Ein Mädchen mit einer VR-Brille

Suchen & Finden
Unsere Programme von A – Z

65 Ergebnisse gefunden
Sortierung nach: Alphabetisch (absteigend)

Ökonomische Bildung / Zukunftstag

Bildung · Schule · Programm · Schüler:innen, Lehrkräfte

Ökonomische Bildung / Zukunftstag

Bereich
Bildung
Thema
Schule
Typ
Programm
Zielgruppe
Schüler:innen, Lehrkräfte

Kurzbeschreibung
Der Zukunftstag – Dein Crashkurs für Leben ist ein Projekttag, der ökonomische und finanzielle Bildung direkt zu den Schülerinnen und Schülern bringt. Innerhalb eines Schultages vermitteln Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft Grundlagenwissen in den Bereichen Finanzen, Steuern, Wohnen und Krankenversicherung. Der Zukunftstag ist ein Projekt der gemeinnützigen GmbH Initiative für wirtschaftliche Jugendbildung. Seine Umsetzung in Baden-Württemberg wird seit 2023 unter dem Namen Ökonomische Bildung / Zukunftstag von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

Ziel
Junge Menschen sollen durch den Zukunftstag befähigt werden, sich eigenständige Urteile über wirtschaftliche Zusammenhänge zu bilden. Dadurch können sie in finanziellen Fragen unabhängig von ihrem Elternhaus und sozialen Hintergrund handeln und sind auf den Start ins Erwachsenenleben vorbereitet. Der Zukunftstag baut Vorurteile gegenüber wirtschaftlichem Handeln ab, fördert nachhaltiges ökonomisches Handeln und leistet einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit.

Wir sind dabei!

Gesellschaft&Kultur · Demokratie · Programm · Jugendliche

Wir sind dabei!

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
Demokratie
Typ
Programm
Zielgruppe
Jugendliche

Kurzbeschreibung
Wir sind dabei! – Wertstätten der Demokratie richtet sich an Jugendgruppen und Träger der Kinder- und Jugendarbeit in ganz Baden-Württemberg, die sich kreativ und konstruktiv mit den Werten einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft auseinandersetzen wollen.

Ziel
Demokratische Werte werden zunehmend in Frage gestellt und angegriffen. Hass, Hetze, Verschwörungstheorien und vorgefertigte Meinungen beherrschen den Diskurs und konstruktive Diskussionen sind kaum mehr möglich. Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendhäuser und weitere Träger der Kinder-und Jugendarbeit sind daher aufgerufen, dem etwas entgegenzusetzen und demokratische Werte für junge Menschen erleb- und erfahrbar zu machen. Das Programm Wir sind dabei! unterstützt, indem es Qualifizierung, Austausch, Beratung und eine finanzielle Förderung für ein eigenes, experimentell angelegtes Projekt bietet.

Vielfalt gefällt!

Gesellschaft&Kultur · Integration · Programm · Bürger:innen

Vielfalt gefällt!

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
Integration
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Kurzbeschreibung
Vielfalt gefällt! Orte der Toleranz realisiert die gesellschaftlichen Chancen sozialer Vielfalt und trägt so zu einer verbesserten Kultur des Zusammenlebens bei.

Ziel
Durch Begegnungen, Dialoge und gemeinsame Aktivitäten von Menschen mit unterschiedlichen Herkünften, Zugehörigkeiten und Identitäten möchte Vielfalt gefällt! bestehende Abgrenzungen aufbrechen und gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern. Soziale Distanz, Ablehnungshaltungen und Vorurteile sollen auf diese Weise abgebaut werden.

Verbesserung der Integration von Familien mit Migrationshintergrund und ihren Kindern

Gesellschaft&Kultur · Familie, Integration · Programm · Bürger:innen

Verbesserung der Integration von Familien mit Migrationshintergrund und ihren Kindern

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
Familie, Integration
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Kurzbeschreibung
Im Fokus des Programms stehen Familien mit Migrationshintergrund, die bisher wenig an gesellschaftlichen Prozessen und Strukturen teilhaben.

Ziel
Kulturelle Vielfalt bereichert eine Gesellschaft. Das gilt insbesondere auch für Baden-Württemberg. Hier ist der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund in den letzten Jahren stetig gestiegen. Studien zeigen, dass Familien mit Migrationshintergrund häufiger von Armut bedroht sind und zugleich weniger am gesellschaftlichen Zusammenleben teilnehmen. Ziel des Programms ist es daher, gesellschaftliche Teilhabe, Integration und Engagement über niedrigschwellige Angebote zu verbessern.

Verantwortliche Künstliche Intelligenz

Forschung · Technologie, Wissenschaft · Programm · Wissenschaftler:innen

Verantwortliche Künstliche Intelligenz

Bereich
Forschung
Thema
Technologie, Wissenschaft
Typ
Programm
Zielgruppe
Wissenschaftler:innen

Kurzbeschreibung
Die Projekte sollen zeigen, wie eine verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) gestaltet werden kann.

Ziel
Das Programm richtet sich insbesondere an die Sozial- und Geisteswissenschaften. Es sollen in enger Zusammenarbeit mit den Technikwissenschaften konkrete Lösungswege für einen sozialverträglichen Einsatz von KI-Technologien erforscht und entwickelt werden. Die Ausschreibung endete am 15.11.2019. Aktuell ist keine Antragstellung möglich.

Teilhabe – Bildung – Inklusion

Gesellschaft&Kultur · lnklusion · Programm · Bürger:innen

Teilhabe – Bildung – Inklusion

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
lnklusion
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Kurzbeschreibung
Mit dem Programm Teilhabe – Bildung – Inklusion unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung Menschen mit Behinderungserfahrungen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben und zur aktiven Teilhabe und Teilgabe am gesellschaftlichen Leben.

Ziel
Die Corona-Pandemie hat deutlich aufgezeigt, dass für Bürgerinnen und Bürger mit Behinderungen der fehlende Zugang zu bzw. Umgang mit digitalen Kommunikationsmitteln und das Leben in gesonderten Welten den Anschluss an eine gleichberechtigte Teilhabe drastisch einschränkt. Menschen mit Behinderungserfahrungen erhalten im Projekt Raum, um ihre Bedürfnisse, Interessen und Wünsche zu artikulieren und diese in inklusiven Projektkontexten zu erproben. Mit diesem Empowermentansatz wird eine nachhaltige Entwicklung bzw. Implementierung der inklusiven Aktivitäten ermöglicht. Die unmittelbare Einbindung von Expertinnen und Experten mit Behinderungserfahrung in die Projektumsetzung und Vermittlung von Inhalten (Peer Counceling) dient der Stärkung des Empowermentansatzes.   Wie das gelingen kann, wird in den kommenden drei Jahren in zwölf Modellprojekten erprobt, die mindestens einen der nachstehenden Schwerpunkte fokussieren: Inklusion und Digitalisierung Inklusion und Teilgabe Inklusion und Biografiearbeit Eine Übersicht über die zwölf Modellprojekte wird in Kürze erstellt.  

Talent im Land Baden-Württemberg

Bildung · Schule · Stipendium · Schüler:innen

Talent im Land Baden-Württemberg

Bereich
Bildung
Thema
Schule
Typ
Stipendium
Zielgruppe
Schüler:innen

Kurzbeschreibung
In Deutschland hängt der Bildungserfolg junger Menschen noch zu oft von der wirtschaftlichen und sozialen Lage ihrer Eltern ab. Das Stipendium Talent im Land steht für faire Bildungschancen und unterstützt Jugendliche auf ihrem Weg zum Abitur.

Ziel
Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe. Doch für viele Jugendliche ist der Weg dorthin nicht immer einfach. Mangelnde Unterstützung in Bildungsfragen, Schwierigkeiten bei der Finanzierung der Schulausbildung, fehlender familiärer Rückhalt oder persönliche Belastungen erschweren ihnen die erfolgreiche schulische Laufbahn. Hier setzt Talent im Land an. Jedes Jahr werden rund 50 begabte Jugendliche auf ihrem Weg zum Abitur durch eine monatliche finanzielle Förderung, ein begleitendes Bildungsprogramm, individuelle Beratung und ein festes Netzwerk unterstützt.

Schule in Verbindung

Bildung · Familie, Kultur, Schule · Programm

Schule in Verbindung

Bereich
Bildung
Thema
Familie, Kultur, Schule
Typ
Programm

Kurzbeschreibung
In Deutschland hängt der Bildungserfolg junger Menschen maßgeblich vom sozioökonomischen Status ihrer Eltern ab. Das führt zu ungerecht verteilten Bildungschancen. Kinder aus benachteiligten Familien erfahren weniger kulturelle Teilhabe, machen in der Regel einen schlechteren Abschluss und haben weniger Möglichkeiten, ihre Potenziale zu entfalten. Schulen in herausfordernder Lage sind zahlreichen Problemen gegenübergestellt. Lehrkräftemangel, zu wenig psychosoziale Unterstützung und große Leistungsheterogenität erschweren die tägliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen und verhindern Bildungsgerechtigkeit.

Ziel
Das Programm Schule in Verbindung unterstützt vier Mannheimer Schulen in herausfordernder Lage und will so zum Bildungserfolg benachteiligter Kinder beitragen. Das Programm zeichnet ein aufsuchender Ansatz aus. Es entlastet Lehrkräfte und Schulleitung, indem es bereits bestehende Unterstützungs- und Teilhabeprogramme koordiniert und sinnvoll miteinander verzahnt. Der individuelle Bedarf der Schulen und die niederschwellige Zusammenarbeit stehen dabei immer im Vordergrund. Schule in Verbindung kooperiert mit Programmen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg ebenso wie mit lokalen Kulturinstitutionen. So kann das Programm den Schulen und ihren Kindern ein umfassendes Unterstützungsportfolio anbieten, das sowohl die Personalsituation in den Schulen als auch die individuelle Situation der Schüler:innen und Lehrkräfte verbessern soll. Schule in Verbindung wird in Zusammenarbeit mit Lehrerin und Autorin Lisa Graf realisiert. Mehr erfahren auf meine-klasse.com

Schulbegleiter

Gesellschaft&Kultur · lnklusion · Programm · Kinder, Schüler:innen, Erzieher:innen, Lehrkräfte, Eltern

Schulbegleiter

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
lnklusion
Typ
Programm
Zielgruppe
Kinder, Eltern, Erzieher:innen, Lehrkräfte, Schüler:innen

Kurzbeschreibung
Das Programm unterstützt Schulbegleiter:innen und somit Kinder und Jugendliche mit seelischer, körperlicher oder geistiger Behinderung in ihrem schulischen Alltag.

Ziel
Ziel des Programms Schulbegleiter ist es, die Qualität der Schulbegleitung in Baden-Württemberg über verlässliche Standards weiter zu verbessern. Dazu wurde das Universitätsklinikum Ulm von der Baden-Württemberg Stiftung mit der Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines Fortbildungsprogramms für Schulbegleiter:innen beauftragt. Dieses Fortbildungsangebot wird nun im ganzen Land interessierten Fachkräften und Trägern von Schulbegleitung kostenfrei angeboten.

Sag' mal was

Bildung · Sprachförderung · Programm · Kinder, Erzieher:innen

Sag' mal was

Bereich
Bildung
Thema
Sprachförderung
Typ
Programm
Zielgruppe
Kinder, Erzieher:innen

Kurzbeschreibung
Das Programm Sag' mal was stiftete wichtige Impulse zur sprachlichen Bildung und Förderung in der Bundesrepublik Deutschland nach dem „Pisa-Schock“ Anfang des Jahrtausends. Nach wie vor ist Sprachförderung im Kindergarten eine der zentralen Aufgaben frühkindlicher Bildung. Diese Webseite stellt das von 2002 bis 2020 durchgeführten Programm dar und verweist auf die wichtigsten Publikationen. Das Programm Sag' mal was ist abgeschlossen. Die Abschlussbroschüre kann hier heruntergeladen werden.

Ziel
Sprachbeherrschung ist zentral für den Bildungserfolg. Damit alle Kinder ihre Chancen von Beginn an nutzen können, wurden im Rahmen des Programms Sag' mal was sowohl Kinder mit Deutsch als Zweitsprache als auch Kinder mit Deutsch als Muttersprache gefördert. So konnten die sprachliche Bildung und der Spracherwerb bereits ab dem Kleinkindalter gestärkt werden. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Mehrsprachigkeit gelegt. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Praxis, wurde das Programm kontinuierlich weiterentwickelt und viele wichtige Erkenntnisse publiziert.