Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

     

    Die Abschlussveranstaltung der Kulturakademie

    Die Musik-Talente gaben eine Kostprobe ihres Könnens.

    Im Literaturarchiv in Marbach

    Die jungen Talente der Kulturakademie waren im Deutschen Literaturarchiv in Marbach zu Gast.

„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ So lautet das Motto der Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg. Seit 2010 können Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg ihre Begabungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, MINT und Musik bei zwei Kreativwochen vertiefen und weiterentwickeln.

Die Kulturakademie richtet sich mit ihrem bundesweit einmaligen Angebot an Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen sechs bis acht. Seit dem Schuljahr 2018/2019 gilt das angebot auch für Talente der Klassenstufen neun bis elf. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Schulen vorgeschlagen und können sich anschließend mit einer Arbeitsprobe für die Kulturakademie bewerben (Nominierungs- und Auswahlverfahren). In jedem Jahrgang nehmen nun rund 160 junge Talente an den Kreativwochen teil. Traditionell beginnt die Kulturakademie mit einer Kreativwoche in den Sommerferien und wird in den Faschingsferien des darauffolgenden Jahres fortgesetzt.

Nach Abschluss der zwei Kreativwochen erhalten einige Kreativschülerinnen und Kreativschüler die Möglichkeit, an einer interdisziplinären Projektklasse teilzunehmen. Hierbei lernen die Jugendlichen die anderen Bereiche kennen und arbeiten spartenübergreifend zusammen. Die Teilnahme an der Kulturakademie ist kostenfrei, lediglich die An- und Abreise zum jeweiligen Veranstaltungsort muss von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst organisiert werden.

Die Kulturakademie gehört zu den Preisträgern im Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik 2013/14“. Die ursprüngliche Idee der Einrichtung einer Kulturakademie stammt von Ministerin a.D. Dr. Marianne Schultz-Hector. Die wissenschaftliche Begleitung führt Professor Dr. Eckart Liebau von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, Lehrstuhl für Pädagogik II und Unesco-Chair für kulturelle Bildung, durch.

Das Auswahlverfahren für den 9. Jahrgang der Kulturakademie ist abgeschlossen.

Die Kreativwochen finden vom 3. bis 7. September 2018 und vom 4. bis 8. März 2019 bei den Partnereinrichtungen der Kulturakademie statt.

Anmeldung für die Abschlussveranstaltung der Kulturakademie am 9. März 2019

Bitte melden Sie sich mit dem folgenden Formular für die Veranstaltung an.

Wichtig: Für jede teilnehmende Person muss ein Formular ausgefüllt werden.

(optional)

Grundlagen der Verarbeitung der persönlichen Daten sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. b sowie Art.6 Abs.1 lit.f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

SO GEHT’S:
BEWERBUNG UND AUSWAHL

SCHRITT 1: NOMINIERUNG DURCH DIE SCHULEN
Alle allgemeinbildenden Schulen im Land Baden-Württemberg können Talente aus den Bereichen Bildende Kunst, MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), Musik und Literatur vorschlagen.

Wer kann nominiert werden?
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 – 8 und 9 – 11, die durch besonderes Talent und Interesse im jeweiligen Bereich aufgefallen sind.

Wie viele Schüler können nominiert werden?

Je Schule bis zu 16 Talente, 2 Talente pro Sparte und Jahrgangsgruppe

Nominierungsfrist: 15. März (jeden Jahres)

Die Nominierung erfolgt online (ab dem 15. Januar 2019 möglich):
WWW.KULTURAKADEMIE-BW.DE/NOMINIERUNG


SCHRITT 2: BEWERBUNG/TALENTPROBE DURCH DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER
Die nominierten Schülerinnen und Schüler werden von der Stiftung Kinderland aufgefordert, zu entsprechenden Aufgaben eine Talentprobe einzureichen.


SCHRITT 3: AUSWAHLVERFAHREN
Über die Teilnahme an den Kreativwochen entscheidet ein von der Stiftung Kinderland eingesetztes Expertengremium.


SCHRITT 4: TEILNAHME AN DER KULTURAKADEMIE
Die ausgewählten Schülerinnnen und Schüler dürfen an den Kreativwochen der Kulturakademie teilnehmen. Das Programm beginnt mit einer Kreativwoche in den Sommerferien (letzte Ferienwoche) und wird in den Faschingsferien fortgesetzt. Die Kreativwochen fnden bei den Partnereinrichtungen der Kulturakademie statt

Bitte beachten Sie, dass die mit einem * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.

Nominierende Schule

Ansprechpartner an der Schule

Nominierte Schülerinnen und Schüler (Klassen 6-8)

Abenteuer Kunst (Bildende Kunst)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Die Woche der Entdecker und Erfinder (MINT)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Faszination Improvisation (Musik)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Schreibspuren (Literatur)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in

Nominierte Schülerinnen und Schüler (Klassen 9-11)

Kunst: Analog-Digital (Bildende Kunst)
Wissenschaft meets Technik (MINT)
Faszination Musik (Musik)
Dichtungsweisen (Literatur)

Grundlagen der Verarbeitung der persönlichen Daten sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. b sowie Art.6 Abs.1 lit.f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Die Kreativwochen finden jeweils in der letzten Woche der Sommerferien (1. Kreativwoche) und in den Faschingsferien (2. Kreativwoche) bei den Partnereinrichtungen der Kulturakademie statt.

