Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Rap-Battle trifft Wissenschaft

19.05.2017 Bei der dritten Auflage des WANTED Science Slam der Baden-Württemberg Stiftung überzeugten neun Teilnehmer mit vielfältigen Slams

Rap-Battle trifft Wissenschaft

Am 18. Mai fand der WANTED Science Slam 2017 statt. Bereits zum dritten Mal konnten Nachwuchsforscher*innen ihre Ideen in einem innovativen Format präsentieren. In der Runde der letzten neun hieß es dann Wissen und Unterhaltung in einer mitreißenden Darbietung zu kombinieren. Die Gewinner*innen erwartete ein Honorar in Höhe von je 250 Euro sowie attraktive Sachpreise, unter anderem eine Virtual Reality-Brille.

Stuttgart, 19. Mai 2017 – Forschung unterhaltsam und kurzweilig für ein breites Publikum darzustellen, das ist der Ansatz des WANTED Science Slams, den die Baden-Württemberg Stiftung 2015 ins Leben gerufen hat. Wissenschaftler*innen aus ganz Deutschland erhalten dabei die Gelegenheit, sich unter professioneller Anleitung auf ihren zehnminütigen Vortrag vorzubereiten und damit attraktive Preise zu gewinnen. Am Ende des Abends entscheidet das Publikum, für welche Slammer es zu Platz Eins bis Drei reichen soll.

Dabei waren den Themen der Slammer keine kreativen Grenzen gesetzt. So berührte Wiebke Schick mit einer persönlichen Geschichte, die auf die Situation von Epileptiker*innen in Deutschland aufmerksam machte. Das Format, welches an die bekanntere Form des Poetry Slam erinnert, inspirierte Lorenz Adlung dazu, sich an einer Rap-Hommage für „Die Fantastischen Vier“ zu versuchen. Mit seinem Slam „Are we human, or are we cancer?“ belegte er den zweiten Platz. Nebenbei klärte er darüber auf, wie die Mathematik der Krebsmedizin auf die Sprünge helfen kann. Der erste Platz aber, war Jens Wehner nicht zu nehmen. Sein Vortrag zum Thema „Dissoziation von Zweiteilchenanregung“ begeisterte alle Zuhörer im Foyer der Baden-Württemberg Stiftung. Seine Ausgangsfrage, wie man Paare erfolgreich auseinanderbringt, diente ihm im weiteren Verlauf dazu, sehr anschaulich darzustellen, was in einer Solaranlage eigentlich genau passiert. Sein ungeheures Stand Up-Talent führt ihn sicherlich bald auf die ganz große Bühne, sollte ihn die Wissenschaft einmal nicht mehr fordern.

Wer es verpasst hat, für den gibt es alle Gewinner-Slams auch auf Youtube!

 

Medienkontakt:

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Cornelia Zeiger, Pressereferentin Stabsstelle Kommunikation

Kriegsbergstraße 42 • 70174 Stuttgart

Tel +49 (0) 711 248 476-17

Mobil: +49 (0) 160 9075 9650

zeiger@bwstiftung.de