Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Junge Talente der Kulturakademie feiern erfolgreichen Abschluss

06.03.2017 Staatssekretärin Theresa Schopper: „Wichtiger denn je, dass unsere Kinder ihr volles Potenzial entfalten können“

Junge Talente der Kulturakademie feiern erfolgreichen Abschluss

80 talentierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg haben erfolgreich an der Kulturakademie der Stiftung Kinderland teilgenommen. Im Stuttgarter Haus der Wirtschaft präsentierte heute der siebte Jahrgang der Kulturakademie die Ergebnisse der zwei Kreativwochen, die in den renommierten Partnereinrichtungen Akademie Schloss Rotenfels, Deutsches Literaturarchiv Marbach, Landesakademie Ochsenhausen sowie dem Förderverein Science und Technologie e.V. stattfanden.

Stuttgart, 04. März 2017 – Wenn programmierbare Legosteine, aufwendige Steinskulpturen, spannende Texte und interessante Jazz-Improvisation aufeinander treffen, dann feiert die Kulturakademie der Stiftung Kinderland den Abschluss ihrer Kreativwochen. Bei der heutigen Veranstaltung gaben die jungen Talente eine Kostprobe ihres Könnens. In zwei Kreativwochen hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an den vier Partnerinstitutionen frei zu entfalten. Dabei wurden sie von hochkarätigen Dozenten begleitet. Staatssekretärin Theresa Schopper sagte bei ihrer Begrüßung: „In einer Zeit, in der wir in vielen Bereichen vor Veränderungen stehen, ist es wichtiger denn je, dass wir für familien- und kinderfreundliche Rahmenbedingungen sorgen, in denen unsere Kinder ihr volles Potenzial entfalten können. Dafür stehen die Kreativwochen der Kulturakademie mit den Partnereinrichtungen. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir vor kurzem im Stiftungsrat die Fortsetzung der Kulturakademie beschlossen und dafür die entsprechenden Gelder bereitgestellt haben.“

Mit Profis das Können vertiefen

Jeweils eine Woche in den Sommer- und Faschingsferien haben die Jugendlichen entweder im Deutschen Literaturarchiv Marbach, beim Förderverein Science und Technologie e.V., an der Akademie Schloss Rotenfels sowie an der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen verbracht. Dabei konnten sie einmalige Einblicke erwerben, ihr Können vertiefen und den Expertinnen und Experten aus der jeweiligen Sparte über die Schulter schauen.

 „Es ist wichtig, Talente früh zu fördern und Kinder und Jugendliche zu animieren, ihrer Kreativität, ihrem Können und ihrer Neugier nachzugehen. Bei der Kulturakademie entdecken und entwickeln sie ihr Talent, finden sich in Gesellschaft Gleichgesinnter wieder und profitieren oft noch Jahre später von diesen Erlebnissen“, betont Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

Die Kreativwoche mit dem Titel „Objektspuren“ in Marbach nahm in diesem Jahr, passend zur aktuellen Wechselausstellung „Die Gabe / The Gift“ im Literaturmuseum der Moderne, die Marbacher Sammlung genauer unter die Lupe und erzählte die Geschichten einzigartiger Gaben, die verschiedene Stifter und Mäzene dem Archiv zur Verfügung gestellt haben. Außerdem stand ein Besuch in Friedrich Schillers Geburtshaus und eine Lesung mit der Schriftstellerin Kirsten Fuchs auf dem Programm.

Die „Woche der Entdecker und Erfinder“ beim Förderverein Science und Technologie e.V. nahm die Teilnehmer mit in die Welt des LEGO Mindstorms, dessen Kernstück ein programmierbarer Legostein ist. Die jungen Forscher konnten außerdem an einem Workshop im Universitätsklinikum Freiburg teilnehmen und erhielten eine spannende Einführung in die Solartechnik.

An der Akademie Schloss Rotenfels erwarteten die jungen Künstlerinnen und Künstler verschiedene Workshops zu den Themen „Zündende Bildideen – Malen mit Acrylfarben“ und „Sitzende Figuren – Skulpturales Arbeiten mit Stein“. Interessant wurde es auch beim Besuch des Zentrums für Kunst und Medien und dem Museum für Neue Kunst in Karlsruhe.

Kreativ ging es auch an der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen zu. Dort tauchten die Jugendlichen in die Welt der Improvisation mit dem eigenen Musikinstrument ein.

Neue Talente gesucht

Aktuell läuft die Ausschreibung für den achten Jahrgang der Kulturakademie. Bis zum 13. März 2017 können alle Schulen in Baden-Württemberg junge Talente in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik und MINT für die Kulturakademie vorschlagen. 

Kulturakademie Baden-Württemberg

„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ Das ist das Motto der Kulturakademie Baden-Württemberg, die 2010 von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gegründet wurde. Ideengeberin ist die Ministerin a.D. Dr. Marianne Schultz-Hector. Die Kulturakademie richtet sich mit ihrem bundesweit einmaligen Angebot an Kinder der Klassenstufen sechs bis acht der allgemeinbildenden Schulen. Bildende Kunst, Literatur, MINT und Musik sind die vier Säulen der Kulturakademie. In diesen Sparten werden in den Sommer- und Faschingsferien Kreativwochen für junge Talente angeboten. Bislang haben rund 560 Schülerinnen und Schüler an der Kulturakademie teilgenommen. Partner der Kulturakademie sind die Akademie Schloss Rotenfels, das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Landesakademie Ochsenhausen und der Förderverein Science und Technologie e. V. Die Stiftung Kinderland will mit der Kulturakademie Baden-Württemberg kreativen, talentierten Schülerinnen und Schülern die Chance geben, ihre Begabung zu entwickeln und zu vertiefen.

 

 

Medienkontakt:

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

Julia Kovar

Leiterin Stabsstelle Kommunikation

Kriegsbergstraße 42 • 70174 Stuttgart

Fon: +49.711.248 476-16

Fax: +49.711.248 476-54

kovar@bwstiftung.de