Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Ausschreibung zur Additiven Fertigung

Ausschreibung zur Additiven Fertigung

Additive Fertigung im Land soll vorangebracht werden

Baden-Württemberg Stiftung schreibt neues Forschungsprojekt „Innovation durch Additive Fertigung“ aus

Die Baden-Württemberg Stiftung investiert in die Entwicklung zukunftsfähiger Ideen, Technologien und Produkte im Bereich Forschung. Im Fokus stehen dabei gesellschaftlich, wirtschaftlich und ökologisch bedeutsame Themen. Die neue Ausschreibung der Stiftung „Innovation durch Additive Forschung“ richtet sich an Forschungsprojekte aus dem Bereich der Materialwissenschaften. Hochschulen und gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg können sich mit ihren Projekten bis zum 23. September 2016 bewerben. Für das Programm werden insgesamt vier Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Stuttgart, 25. Juli 2016 – Die additive Fertigung gehört zu den weltweit dynamisch wachsenden Technologiefeldern mit enormen Anstrengungen in Forschung und Entwicklung. Unter dieser besonderen Art der Fertigung versteht man Verfahren, bei denen basierend auf einem digitalen Modell ein Gegenstand durch Hinzufügen, Auftragen oder Ablagern von Material erzeugt wird, wie etwa beim 3D-Druck. Additive Fertigungsverfahren kommen beispielsweise in der Medizintechnik oder im Fahrzeugbau zum Einsatz. Mit dem Forschungsprogramm „Innovation durch Additive Fertigung“ möchte die Baden-Württemberg Stiftung dazu beitragen, die Forschung in diesem Themengebiet im Land voranzutreiben, zu stärken und auszubauen.


Grundlagen- und Vorlaufforschung im Fokus
Daher zielt die Ausschreibung besonders auf Forschungsprojekte ab, die sich mit vorwettbewerblicher, anwendungsorientierter Grundlagen- oder Vorlaufforschung beschäftigen. Im Vordergrund stehen Arbeiten, die geeignete Ausgangsmaterialien analysieren, Fertigungsprozesse optimieren oder organische Strukturen und Objekte reproduzieren. Projekte, bei denen verschiedene Forschungseinrichtungen kooperieren, sind ausdrücklich erwünscht. Hochschulen und gemeinnützige außeruniversitäre Einrichtungen aus Baden-Württemberg können sich noch bis zum 23. September 2016 bewerben. Ausgewählte Projekte werden von der Baden-Württemberg Stiftung über eine Laufzeit von drei Jahren finanziert.

Hinweis:
Informationen zum Forschungsprogramm „Innovation durch Additive Fertigung“ und die Ausschreibung finden Sie unter bit.ly/29e4JGS.

Die Baden-Württemberg Stiftung:
Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger. www.bwstiftung.de

 

Medienkontakt:

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

Julia Kovar
Leiterin Stabsstelle Kommunikation
Kriegsbergstraße 42 • 70174 Stuttgart
Tel +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54
kovar@bwstiftung.de

Fotos

Informationen