Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Die Baden-Württemberg Stiftung ist Impuls- und Ideengeberin:
Wir denken weiter. Wir denken vor. Wir stiften Zukunft.

Wir haben klare Ziele:
Wir initiieren Programme und Projekte und engagieren uns seit 15 Jahren in Forschung und Bildung, für soziale Verantwortung und Kultur.

Wir haben einen klaren Auftrag:
Wir tragen dazu bei, die Zukunft unseres Landes zu sichern und zu gestalten – gemeinsam mit unzähligen engagierten Bürgerinnen und Bürgern überall in Baden-Württemberg. Als unabhängige und überparteiliche Stiftung des Landes sind wir nicht nur unserem Land und seinen Menschen verpflichtet, sondern auch den fundamentalen Werten, die uns und unser Handeln prägen.

Im Spannungsfeld großer gesellschaftlicher Veränderungen gibt uns das Grundgesetz seit 1949 Orientierung und fordert uns auf, Position zu beziehen. Es formuliert die Verantwortung für die Gesellschaft und für den Einzelnen und schärft den Blick auf das, was zählt.

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

 

Berichte aus den Bereichen

Forschung

Innovative Forschung ist ein Schlüssel zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen unserer Zeit. Wir investieren in die Entwicklung zukunftsfähiger Ideen, Technologien und Produkte. Im Fokus stehen dabei gesellschaftlich, wirtschaftlich und ökologisch bedeutsame Themen. Dies sichert auch kommenden Generationen Wohlstand und Arbeitsplätze und bietet Firmen optimale Voraussetzungen im globalen Wettbewerb.

Die Fabrik im Truck

Das Programm Coaching4Future soll jungen Menschen Appetit auf mathematische, technische oder naturwissenschaftliche Berufe machen. Besonders gut dafür geeignet ist die neue mobile Initiative Discover Industry.

Weiterlesen >

Interview

Drei Fragen an Stefan Wolf über das Programm Coaching4Future >

 

Bildung

Gut ausgebildete Menschen tragen zum Wohlstand eines Landes bei. Eines unserer großen Anliegen ist es, allen Zugang zu unserem Bildungssystem zu ermöglichen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter oder anderen Voraussetzungen. Unsere Programme reichen von der frühkindlichen Bildung über die berufliche und Erwachsenenbildung bis hin zur gezielten Unterstützung herausragender Talente.

Politik auf der Schiene

Im Rahmen des Programms Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft fand in St. Georgen die Tagung „Jugendbeteiligung ist am Zug“ statt. Das Besondere: Die Veranstaltung begann bereits mit der Anreise.

Weiterlesen >

Interview

Drei Fragen an Bernd Möhrle zum Projekt kicken&lesen >

 

Gesellschaft & Kultur

Gut ausgebildete Menschen tragen zum Wohlstand eines Landes bei. Eines unserer großen Anliegen ist es, allen Zugang zu unserem Bildungssystem zu ermöglichen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter oder anderen Voraussetzungen. Unsere Programme reichen von der frühkindlichen Bildung über die berufliche und Erwachsenenbildung bis hin zur gezielten Unterstützung herausragender Talente.

Impulse für die Gesellschaft

Die Baden-Württemberg Stiftung baut ihre Angebote für die Integration von Geflüchteten und die Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit stetig aus. 2015 startete sie zwei Programme: Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung und Willkommen in Baden-Württemberg!

Weiterlesen >

Interview

Drei Fragen an Dan Olweus über die Mobbing-Forschung >