Innovative, pädagogische Angebote der außerfamiliären Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern unter 3 Jahren

Seit dem 1. August 2013 gilt der Rechtsanspruch auf frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen oder in der Kindertagespflege bereits ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. Die Träger von Betreuungseinrichtungen für Kinder müssen sich darauf einstellen, dass künftig zusätzliche Angebote für Kinder im Alter unter 3 Jahren geplant, bereitgestellt und gestaltet werden müssen.


Der Stiftungsrat der Stiftung Kinderland hat deshalb ein neues Programm zur Förderung innovativer pädagogischer Angebote zur außerfamiliären Betreuung von Kindern bis zum 3. Lebensjahr beschlossen. Im Rahmen des Programms erhalten Kinderkrippen, altersübergreifende Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Kindertagespflege die Gelegenheit, neue Modellprojekte zu initiieren. Ziel der Modellvorhaben ist es, innovative Ansätze für die pädagogische Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren zu fördern und Anreize zur nachhaltigen Weiterentwicklung zu geben.

Im April 2014 wurden 14 Modellprojekte ausgewählt, die nun über einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren von der Stiftung Kinderland gefördert werden.

 

 

Veranstaltungskalender