Partner der Kulturakademie sind für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6-8 die Akademie Schloss Rotenfels, das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Landesakademie Ochsenhausen und der Förderverein Science und Technologie e. V.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-11 sind die Partner der Kulturakademie die Hochschule für Musik Karlsruhe, die Universität Stuttgart in Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure Stuttgart, das ZKM Karlsruhe und das Literaturhaus Stuttgart.

Abenteuer Kunst

In Ateliers mit renommierten Künstlern setzen sich die Kreativschülerinnen und Kreativschüler bei der Akademie Schloss Rotenfels mit den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten in den Bildenden Künsten auseinander und präsentieren ihre Arbeiten im Rahmen einer eigenen Ausstellung. Das Experimentieren mit verschiedenen Materialien, Werkstoffen und Techniken sowie das Entwickeln eigener ästhetischer Konzepte wird ergänzt durch Exkursionen sowie Museums- und Atelierbesuche, die differenzierte Einblicke in die „Welt der Kunst“ ermöglichen.

Schreibspuren

In der Schreibwerkstatt am Deutschen Literaturarchiv Marbach erproben die Kreativschülerinnen und Kreativschüler das literarische Schreiben von Gedichten und Geschichten und lassen sich dabei von Schriftstellern unterstützen. Wie erzeugt man aus Worten eine neue Welt, wie entsteht aus einer ersten Idee Literatur? Die Schriftsteller geben Hilfestellung beim Entwickeln von Figuren, des eigenen Stils und der geeigneten Perspektive. Am Ende präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Werke.

Die Woche der Entdecker und Erfinder

Bei faszinierenden Experimenten und eigenen Projekten können die Kreativschüler beim Förderverein Science und Technologie e.V. und in Forschungseinrichtungen und Unternehmen Wissenschaft und Technik zum Anfassen erleben. Dabei werden sie von Wissenschaftlern und Ingenieuren unterstützt und können ihre eigenen Kompetenzen entdecken und weiterentwickeln. Sie planen ihre Projekte in kleinen Teams, suchen nach konkreten Lösungen und präsentieren ihre Ergebnisse.

Faszination Improvisation

In der Kreativwoche an der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen erhalten die Kreativschüler vielfältige Anregungen für das Improvisieren auf dem eigenen Instrument. Unter Anleitung erfahrener Dozenten und internationaler Künstler werden je nach individuellem Leistungs- stand vielfältige Impulse für die stilgebundene und freie Improvisation gegeben. Das Experimentieren mit Musik wird im Einzel- und Gruppenunterricht realisiert und soll die kreativen Potenziale der Kreativschüler freisetzen.

Kunst: Analog - Digital

Eintauchen in den digitalen Kosmos des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und auftauchen in der analogen Welt der Kunstausstellungen. Die Zeit im ZKM verbringen die Teilnehmenden der Kulturakademie mit dem Finden von Antworten auf Fragen zu zeit- und raumbasierten Künsten, dem Entdecken eigener kreativer Fähigkeiten und dem Kennenlernen des ZKM Universums. BÄM – die offene Werkstatt zum digitalen und analogen »Machen« im ZKM – weckt den Erfindergeist und Aktionsführungen erlauben, die ausgestellte Kunst aktiv zu beforschen.

Dichtungsweisen

Ob Roman oder Gedicht, Songtext oder Bühnenstück – oder von allem ein Anfang: Im Literaturhaus Stuttgart, der Stadtbibliothek Stuttgart, der Akademie Schloss Solitude und dem Schriftstellerhaus Stuttgart schlagen Kreativschüler ihre ganz eigenen Schreibrichtungen ein, erproben neue Wege und erkunden literarische Routen. Mit Figuren im Kopf, der Sprache und zwei Schriftstellern an ihrer Seite, die den Weg des Schreibens professionell begleiten. Ergänzt wird die Woche um Einblicke in die Verlagsarbeit und weitere Überraschungen.

Wissenschaft meets Technik

Die Jugendlichen erleben die perfekte Mischung zwischen theoretischem Wissen und direkter Anwendung. Eine gelungene Zusammenarbeit zwischen der Universität Stuttgart, dem VDI (Verein Deutscher Ingenieure) Stuttgart und +MINT – Verein zur MINT-Talentförderung e. V. sowie namhaften Unternehmen garantiert viele neue Erkenntnisse, jede Menge Raum für neue Ideen, Spaß beim Entwickeln und Entdecken mit Wissenschaftlern und Ingenieuren und tollen Erlebnissen in der Gruppe. Gemeinsam werden Themen erarbeitet und umgesetzt. Die Abschlusspräsentation aller Ergebnisse rundet die Woche ab.

Faszination Musik

Auf CampusOne – Schloss Gottesaue erleben Jugendliche Musik in all ihren Facetten und Ausdrucksmöglichkeiten. Dozenten der Hochschule für Musik Karlsruhe eröffnen den Teilnehmenden spannende Einblicke in die klassischen Bereiche Komposition, Musiktheater, Musikpädagogik, Musiktheorie und Musikwissenschaft sowie den neuesten Entwicklungen in Musikjournalismus und Musikinformatik mit den Schwerpunkten Radio, TV, Internet und Computer. All dies vermittelt den Teilnehmern Impulse zur eigenen Aktivität und Kreativität.

Erfolgskonzept Kulturakademie
Erfolgskonzept Kulturakademie
weiter