Gruppenbild von Ehreamtlichen und den geflüchteten Männern, um die sie sich kümmern.

Wir stiften starke Gemeinschaft
indem wir Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
Integration
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Vielfalt gefällt! - Darum geht es

Die Baden-Württemberg Stiftung initiiert seit 2012 unter dem Motto Vielfalt gefällt! Programme, die die Chancen sozialer und kultureller Vielfalt in den Fokus rücken. Ziel des neuen Programms „Vielfalt gefällt! Orte der Toleranz“, das 2021 startet, ist es, bestehende Abgrenzungen durch Begegnungen, Dialoge und gemeinsame Aktivitäten von Menschen mit unterschiedlichen Herkünften, Zugehörigkeiten und Identitäten zu überwinden. Dadurch sollen soziale Distanz, Ablehnungshaltungen und Vorurteile abgebaut werden. Modellprojekte wenden sich insbesondere an Gruppen, zwischen denen verfestige Abgrenzungen bestehen oder bei denen fremdenfeindliche, ethnozentrische, nationalistische oder rassistische Überzeugungen stark ausgeprägt sind.

Sven Walter, Referent Gesellschaft & Kultur bei der Baden-Württemberg Stiftung.

Sven Walter
Referent Gesellschaft & Kultur
Tel +49 (0) 711 248 476-24
walter@bwstiftung.de

Dorena Kronhofmann, Referentin Gesellschaft & Kultur bei der Baden-Württemberg Stiftung.

Dorena Kronhofmann
Referentin Gesellschaft & Kultur
Tel +49 (0) 711 248 476-46
kronhofmann@bwstiftung.de

Vorgängerprogramme

Das aktuelle Programm Vielfalt gefällt! Orte der Toleranz baut auf den Erkenntnissen seiner erfolgreichen Vorgänger auf: In der ersten Programmphase 2012 bis 2016 wurden allgemein Projekte gefördert, die die soziale Teilhabe von Menschen mit Zuwanderungserfahrung verbessern sowie zu einer positiven Gestaltung des Zusammenlebens in Baden-Württemberg beitragen. „Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders“ hieß die zweite Programmphase von 2016 bis 2020. Vor dem Hintergrund der Ereignisse 2015 zielte diese Programmphase auf die Verbesserung der sozialen wie kulturellen Teilhabe und Integration von Geflüchteten. Aber auch Möglichkeiten des Engagements und Lernchancen für Menschen, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, wurden verbessert.

Noch bis 31.01.21
Jetzt bewerben!

Unsere Publikationen