Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Verbesserung der Integration von Familien mit Migrationshintergrund und ihren Kindern

Im Fokus des neuen Programms Verbesserung der Integration von Familien mit Migrationshintergrund und ihren Kindern der Baden-Württemberg Stiftung steht die grundsätzliche Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen, die bisher wenig an gesellschaftlichen Prozessen und Strukturen teilhaben. Ziel ist es, deren Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe über niedrigschwellige Angebote zu verbessern.

WEITERE DETAILS

Vielfalt gefällt! Orte der Toleranz

Das wesentliche Ziel des Programms Vielfalt gefällt! Orte der Toleranz  ist es, bestehende Abgrenzungen zwischen unterschiedlichen kulturellen Communities durch Begegnungen, Dialoge und gemeinsame Aktivitäten aufzubrechen. Dadurch soll soziale Distanz abgebaut und gesellschaftlicher Zusammenhalt gefördert werden.    

WEITERE DETAILS

Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders

Das Programm Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders verfolgt das Ziel, eine neue Kultur des Zusammenlebens zu schaffen, in der sich alle Beteiligten auf Augenhöhe begegnen. Gemeinsam soll daran gearbeitet werden, dass Vielfalt als Chance und Bereicherung wahrgenommen wird und Vorurteile abgebaut werden.  

WEITERE DETAILS