10.05.2012

Über den Tellerrand blicken – mit dem Baden-Württemberg STIPENDIUM für Schülerinnen und Schüler

Baden-Württemberg Stiftung nimmt Stipendiaten auf

Die Welt entdecken, eine neue Sprache lernen und internationale Freundschaften knüpfen: Wer ein Schuljahr im Ausland verbringt, profitiert in vielerlei Hinsicht. Mehr als 30 Jugendliche dürfen diese Erfahrungen jetzt machen: Sie wurden in das Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Schülerinnen und Schüler aufgenommen, eines der größten Stipendienprogramme zum internationalen Austausch in Deutschland. Mit den Stipendien der Baden-Württemberg Stiftung werden die Jugendlichen ab Herbst 2012 ein Schuljahr in Mittel- und Osteuropa verbringen oder sind aktuell bereits als Austauschschülerinnen oder -schüler in Baden-Württemberg zu Gast.

Stuttgart, 10. Mai 2012 – Land und Leute kennen lernen, selbstständig werden, interkulturelle Erfahrungen sammeln – die Gründe, ein Schuljahr im Ausland zu verbringen, sind vielfältig. Wie spannend der Alltag in einer Gastfamilie in der Tat ist, zeigten heute deutsche und ausländische Stipendiaten bei der Verleihung des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Schülerinnen und Schüler im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart. In Form von Sketchen und kurzen Bühnenstücken verrieten sie, wie sie mit Heimweh umgehen und die Schwierigkeiten einer neuen Sprache meistern. „Es erfordert einigen Mut, ein Schuljahr fernab der Heimat in einer anfangs vollkommen unbekannten Gastfamilie zu verbringen“, sagte Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. Doch der Sprung über den eigenen Schatten werde vielfach belohnt: „Von den Erfahrungen eines Auslandsaufenthalts profitieren viele Baden-Württemberg Stipendiaten noch lange über ihre Schulzeit hinaus.“

Den Alltag europäischer Nachbarn erleben
Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Schüler bietet Jugendlichen die Möglichkeit, für ein Jahr in einem europäischen Land die Schule zu besuchen und in einer Gastfamilie zu leben. Die Jugendlichen erleben den Alltag ihrer europäischen Nachbarn, wie beispielsweise Kroatien, Lettland, Polen, Russland, Tschechien, Italien oder Ungarn. Umgekehrt kommen Schülerinnen und Schüler aus diesen Ländern sowie Bosnien-Herzegowina und Serbien für ein Schuljahr nach Baden-Württemberg. Projektträger für das Baden-Württemberg-STIPENDIUM ist die gemeinnützige Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., die seit über 60 Jahren internationalen Schüleraustausch und Freiwilligendienste weltweit durchführt und in den osteuropäischen Ländern des Stipendienprogramms Büros und ehrenamtliche Strukturen unterhält.

Hinweis für die Redaktionen:
Gerne vermitteln wir Ihnen auch Kontakt zu den Austauschschülerinnen und -schülern, die seit Herbst in Baden-Württemberg zu Gast sind.

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.:
Die deutsche Jugendaustauschorganisation arbeitet gemeinnützig und ist Träger der freien Jugendhilfe. Die Zentrale sowie ein Regionalbüro haben ihren Sitz in Hamburg; weitere Regionalbüros gibt es in Berlin, Wiesbaden und Stuttgart. Ziel von AFS ist es, die Entwicklung von interkulturellen Kompetenzen zu fördern und die weltweite Völkerverständigung zu verbessern. Neben dem Schüleraustausch und dem Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. AFS kooperiert mit Partnerorganisationen in mehr als 50 Ländern. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder.

Informationen

Wer Lust hat, sich ebenfalls auf Reise zu begeben und Europa zu entdecken, kann sich ab sofort für ein Baden-Württemberg-STIPENDIUM bewerben. Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.bw-stipendium.de.

Wer Gastfamilie werden möchte, kann sich unter www.afs.de/gastfamilie informieren oder sich direkt im AFS Regionalbüro Süd bei Monika Los (Telefon: 0711-8060769-0) melden.

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender