Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Um junge Migrantinnen und Migranten für das Lehramtsstudium und den Lehrerberuf zu begeistern, entwickelte die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius den Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“. Die Baden-Württemberg Stiftung hat das Projekt erstmals vom 09.05.2014 bis zum 12.05.2014 in Baden-Württemberg durchgeführt. Die operative Durchführung lag beim Landesinstitut für Schulentwicklung.

Der Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ eröffnet Einblicke rund um das Lehramtsstudium und in die Chancen und Herausforderungen des Lehrerberufs.

  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten Informationen über die Zugangsvoraussetzungen und den Ablauf eines Lehramtsstudiums.

  • Sie erfahren, was eine gute Lehrkraft ausmacht, und erleben selbst, ob sie für den Lehrerberuf geeignet sind.

  • Die Schülerinnen und Schüler hospitieren einen Vormittag an Schulen, kommen mit den Lehrkräften ins Gespräch und gewinnen eine andere Perspektive auf die Schulsituation.


Bei der Auftaktveranstaltung am 9. Mai führte Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg in das Thema „Interkulturalität in Lehrerbildung, Studium und Kultur“ ein. Am Wochenende konnten die 20 ausgewählte Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Baden-Württemberg sich mit Pädagogen, Lehramtsstudierenden und Lehrkräften mit Migrationshintergrund über Anforderungen, Struktur und Inhalte des Lehrerberufs austauschen. In einer offenen Gesprächsrunde diskutierten sie mit Bilkay Öney, Ministerin für Integration, zum Thema „Interkulturelle Kompetenz in der Schule“. Hospitationen an unterschiedlichen Schularten sowie eine Führung auf dem Stuttgarter Uni-Campus unterstützten die Entscheidungsfindung. Auf der Abschlussveranstaltung am 12. Mai standen Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, und Dr. Jörg Schmidt, Ministerialdirektor im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu aktuellen bildungs- und schulpolitischen Themen.

Das bundesweit einmalige Orientierungsangebot fand erstmals 2008 in Hamburg statt. Inzwischen gibt es „Mehr Migranten werden Lehrer“ auch in Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, im Saarland und in Schleswig-Holstein.

Landesinstitut für Schulentwicklung
Annette Schrankenmüller
Referat 13 – Bildungsanalysen, Bildungsberichterstattung, Bildungskooperationen

Heilbronner Straße 172
70191 Stuttgart

Telefon: 0711 66 42 1303
annette.schrankenmueller(a)ls.kv.bwl.de