Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Erweitert wird das breite Forschungsspektrum der Baden-Württemberg Stiftung seit dem Jahr 2014/2015 um einen speziellen Aspekt der RNA-Biologie, die Forschung an nicht-kodierenden RNAs. Diese kodieren nicht für spezielle Proteine, sondern steuern in verschiedensten Ausprägungen Genfunktionen, kontrollieren mobile genetische Elemente und wirken bei der Abwehr von Viren mit.

Synthetische siRNAs und shRNAs – zwischen 2005 und 2009 auch unterstützt durch die Baden-Württemberg Stiftung – haben sich inzwischen als Werkzeuge zur Analyse von Genfunktionen in der gesamten lebenswissenschaftlichen Forschung etabliert. Das neue Programm zielt u.a. auf Biogenese, Regulation und Struktur nicht-kodierender RNAs sowie der Bedeutung spezifischer nicht-kodierender RNAs oder RNA-Klassen für zelluläre Funktionen oder Krankheiten ab.
Weiterhin geht es um die Nutzung nicht-kodierender RNAs in biotechnologischen Prozessen und als Therapeutika sowie als diagnostische, prädiktive oder prognostische Biomarker.

Im Rahmen des neuen Forschungsprogramms sollen nicht-kodierende RNAs in allen Organismengruppen untersucht werden.

Im Laufe des Jahres 2015 starteten 15 Projekte, die aus rund 50 eingereichten Anträgen von einem unabhängigen Expertengremium ausgewählt wurden und mit insgesamt 3,5 Millionen Euro gefördert werden.

Die Projekte haben ab dem Start drei Jahre Zeit für ihre Forschungsarbeit.

 

 

Eine Übersicht über die Projekte und beteiligten Institutionen finden Sie hier:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

DLR Projektträger
Gesundheit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn

Dr. Bettina Peters
Tel.: 0228 3821 1222
E-Mail: Bettina.Peters@dlr.de

Dr. Roland Bornheim
Tel.: 0228 3821 1785
E-Mail: Roland.Bornheim@dlr.de