Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

 

Das Programm Nachhaltigkeit lernen - Kinder gestalten Zukunft wurde von der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Heidehof Stiftung aufgelegt.

Ziel des Programms ist es, Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren für die Belange:

  • des Naturschutzes,
  • des Biodiversitätserhalts,
  • der Umweltvorsorge und
  • der nachhaltigen Entwicklung zu sensibilisieren.

Nach dem Prinzip „Nachhaltigkeit vorleben und aktiv erlernen“ soll Umweltbewusstsein entwickelt und gefördert werden. Im Rahmen von insgesamt vier Ausschreibungen konnten Träger von Kindergärten und Kindertageseinrichtungen, gemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Einrichtungen, Körperschaften, Verbände und Organisationen mit Sitz in Baden-Württemberg Anträge mit ihren Projektideen einreichen.

Seit Sommer 2011 wurden insgesamt 75 Modellprojekte im ganzen Land umgesetzt. Mit der neuen Förderrunde starteten weitere 25 Projekte in das Jahr 2018. 

 

Die Baden-Württemberg Stiftung hat das Programm Nachhaltigkeit lernen - Kinder gestalten Zukunft zum fünften Mal aufgelegt. Ziel des Programms ist die Förderung eines Nachhaltigkeitsbewusstseins und der Eigenverantwortung von Kindern mit unserer Umwelt. Nach dem Prinzip "Nachhaltigkeit vorleben und aktiv erlernen" sollen Kinder für Belange des Naturschutzes, des Biodiversitätserhalts, dem Umgang mit Ressourcen und der nachhaltigen Entwicklung sensibilisiert werden.

 

Mit der fünften Ausschreibung des Programms Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft werden vorzugsweise Vorhaben unterstützt und umgesetzt, die mehrere der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – berücksichtigen und somit die verschiedenen Aspekte eines Nachhaltigkeitsthemas hervorheben. Für die verschiedenen Säulen eignen sich zum Beispiel folgende Themen:

·           Ökologie: Artenvielfalt, Umweltschutz, Wasser, Klimaschutz, Landwirtschaft

·           Ökonomie: nachhaltiger Konsum, nachhaltige Wirtschaftskreisläufe, Energiesparen, Mobilität, Müll, Ressourceneffizienz

·           Soziales: kulturelle Vielfalt, intergenerationale Gerechtigkeit, Armut, Geschlechtergerechtigkeit, Menschenrechte

Das Bewerbungsverfahren wird erstmalig, unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit, digitalisiert. So können wir gemeinsam den Papierverbrauch und die Nebenwirkungen des Postversands reduzieren.

 

Alle Ausschreibungsunterlagen sind bis zum 31. Januar 2019 einzureichen.

Das Antragsverfahren ist unter Bewerbung ausführlich erläutert. 

 

Bei Fragen zur Antragsstellung wenden Sie sich bitte an Frau Bomans:

Tel.: 0711 / 21578201

Mail: bomans@dialogik-expert.de.

Liebe Antragstellerinn und Antragsteller,

im Folgenden können Sie Ihren Projektantrag für die fünfte Ausschreibungsrunde des Programms Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft online stellen.

Die Vorgehensweise ist einfach:
-    Schritt 1: Laden Sie das Antragsformular herunter (ausfüllbares PDF)und speichern Sie es auf Ihrem PC, Notebook oder Tablet
-    Schritt 2: Füllen Sie das Antragsformular direkt am PC, Notebook oder Tablet aus (kurz und prägnant)
-    Schritt 3: Speichern Sie das Dokument erneut auf Ihrem Endgerät ab
-    Schritt 4: Füllen Sie das untenstehende Online-Formular aus
-    Schritt 5: Laden Sie das ausgefüllte Antragsformular, Ihren Kosten- und Finanzierungsplan sowie ggfls. Ihren Freistellungsbescheid hoch.
-    Schritt 6: Drücken Sie auf „Antrag absenden“

Anträge in Papierform und per Post werden NICHT mehr berücksichtigt.


Falls Sie keine Eingangsbestätigung per Mail erhalten oder allgemeine Fragen zum Antragsverfahren haben, wenden Sie sich bitten an Frau Bomans (bomans@dialogik-expert.de) oder Frau Uhlenbrock (uhlenbrock@bwstiftung.de).

Angaben zur Institution/Organisation

Angaben zum Projekt

Von (Monat/Jahr)
Bis (Monat/Jahr)

Projektantrag und Kosten- und Finanzierungsplan

Bitte laden Sie Ihren Projektantrag sowie Ihren Kosten- und Finanzierungsplan als PDF hoch.

Der Projektantrag kann direkt am Computer ausgefüllt und hochgeladen werden.

Beim Kosten- und Finanzierungsplan sind Sie frei in der Gestaltung. Bitte beachten Sie, dass Sie Personal- und Sachkosten gesondert darstellen müssen. Zudem müssen Sie einen Eigenanteil von 20% der Gesamtkosten berücksichtigen. Detailliertere Information zum Kosten- und Finanzierungsplan finden Sie im Antragsformular.

maximal bis zu 5MB (PDF, DOC, DOCX, XLS, XLSX)
maximal bis zu 5MB (PDF, DOC, DOCX, XLS, XLSX)
maximal bis zu 5MB (PDF, DOC, DOCX, XLS, XLSX) - *Im Falle einer Gemeinnützigkeit

Grundlagen der Verarbeitung der persönlichen Daten sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. b sowie Art.6 Abs.1 lit.f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Insgesamt konnten bereits 100 Projekte im Land unterstützt werden. Nach der ersten Ausschreibung im Jahr 2011 wurden 14 innovative Projektideen ausgewählt, die mittlerweile erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen wurden. Im Sommer 2013 wurden im Rahmen der zweiten Ausschreibung 30 weitere Ideen ausgewählt, die ebenfalls bei der Abschlussveranstaltung im Juli 2017 feierlich beendet wurden. Im Sommer 2015 wurden im Rahmen der dritten Ausschreibung 31 innovative Projekte ausgewählt und in der vierten Ausschreibungsrunde konnten weitere 25 Modellprojekte initiiert werden.

Die Listen der Projekte aus den Ausschreibungen von allen Förderrunden inklusive Kurzbeschreibung der Projektinhalte, finden Sie hier:

Projektliste 2011

Projektliste 2013

Projektliste 2015

Projektliste 2018

Das Programm wird begleitet von unserem hochkarätigen Beirat unter dem Vorsitz von Herrn Minister Untersteller MdL, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Die weiteren Beiratsmitglieder:

  • Matthias Madelung, Heidehof Stiftung, Stuttgart
  • Professor Dr. Gerald Hüther, Universität Göttingen, Institut für Public Health Heidelberg / Mannheim
  • Professor Dr. Gerhard de Haan, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung
  • Professorin Dr. Lenelis Kruse-Graumann, Universität Heidelberg, Psychologisches
    Institut
  • Professor Dr. Ernst Messerschmid, Universität Stuttgart, IRS Astronautik und Raumstationen

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung und Projektbeschreibungen

  • der 1. Durchführungsrunde des Programms (2011 – 2014) finden Sie hier 
  • der 2. Durchführungsrunde des Programms (2013 – 2016) erhalten Sie hier