aufgelegt, um Nachhaltigkeit mit den Schwerpunkten Klimaschutz und Bewahrung der biologischen Vielfalt breiter in der Gesellschaft zu etablieren. Die Initiative zeigt mit konkreten Beispielen, wie eine bessere Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen, Klimaschutz, die Bewahrung der Biodiversität oder eine nachhaltige Landbewirtschaftung im Sinne eines „Generationenpakt Nachhaltigkeit“ realisiert werden können.

Es ist dringend erforderlich, neue Wege zu beschreiten, um im gegenwärtigen gesellschaftspolitischen „Flächenkonflikt“ tragbare und für die ökologisch-ökonomische Zukunftssicherung des Wirtschafts-, Wissenschaftsund Kulturstandorts sowie des Naturerlebnislandes Baden-Württemberg substantielle Konzepte zu entwickeln. Daher sollen Vertrauensverluste abgebaut und für nachhaltige Lebensstile begeistert werden. Wertschöpfung wird in diesem Konzept durch Wissen und Wertschätzung generiert.

Ziele des Programms

Um die biologische Vielfalt zu stärken und klimaschonende Handlungsweisen mitten in der Gesellschaft zu etablieren, braucht es ein breites Miteinander. Oberstes Ziel der Initiative ist es daher, Spaltungen zu überwinden, vorhandenes Wissen zu vernetzen und einen Geist des Aufbruchs zu schaffen. Es gilt, neue Wege zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und ein verantwortungsvolles Selbstverständnis zu erlangen. Mit dem pragmatischen Konzept sollen konkrete Handlungsfelder für die einzelnen Bürgerinnen und Bürger entwickelt und somit eine gesellschaftlich wichtige „Wertschätzungskette“ für die „Wertschöpfer“ in der Kulturlandschaft etabliert werden.

Roadshow

Um die verschiedenen Interessensgruppen wie Landwirte, Natur- und Umweltschützer, andere „Flächenakteure“ sowie die Konsumenten in einen konstruktiven Dialog zu bringen, wird unter dem Thema „Gesellschaft und Natur“ eine Roadshow organisiert, die zu generationsübergreifenden Live- und Mitmachprogrammen mit begleitenden Forum-Veranstaltungen einlädt.

Die Veranstaltungen finden am 26. Oktober 2021 in Donzdorf und am 28. Oktober 2021 in Hessigheim statt.

Birgit Pfitzenmaier: Abteilungsleiterin Gesellschaft & Kultur

Birgit Pfitzenmaier
Abteilungsleiterin Gesellschaft & Kultur, Stiftung Kinderland, Prokuristin
Stv. Geschäftsführerin im Projektbereich
Tel +49 (0) 711 248 476-18
pfitzenmaier@bwstiftung.de

Philipp Hess
Referent Gesellschaft & Kultur
Tel +49 (0) 711 248 476-29
hess@bwstiftung.de