Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Publikationen downloaden oder bestellen

M
Motor of Innovation - Advancing education and research in Baden-Württemberg

Motor of Innovation - Advancing education and research in Baden-Württemberg

Bildung

In Deutschland und innerhalb der Europäischen Union steht Baden-Württembergs Innovationskraft an erster Stelle. In keinem anderen Land sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung, der Anteil der Erwerbstätigen in forschungsintensiven Industriezweigen und die Patentdichte höher als in Baden-Württemberg. Die Stiftung will mit ihren Aktivitäten dazu beitragen, dass das Land diese Vorreiterrolle auch in Zukunft behaupten kann. Die englischsprachige Broschüre stellt eine Auswahl des Engagements der Stiftung in Bildung und Forschung vor.

Musisch-ästhetische Modellprojekte in Kindergärten und anderen Tageseinrichtungen für Kinder

Musisch-ästhetische Modellprojekte in Kindergärten und anderen Tageseinrichtungen für Kinder

Gesellschaft & Kultur

Schriftenreihe Nr. 43

Evaluation des Programms, das 2006 initiiert wurde und am 18. November 2009 mit einer festlichen Veranstaltung im Schnawwl Kinder- und Jugendtheater des Nationaltheaters Mannheim offiziell seinen Abschluss fan.

N
Nachhaltigkeit lernen II - Kinder gestalten Zukunft

Nachhaltigkeit lernen II - Kinder gestalten Zukunft

Gesellschaft & Kultur

Schriftenreihe Nr. 84

Die vorliegende Publikation vermittelt einen ausführlichen Überblick über das Programm Nachhaltigkeit lernen II - Kinder gestalten Zukunft und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Ziel des Programms ist es, Kinder im Alter von drei bis acht Jahren für die Belange des Naturschutzes, des Biodiversitätserhalts, der Umweltvorsorge und der nachhaltigen Entwicklung zu sensibilisieren. Die vorliegende Schriftenreihe gibt einen Einblick in die 30 Modellprojekte, die zwischen 2013 und 2017 umgesetzt wurden.

Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft: Ergebnisse der Evaluation des Programms

Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft: Ergebnisse der Evaluation des Programms

Gesellschaft & Kultur

Schriftenreihe Nr. 77

Ziel des Programms ist es, Kinder im Alter von drei bis acht Jahren für die Belange des Naturschutzes, des Biodiversitätserhalts, der Umweltvorsorge und der nachhaltigen Entwicklung zu sensibilisieren. Für die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft ist es unabdingbar, dass bereits die Kleinsten in den Prozess mit eingebunden werden. Als künftige Erwachsene werden insbesondere sie von den Folgen der bisherigen Lebensweise betroffen sein. Die vorliegende Schriftenreihe gibt einen Einblick in die 14 Modellprojekte, die zwischen 2011 und 2014 umgesetzt wurden.

Nachhaltigkeit macht fit für die Zukunft

Nachhaltigkeit macht fit für die Zukunft

Bildung

Schriftenreihe Nr. 51

Durch einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie schützen wir unsere Umwelt und tragen somit zur nachhaltigen Entwicklung unseres Landes bei. Doch wie können wir zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs Energie sparen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet diese Broschüre. Sie erfahren u.a., wie Sie Ihren Energieverbrauch mit einfachen Maßnahmen reduzieren können. Zudem erhalten Sie einen Einblick in die Energieversorgung der Zukunft – z.B. in die Forschung zur Treibstoffherstellung aus Algen oder zur Herstellung organischer Solarzellen.