junik im Sport

Sport, sowohl in Vereinen als auch bei internationalen Begegnungen, ist ein idealer Ort für kulturellen Austausch. In keinem anderen Bereich finden sich so viele unterschiedliche Nationalitäten. Der Sport hat zweifellos ein noch unerschlossenes Potential zur Integration der verschiedenen Kulturen in unsere Gesellschaft. Doch Sport treiben alleine leitet noch keine Veränderungs- und Verständnisprozesse ein. Die Integrationsprozesse müssen aktiv und reflektierend gestaltet werden.

Mit dem Programm "junik im Sport" will die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam mit dem ifa - Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (Stuttgart) und dem Sport in Baden-Württemberg die Stärkung von interkulturellen Kompetenzen im Bereich der sportlichen Bildung und Begegnung vorantreiben. Ziel des Programms ist es, neue Wege zur Verbesserung interkultureller Kompetenzen zu finden. Möglichst originelle und sportspezifische Ideen, die die Chance einer neuen Perspektive bieten, sollen umgesetzt werden. Hierbei stehen das soziale und organisatorische Lernen im Hinblick auf interkulturelle Kompetenz und interkulturelle Öffnung im Mittelpunkt.

Von ursprünglich sechs ausgewählten Projekten sind aufgrund verschiedenster Aspekte derzeit noch folgende vier Vereine Teil des Programms:

  • VfL Ulm/Neu-Ulm e.V.
    "Sportinnovation durch Integration – VfL GOES junik" www.vflulm.de

klick - mach mit! Kurse zur praktischen Internetnutzung

Die Baden-Württemberg Stiftung hat für engagierte Menschen im Land das Internet-Kursprogramm "klick mach mit!" initiiert. Ziel des Programms war es, Bürgern die bereits erste Erfahrungen im Internet gesammelt haben, weiterführende Internet-Anwendungen zu vermitteln und dadurch die "digitale Nutzungskompetenz" im Land nachhaltig zu stärken.

Die Kursteilnehmer haben an vielen Praxisbeispielen erfahren, wie man im Internet recherchiert, Online-Bewerbungen auf Stellenangebote sicher durchführt, sich im Verein besser organisiert oder neue Internet-Services der öffentlichen Verwaltung optimal nutzt.

klick – mach mit!-Kurse wurden zu günstigen Konditionen von zahlreichen Schulungspartnern in ganz Baden-Württemberg angeboten. Es gab dazu Kursbegleitmaterialien, die speziell für klick – mach mit! entwickelt wurden. Sämtliche Kurse wurden landesweit in Baden-Württemberg fortlaufend bis September 2010 durchgeführt.

Das Kursangebot richtete sich an alle Bürgerinnen und Bürger aus Baden-Württemberg mit Grundkenntnissen der Internet- und PC-Nutzung.

Am 27. Januar 2010 hat die Baden-Württemberg Stiftung zur Veranstaltung "Lebenslanges Lernen - Chancen und Herausforderungen im digitalen Zeitalter" nach Stuttgart eingeladen. Es wurde über die Themen Datenschutz im Internet sowie Internet- und Medienkompetenz älterer Menschen diskutiert. Viele Institutionen und Einrichtungen aus dem Bildungs- und Ehrenamtsumfeld sowie Projektbeteiligte und Schulungspartner des Programms "klick – mach mit!", die sich für die Vermittlung von Internet- und Medienkompetenzen insbesondere für ältere Menschen einsetzen, nahmen an der Veranstaltung teil, diskutierten mit und tauschten gegenseitig Ideen aus. Ziel der Veranstaltung war es, die Bildungssituation älterer Menschen im Bereich Internet- und Medienkompetenzen zu beleuchten und über Datenschutz im Zusammenhang mit dem Internet zu informieren. In einer abschließenden Podiumsdiskussion wurden weitergehende Fragestellungen erörtert und neue Ansätze und Ideen für ein Lebenslanges Lernen in der Zukunft diskutiert.

Die Baden-Württemberg Stiftung hat am 27. Januar 2010 zur Veranstaltung "Lebenslanges Lernen - Chancen und Herausforderungen im digitalen Zeitalter" nach Stuttgart eingeladen. Es wurde über die Themen Datenschutz im Internet sowie Internet- und Medienkompetenz älterer Menschen diskutiert. Viele Institutionen und Einrichtungen aus dem Bildungs- und Ehrenamtsumfeld sowie Projektbeteiligte und Schulungspartner des Programms "klick – mach mit!", die sich für die Vermittlung von Internet- und Medienkompetenzen insbesondere für ältere Menschen einsetzen, nahmen an der Veranstaltung teil, diskutierten mit und tauschten gegenseitig Ideen aus. Ziel der Veranstaltung war es, die Bildungssituation älterer Menschen im Bereich Internet- und Medienkompetenzen zu beleuchten und über Datenschutz im Zusammenhang mit dem Internet zu informieren. In einer abschließenden Podiumsdiskussion wurden weitergehende Fragestellungen erörtert und neue Ansätze und Ideen für ein Lebenslanges Lernen in der Zukunft diskutiert.

Projektdienstleister

MFG Baden-Württemberg GmbH
Breitscheidstr. 4 • 70174 Stuttgart
Robert Gehring
Fon +49.711.907 153-22 • Fax +49.711.907 153-50
gehring(a)mfg.de
www.mfg.de

Abteilungsleiter Bildung

Dr. Andreas Weber Dr. Andreas Weber
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-21
Fax +49 (0) 711 248 476-51 weber(a)bwstiftung.de

Referentin Bildung

Ulrike Vogelmann M.A. Ulrike Vogelmann M.A.
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-23
Fax +49 (0) 711 248 476-51 vogelmann(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender