23.10.2001

Die ersten Baden-Württemberg-Stipendiaten sind eingetroffen

Minister Frankenberg begrüßt im Namen der Landesstiftung Baden-Württemberg...

In diesem Jahr hat die Landesstiftung Baden-Württemberg erstmals ihr Förderprogramm Baden-Württemberg-Stipendium an den Hochschulen des Landes ausgeschrieben. Mit dem Programm will die Landesstiftung auf die zunehmende Internationalisierung in Wirtschaft und Wissenschaft reagieren und den Austausch von qualifizierten Studierenden fördern.

Die Nachfrage an den Hochschulen im In- und Ausland gab dem Konzept der Landesstiftung recht. Sie war so groß, dass mit Hilfe von Teilstipendien die ursprüngliche Zahl von 120 auf 168 Stipendien erhöht werden musste.

Das Programm wendet sich an Studierende aller Hochschularten – von den Kunstakademien bis zu den Universitäten. Es besteht aus zwei Förderlinien, dem Eliteprogramm für hochbegabte Postgraduierte und Studierende in einem Masterstudiengang bzw. im fortgeschrittenen Hauptstudium und dem Förderprogramm für Studierende im Grundstudium bzw. Bachelorstudiengang.

Die zentrale Stipendienkommission hat im Juli dieses Jahres über die Vergabe der ersten Baden-Württemberg-Stipendien entschieden. Sie vergab 48 Stipendien im Eliteprogramm und 120 Stipendien im Förderprogramm. Sie wurden jeweils ca. zur Hälfte an Studentinnen und Studenten aus Baden-Württemberg vergeben und an ausländische Studierende, die in diesen Tagen in Baden-Württemberg angekommen sind. Das Elite-Programm wird im Endausbau mit 400 Stipendien, das Förderprogramm mit 800 Stipendien dotiert sein.

84 Studentinnen und Studenten aus 21 Ländern studieren nun an den Hochschulen des Landes für maximal 10 Monate. Die 84 Studierenden aus Baden-Württemberg testen in 14 Ländern ein knappes Jahr lang die Hochschulen und Universitäten. Das Stipendium ist mit bis zu 1300 DM (plus ggf. Sachkosten)
dotiert.

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg begrüßte am Montagabend (22.10.01) als Aufsichtsratsmitglied die ausländischen Studentinnen und Studenten in der Staatsgalerie Stuttgart. Er wertete das "in Deutschland einzigartige Stipendienprogramm der Landesstiftung als neue, klug konstruierte Brücke zum Hochschulland Baden-Württemberg. Die Internationalisierung unserer Studienangebote wird damit durch ein hervorragendes Förderinstrument für ausländische und einheimische Studierende unterstützt".

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten dürfen nach den Worten des Ministers stolz sein auf die mit dem Stipendium dokumentierte Anerkennung ihrer bisherigen Leistungen. "Vielfältig interessierte, weltoffene Menschen wie Sie braucht die Welt heute mehr denn je. Menschen wie Sie werden dafür sorgen, dass die Globalisierung den menschlichen Maßstab nicht sprengen wird und Kulturen sich verständigen werden", sagte der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Der Blick über die nationalen Grenzen hinweg sei gerade im Bereich von Wissenschaft und Forschung unverzichtbar. Frankenberg: "Zu der internationalen Zusammenarbeit in der Wissenschaft wie in der Wirtschaft können diejenigen am besten beitragen, die diese Kooperation schon im Studium erfahren und mit gestaltet haben."

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender