Teilhabe – Bildung – Inklusion

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
lnklusion
Typ
Programm
Zielgruppe
Bürger:innen

Kurzbeschreibung

Mit dem Programm Teilhabe – Bildung – Inklusion unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung Modellprojekte, die auf eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungserfahrungen in allen Teilen des gesellschaftlichen Zusammenlebens ausgerichtet sind.

Ziel

Kernelemente einer inklusiven Entwicklung sind ein selbstbestimmtes Leben und eine gleichberechtigte Teilhabe von allen Bürgerinnen und Bürger – inklusive Menschen mit Behinderungserfahrungen. Dazu müssen diese die Möglichkeit erhalten, ihre Bedürfnisse zu erkunden, ihre Interessen zu äußern und ihre Wünsche zu erproben. Dies erfordert einerseits die Wahlmöglichkeit zwischen akzeptablen Alternativen und andererseits die Kompetenz, Entscheidungen treffen zu können. Mit dieser individuellen Perspektive sind sozialräumliche und gesellschaftspolitische Perspektiven eng verknüpft, die das lebendige Miteinander aller Bürgerinnen und Bürger in einem Gemeinwesen und die Möglichkeiten für Kommunikation und Begegnung in den Blick rücken.

Das neue Programm baut auf den Erkenntnissen des Programms Inklusion gemeinsam gestalten auf und ist durch drei Schwerpunkte gekennzeichnet.

  • Im Schwerpunkt „Inklusion und Bildung“ sollen geeignete Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt und erprobt werden, die Menschen mit Behinderungserfahrungen insbesondere im Hinblick auf die Nutzung digitaler Welten (z. Bsp. Alltagskommunikation, Informationszugänge, Beteiligung an Communities) befähigen.
  • Gegenstand des Schwerpunkts „Inklusion und Teilgabe“ ist die Entwicklung und Erprobung inklusiver Bildungsangebote, die von Tandems vermittelt werden, die aus Menschen mit und ohne Behinderung bestehen.
  • Der Schwerpunkt „Inklusion und Biografie-Arbeit“ soll Menschen mit Behinderungserfahrungen darin unterstützen, sich aus bestehenden und gewohnten Abhängigkeiten und Versorgungskonzepten zu lösen. So sollen sie die eigenen Stärken und Ressourcen dazu nutzen, Zielsetzungen hinsichtlich eigener inklusive Wege zu erarbeiten und diese dann auch zu erreichen.

Im Sinne eines echten Peer-Counseling sind qualifizierte Expertinnen und Experten in eigener Sache partizipativ in die Projektgestaltung sowie Projektumsetzung einzubinden.

Ausschreibung

Teilhabe – Bildung – Inklusion

Die Ausschreibung läuft bis Freitag, 17. März 2023.

Jetzt informieren und bewerben

Kontakt

Sven Walter
Referent Gesellschaft & Kultur, Stiftung Kinderland
Tel +49 (0) 711 248 476-24
walter@bwstiftung.de

Kontakt

Professor Jo Jerg
– Dienstleister –
Tel +49 (0) 71 21 / 89 06 00
jerg@inklusion-bwstiftung.de

Programmbezogene Ausschreibungen