Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Perspektiven

 

"Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen,
sie zu gestalten." Sir Francis Bacon

 

Unter dem Titel Perspektiven startete 2017 eine neue Veranstaltungsreihe der Baden-Württemberg Stiftung. Bei der Veranstaltungsreihe kommen Journalisten, Wissenschafter, Politiker und Bürger zu Wort, um aktuelle Themen und Problemlagen zu thematisieren und ganz unterschiedliche Sichtweisen aufzuzeigen.

 

Start-Up Kitchen: Gründer an den Herd

In der aktuellen Ausgabe (02/2017) unseres Stiftungsmagazins Perspektive widmen wir uns der "Generation Start-up" und beleuchten, wie die Gründerszene in Baden-Württemberg durchstartet. Aus diesem Anlass fand am 17.10.2017 im Haus der Baden-Württemberg Stiftung eine Podiumsdiskussion der etwas anderen Art statt. Unter dem Titel "Start-Up Kitchen: Gründer an den Herd" kamen Gründer zusammen, um gemeinsam vor Publikum zu kochen und ihre Geschichten zu erzählen.

Gäste:

Katrin Schütz MdL, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium
Nadine & Anne Kathrin Antic
, Gründerin GlobalFlow und Wormanizer
Christopher Essert
, Gründer Essert GmbH
René Fiedler
, Gründer Barbe-Ko.de
Susann Hartung
, Erfinderin Spätzle Shaker
Gerald Holler
, Gründer Compris GmbH

Kulinarische Leitung: Christine Garcia Urbina alias trickytine
Moderation
: Thomas Niemietz, SWR

 

Einen Nachbericht lesen Sie hier.

Zur Aufzeichnung der Start-up Kitchen gelangen Sie hier.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Beteiligten

Staatssekretärin Katrin Schütz

Katrin Schütz war viele Jahre lang Geschäftsführerin eines mittelständischen Unternehmens und bildete junge Menschen im kaufmännischen Bereich aus. Von 2006 bis Mai 2016 war sie Mitglied des Landtags in Baden-Württemberg sowie Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss, Wissenschaftsausschuss und Vorsitzende des Integrationsausschusses. 2016 wurde sie zur Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg ernannt. Damit fungiert sie als eine der ersten Ansprechpartnerinnen, wenn es um Start-ups und Firmengründungen in Baden-Württemberg geht. Nicht zuletzt ist sie eine versierte Hobbyköchin.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Nadine & Anne Kathrin Antic

Als Werkstudentin erlebte Nadine Antic, wie man in der Automobilindustrie mit Abfallmaterialien wie Metallen oder Kunststoffen umgeht. Entsorgung verursacht Kosten, und häufig werden dabei wertvolle Ressourcen verschwendet. Dabei kann das Material fast immer in den Produktionskreislauf zurückgeführt oder anderweitig zweitverwertet werden – was Finanzen und Ressourcen schont. Also entwickelte sie gemeinsam mit einer Kommilitonin einen Businessplan für ein Start-up, das Unternehmen dabei berät, Entsorgung ganzheitlich, kostengünstig und materialeffizient zu gestalten. Das Konzept kommt an: GlobalFlow – so der Firmenname – gewinnt den Businessplan-Wettbewerb an der Hochschule. Inzwischen hat Nadine Antic mit ihrer Schwester, der Wirtschaftswissenschaftlerin Anne Kathrin, bereits ihr zweites Start-up-Unternehmen gegründet. Wormanizer ist ein von Würmern hergestellter Naturdünger, in dem recycelt wird, was vorher in der Müllverbrennung gelandet wäre.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Christopher Essert

Christopher Essert, Geschäftsführer der Essert GmbH, war 23 Jahre alt, als er seine erste Million verdient hatte. Inspiriert von Unternehmer Elon Musk investiert in Service-Apps. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit seiner Service-App und einer Datenbrille kann sich ein Mitarbeiter von einem Experten virtuell in der Produktion über die Schulter gucken lassen. Industrielle Apps, die reale und virtuelle Welten miteinander verbinden, sind die neuen Vermögenswerte. In der Zukunft möchte er verstärkt internationalisieren und in agile Geschäftsentwicklung investieren. Umso mehr freuen wir uns, dass er Zeit für unser Gründerkochen findet.

