Schulbegleitung als Beitrag zur Inklusion

Bereich
Gesellschaft&Kultur
Thema
lnklusion
ISSN
2366-1437.81
Erscheinungsjahr
2016

Kurzbeschreibung

Die vorliegende Publikation enthält eine Rechtsexpertise zu den 2016 bestehenden Rechtsgrundlagen der Praxis der Schulbegleitung. Zudem wichtige Informationen über den beruflichen Hintergrund, die Qualifizierung und die alltäglichen Aufgaben der Schulbegleiter in Baden-Württemberg.

Aufgrund rechtlicher Veränderungen v.a. im Zuge des Bundesteilhabegesetzes (BTHG), war für 2020 eine adaptierte Neuauflage der Expertise geplant. Zwischenzeitlich hat jedoch die Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetztes (SGB VIII-Reform) neue politische Fahrt aufgenommen, die – sollte sie so ab 2021 Gesetz werden – auch für die rechtlichen Rahmungen in der Schulbegleitung wichtige Änderungen zur Folge haben würde. Wir haben uns deshalb entschlossen, mit der Veröffentlichung der Expertise zu warten, um die ggf. kommenden rechtlichen Änderungen durch die SGB VIII-Reform in die Expertise aufzunehmen zu können. Die Neuauflage soll bis zum kommenden Schuljahr (2021/22) fertiggestellt sein.

Zwischenzeitlich wollen wir Ihnen aber die wichtigsten Neuerungen in Folge des BTHG in Form eines „Factsheets“ zur Verfügung stellen. Ausgehend von der vorliegenden Rechtsexpertise (sowie einigen Verweisen auf die 2019 ebenfalls erschienene Informationsbroschüre, im Rahmen derer die BTHG-Änderungen bereits aufgegriffen wurden) fasst Punkt 1 des Factsheets die zentralen rechtlichen Änderungen durch das BTHG zusammen. Einen kleinen Ausblick auf die voraussichtlich kommenden gesetzlichen Änderungen durch die SGB VIII-Reform ist in Punkt 2 überblicksartig dargestellt.

Die Praxis der Schulbegleitung war und ist stark durch die aktuelle Situation der Corona-Pandemie betroffen, sodass an dieser Stelle auf den folgenden Beitrag hingewiesen werden soll, der auch rechtliche Einordnungen enthält (Henn u.a.: Unterstützung durch Schulbegleiter*innen trotz corona-bedingten Schulschließungen).