Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Publikationen downloaden oder bestellen

R
Raus aus der Sackgasse

Raus aus der Sackgasse

Gesellschaft & Kultur

Schriftenreihe Nr. 20

Dokumentation des Programms "Hilfen für Straßenkinder und Schulverweigerer"

Resilienzförderung in der Grundschule

Resilienzförderung in der Grundschule

Gesellschaft & Kultur

Arbeitspapier Nr. 9

Ziel des Projekts Resilienzförderung in der Grundschule war es, ein Konzept zur Entwicklung einer resilienzförderlichen Schule zu erarbeiten, zu erproben und zu evaluieren. Dabei ging es im Kern um die Förderung der seelischen Widerstandskraft und der sozial-emotionalen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Die vorliegende Dokumentation zeichnet ein umfassendes Bild darüber, was sich hinter dem Begriff der Resilienzförderung verbirgt und wie diese erfolgreich in den Schulalltag integriert werden kann.

S
Sag' mal was - Sprachliche Bildung für Kleinkinder. Sprachförderansätze: Erfahrungen und Reflexionen

Sag' mal was - Sprachliche Bildung für Kleinkinder. Sprachförderansätze: Erfahrungen und Reflexionen

Bildung

Schriftenreihe Nr. 72

In der Publikation werden zwei Konzepte vorgestellt, die vom Deutschen Jugendinstitut, München und der Universität Koblenz-Landau im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung entwickelt und erprobt wurden. Zudem wird die Implementierung des Projekts „Sprache macht stark!" der Universität Mannheim beschrieben. Ziel dieser Sprachbildungs- und Qualifizierungskonzepte ist die Stärkung der Handlungskompetenz von pädagogischen Fachkräften im Bereich sprachlicher Bildung von Kindern unter drei Jahren. Die Projekte wurden formativ und von der Freien Universität Berlin/EduCert summativ evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation werden in der Publikation vorgestellt. Daraus werden Konsequenzen und Empfehlungen für Wissenschaft und Fachpolitik abgeleitet.

Die Publikation ist im Narr Verlag Tübingen erschienen und kann über diesen bezogen werden.

Sag’ mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder. Zur Evaluation des Programms der Baden-Württemberg Stiftung

Sag’ mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder. Zur Evaluation des Programms der Baden-Württemberg Stiftung

Bildung

Schriftenreihe Nr. 57

Die Baden-Württemberg Stiftung hat über sieben Jahre erfolgreich das Programm „Sag’ mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder" in Tageseinrichtungen für Kinder angeboten. Fast 90.000 Kinder in Baden-Württemberg haben von diesem flächendeckenden Angebot profitiert. „Sag’ mal was – Sprachförderung im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis“ war der Titel einer Fachtagung der Baden-Württemberg Stiftung, bei der die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung aufgearbeitet wurden. Mit diesem Band führt die Baden-Württemberg Stiftung die Diskussionen der Tagung weiter. In ihm werden die Konsequenzen für Wissenschaft und Forschung sowie für Praxis, Aus- und Weiterbildung beleuchtet und vertieft.

Die Publikation ist bei Narr Francke Attempto Verlag erschienen, die Auflage ist vergriffen.

Schulbegleitung als Beitrag zur Inklusion

Schulbegleitung als Beitrag zur Inklusion

Gesellschaft & Kultur

Schriftenreihe Nr. 81

Die 2008 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention und 2009 durch die Bundesregierung ratifizierte UN_Behinderechtskonvention ist ein Meilenstein zur Herstellung umfassender Teilhaberechte von Menschen mit einer Behinderung am gesellschaftlichen Leben. Besondere Bedeutung kommt Artikel 24 der Konvention zu: Er legt die Möglichkeit des gemeinsamen Unterrichts von Kindern mit und ohne Behinderung in allgemein bildenden Schulen fest.

Die vorliegende Publikation enthält eine Rechtsexpertise zu den derzeit bestehenden Rechtsgrundlagen der Praxis der Schulbegleitung. Zudem  wichtige Informationen über den beruflichen Hintergrund, die Qualifizierung und die alltäglichen Aufgaben der Schulbegleiter in Baden-Württemberg.