 

> MEHR INFORMATIONEN

René Fiedler

Was macht ein gutes Barbecue aus? Ein guter Grill natürlich, erstklassige Zutaten und hochwertige Kohle. Letztere wurde zum Kernprodukt von René Fiedlers Geschäftsmodell. Wer nun glaubt, Grillkohle lasse sich nicht neu erfinden, den wird René Fiedler schnell von seiner Kokoskohle überzeugen. Seiner Meinung nach gehört der Kokoskohle die Zukunft. Sie ist nachhaltiger als Holzkohle, hat eine längere Brenndauer und wird zudem heißer. Als erster deutscher Händler bietet er die Grillkohle auch im Abo an. Beim Elevator Pitch der Landesregierung gewann er mit seiner Geschäftsidee den 2. Platz in Stuttgart.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Susann Hartung

Bei frisch gemachten Spätzle läuft Schwaben das Wasser im Mund zusammen. Vor neun Jahren hatte Susann Hartung eine Idee, wie sich das schwäbische Nationalgericht ohne klebrige Teigreste auf dem Kochgeschirr zubereiten lässt. Als Unternehmerin ist Susann Hartung in ihrem Element. Ihre ehemalige Tätigkeit als Journalistin hat sie  aufgegeben und widmet sich mit Leib und Seele ihrem Start-up – in Management, Marketing, PR und mit kreativen Einfällen. Inzwischen gibt es auch Shaker für Butter, Yorkshire-Pudding, Pfannkuchen oder Crêpes. Welche Produkte für 2018 in Vorbereitung sind, verrät sie uns beim Kochen.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Gerald Holler

Gründer sein heißt bisweilen auch mal scheitern. Gerald Holler weiß das. Mit 18 Jahren gründete er seine erste eigene Firma, die er nur zwei Jahre später wieder aufgeben musste. Der Umweg zurück ins Angestelltenverhältnis machte ihm deutlich: er will langfristig sein eigener Chef sein. Der Gründer-Mut hatte ihn nicht verlassen. Mit seiner jetzigen Firma Compris ist er nun schon seit 15 Jahren im Channel Management erfolgreich. Das "Scheitern" gehört für ihn situativ zur Selbständigkeit wie der Topfsatz zum Puddingkochen.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Thomas Niemietz

Thomas Niemietz kam nach dem Studium zum Südwestrundfunk in Mainz, für den er in unterschiedlichen Sendeformaten tätig war. Als Moderator arbeitete er beim jungen SWR-Programm DASDING, anschließend ging er zum Pop-Radio SWR3 und war Autor beim Wissenschafts-Magazin Odysso im Fernsehen. Seine Leidenschaft fürs Reisen bewies er als Couchsurfer im Kult-Format "Auf 3 Sofas durch…". Seit kurzem ist er Sendeplatzleiter der SWR-Kulinarikformate Marktfrisch und die Rezeptsucherin in Mainz. Mit kochenden Gründern und mit Kokoskohle hat er beim Start-up Kitchen zum ersten Mal zu tun.

 

> MEHR INFORMATIONEN

Christine Garcia Urbina

Christine Garcia Urbina ist leidenschaftliche Köchin und Foodbloggerin. Mit ihrem Alter Ego trickytine ist sie seit einigen Jahren sehr erfolgreich, seit kurzem betreibt sie ihren Blog hauptberuflich. Den Sprung in die Selbstständigkeit hat sie noch keinen Tag bereut. Damit ist die Küchenakrobatin genau die Richtige für unser Start-up Kitchen, für das sie die Rezepte entwickelt hat. Sie wird die anderen Gründer nicht nur zu kulinarischen Höchstleistungen verhelfen, sondern auch darauf achten, dass alles rechtzeitig fertig wird und alle Zutaten in die richtigen Töpfe wandern.

 

> MEHR INFORMATIONEN