Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Junge Talente der Kulturakademie feiern erfolgreichen Abschluss

09.03.2019 Künstler, Autoren, Musiker und Tüftler von morgen

Junge Talente der Kulturakademie feiern erfolgreichen Abschluss

160 talentierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg haben erfolgreich an der Kulturakademie der Stiftung Kinderland teilgenommen. In der Stuttgarter Liederhalle präsentierte der neunte Jahrgang die Ergebnisse der zwei Kreativwochen, die in den renommierten Partnereinrichtungen stattfanden. Mit dem Schuljahr 2018/2019 hat die Stiftung Kinderland ihr Angebot ausgebaut: Seither können auch ältere Schülerinnen und Schüler teilnehmen und neue Einrichtungen sind mit von der Partie.

Stuttgart, 9. März 2019 – Wenn programmierbare Legosteine, aufwendige Kunstobjekte, spannende Texte und phantasievolle Musikimprovisation aufeinandertreffen, dann feiert die Kulturakademie der Stiftung Kinderland den Abschluss ihrer Kreativwochen. Bei der Veranstaltung gaben die jungen Talente eine Kostprobe ihres Könnens. In zwei Kreativwochen hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an den acht Partnerinstitutionen frei zu entfalten. Dabei wurden sie von hochkarätigen Dozenten begleitet. Staatssekretärin Petra Olschowski sagte bei ihrer Begrüßung: „Während der Kreativwochen treffen Kinder und Jugendliche auf Künstlerinnen und Künstler, Forscherinnen und Forscher. Sie werden im Miteinander dazu angeregt, ihre Kreativität auszuleben und sind dabei frei von jedem Leistungsgedanken. Solche Erfahrungen sind einmalig und oft prägend für das weitere Leben. Ich bin überzeugt: Begegnungen wie diese wirken lange nach und können einen Lebenslauf ganz grundlegend beeinflussen.“

Mit Profis das Können vertiefen
Jeweils eine Woche in den Sommer- und Faschingsferien verbrachten die Jugendlichen entweder im Deutschen Literaturarchiv Marbach, im Literaturhaus Stuttgart, beim Förderverein Science und Technologie e.V., beim VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V. in Kooperation mit der Universität Stuttgart, am Schloss Rotenfels, am ZKM in Karlsruhe, an der Hochschule für Musik in Karlsruhe sowie an der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen. Dabei konnten sie einmalige Einblicke bekommen, ihr Können vertiefen und den Expertinnen und Experten aus der jeweiligen Sparte über die Schulter schauen. „Ich bin stolz, dass wir neue hochkarätige Partnereinrichtungen dazugewinnen konnten und damit auch älteren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, intensiv ihrer Leidenschaft nachzugehen. Kreativität ist eine Schlüsselkompetenz unserer Zeit: Für Innovationen in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur brauchen wir kreative Köpfe und mutige Querdenker“, betont Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

In der Sparte Bildende Kunst waren die jungen Talente am Schloss Rotenfels und im ZKM in Karlsruhe. Sie durchliefen Workshops in den Bereichen Malerei, Skulptur und Installation oder befassten sich mit analoger und digitaler Medienkunst. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhielten individuelle Beratung und besuchten Ateliers oder Ausstellungen.

Die Nachwuchstalente im Bereich Literatur verbrachten die Kreativwoche entweder im Deutschen Literaturarchiv in Marbach oder am Literaturhaus Stuttgart. Das Angebot umfasste Schreibworkshops in den Bereichen Lyrik und Prosa sowie individuelle Beratung bei der künstlerischen Arbeit. Es fanden außerdem Museums- und Archivbesuche sowie ein theaterpädagogisches Training zur Persönlichkeitsbildung statt.

Workshops in den Bereichen Improvisation, Ensemblearbeit oder Singen standen an der Hochschule für Musik in Karlsruhe und der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen auf dem Plan. Die jungen Nachwuchs-Musikerinnen und Musiker wurden in die Bereiche Musikwissenschaft sowie Musikjournalismus und Musikinformatik mit den Schwerpunkten Radio, TV, Internet und Computer eingeführt. Es folgten eine musik- und theaterpädagogische Schulung zur Persönlichkeitsbildung, individuelle Beratung bei der künstlerischen Arbeit und ein Auftrittstraining.

Die kreativen Köpfe aus dem MINT-Bereich besuchten den Förderverein Science und Technologie e.V. oder den VDI Stuttgart und die Universität Stuttgart. Dabei absolvierten sie Workshops und Experimente in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen, erhielten individuelle Beratung bei der experimentellen Arbeit, besuchten Forschungseinrichtungen und Unternehmen.

Fotos der Abschlussveranstaltung finden Sie zum Downlod hier.
© Robert Thiele

Förderung junger Talente geht weiter
Aktuell läuft die Ausschreibung für den zehnten Jahrgang der Kulturakademie. Noch bis zum 15. März 2019 können alle Schulen in Baden-Württemberg junge Talente in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik und MINT für die Kulturakademie vorschlagen. Mit dem Schuljahr 2018/2019 hat die Stiftung Kinderland ihr Angebot erweitert: Neben 80 Schülerinnen und Schülern der Klassen sechs bis acht, können fortan weitere 80 Schüler aus den Klassen neun bis elf an der Kulturakademie teilnehmen. Neue renommierte Partnereinrichtungen wie die Hochschule für Musik Karlsruhe, die Universität Stuttgart in Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure Stuttgart, das ZKM in Karlsruhe und das Literaturhaus Stuttgart sind mit von der Partie. Weitere Informationen dazu finden Sie hier www.kulturakademie-bw.de.

Kulturakademie Baden-Württemberg
„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ Das ist das Motto der Kulturakademie Baden-Württemberg, die 2010 von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gegründet wurde. Ideengeberin ist die Ministerin a.D. Dr. Marianne Schultz-Hector. Die Kulturakademie richtet sich mit ihrem bundesweit einmaligen Angebot an Kinder der Klassenstufen sechs bis elf der allgemeinbildenden Schulen. Bildende Kunst, Literatur, MINT und Musik sind die vier Säulen der Kulturakademie. In diesen Sparten werden in den Sommer- und Faschingsferien Kreativwochen für junge Talente angeboten. Bislang haben rund 800 Schülerinnen und Schüler an der Kulturakademie teilgenommen. Partner der Kulturakademie sind das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung - Außenstelle Schloss Rotenfels, das ZKM in Karlsruhe, das Deutsche Literaturarchiv Marbach, das Literaturhaus Stuttgart, die Landesakademie Ochsenhausen, die Hochschule für Musik in Karlsruhe, der Förderverein Science und Technologie e. V. sowie die Universität Stuttgart und der VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V.. Die Stiftung Kinderland will mit der Kulturakademie Baden-Württemberg kreativen, talentierten Schülerinnen und Schülern die Chance geben, ihre Begabung zu entwickeln und zu vertiefen.

 

Stiftungsprofil:

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger. www.bwstiftung.de

Die Stiftung Kinderland, eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung, ist dort aktiv, wo Kinder und Familien Hilfe und Unterstützung benötigen. Sie setzt sich für die Stärkung von Familien und die Schaffung familienfreundlicher Strukturen ein. Kinder sollen optimale Entwicklungschancen erhalten. Denn wer in Kinder investiert, investiert in die Zukunft unseres Landes. www.stiftung-kinderland.de

 

Medienkontakt:
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Nadia Heide
Referentin Stabsstelle Kommunikation
Kriegsbergstraße 42 • 70174 Stuttgart
Tel +49 (0) 711 248 476-73
Fax: +49 (0) 711 248 476-54
heide@bwstiftung.de

Fotos