Förderung Kriminalpräventiver Modellprojekte (KPM)

Kriminalität ist ein gesellschaftliches Problem, das uns alle angeht. Präventive Maßnahmen stehen dabei im Vordergrund, um Kriminalität erst gar nicht entstehen zu lassen. Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat erneut dem Innenministerium die nennenswerte Summe von 1 Mio. Euro zur Durchführung von Modellprojekten im ganzen Land zur Verfügung gestellt. Es sollen neue Akzente in der Präventionsarbeit gesetzt und zielgruppenorientierte, kriminalpräventive Initiativen und Projekte auf örtlicher Ebene im Bereich der Jugendkriminalprävention mit folgenden Themenschwerpunkten gefördert werden:

  1. Sucht-, Gewalt- und Verkehrsunfallprävention
    Zentrale Zielsetzung dieses Projektmoduls ist die Vermittlung positiven Sozialverhaltens sowie die Unterstützung der Vernetzung von Verkehrsunfall- und Kriminalprävention.
  2. Gewaltprävention bei jungen Menschen mit Migrationshintergrund
    Zentrale Zielsetzung dieses Projektmoduls ist die Förderung von Projekten zur Unterstützung der Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits auffällig geworden sind, um deren Entwicklung zu einem sozialen und normgerechten Verhalten zu fördern.

Projektdienstleister

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Taubenheimstraße 85 • 70372 Stuttgart
Fon +49.711.540 120 76 • Fax +49.711.540 124 20
www.lka-bw.de

Abteilungsleiterin Gesellschaftlicher Wandel & Kultur, Soziale Verantwortung

Birgit Pfitzenmaier Birgit Pfitzenmaier
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-18
Fax +49 (0) 711 248 476-52 pfitzenmaier(a)bwstiftung.de

Referent Gesellschaftlicher Wandel & Kultur, Soziale Verantwortung

Sven Walter Sven Walter
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-24
Fax +49 (0) 711 248 476-52 walter(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender