27.07.2006

Leinen los im Kinderland

Die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg hat die Leinen los gemacht und geht auf Erfolgskurs. Knapp 1.800 Einsendungen sind auf die Ausschreibungen hin bei der Landesstiftung eingegangen. Der Stiftungsrat hat nun über die Modellprojekte mit einem Gesamtvolumen von knapp 1 Mio. Euro entschieden. In seiner heutigen Sitzung hat er außerdem die Themen für die nächsten Ausschreibungen definiert, die mit insgesamt 1,5 Mio. Euro dotiert sind ...

Mit den nun verabschiedeten Projekten will die Stiftung Kinderland Zeichen setzen. Für den Kindergartenbereich hat der Stiftungsrat der Kinderlandstiftung unter Leitung des Ministerpräsidenten Günther H. Oettinger insgesamt 11 Modellprojekte ausgewählt. Mit neuen Ansätzen wird in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen das naturwissenschaftlich-technische Verständnis bei Kindern geweckt. Die Projekte finden in verschiedenen Städten in ganz Baden-Württemberg statt und reichen von Entdeckungstouren über Konzepte einer Kinderakademie bis hin zu Clownsaktionen mit naturwissenschaftlichen Experimenten. Insgesamt stehen hierfür rund 200.000 Euro zur Verfügung.

Bereits in den Sommerferien sollen einige der pädagogischen Freizeitprojekte starten. Hier hat der Stiftungsrat aus den insgesamt 257 eingegangenen Vorschlägen 41 Projektideen ausgewählt. Die Themen hier stehen unter der Überschrift "Spielstädte", "Integration", "Persönlichkeitsentwicklung", "Kunst, Kultur und Medien" und "Umwelt & Natur" und verbinden sinnvolle Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Spaß am "Anders Lernen". Rund 750.000 Euro hat der Stiftungsrat hierfür bereitgestellt. Alle Verträge werden in den nächsten Tagen und Wochen mit den jeweiligen Projektpartnern abgeschlossen. Im Anschluss daran wird die Liste der Einzelprojekte auf der Homepage der Kinderlandstiftung unter www.stiftung-kinderland.de eingestellt.

Überwältigend war die Resonanz auf den Aufruf "Zeig uns dein Kinderland". Über 2.500 Kinder haben 1.457 Beitrage dazu gebastelt, gemalt und geschrieben, wie sie sich ihr ideales Kinderland vorstellen. Alle guten Einsendungen werden mit dem speziell angefertigten Kinderlandlöwen ausgezeichnet. Auf die besten Vorschläge warten noch besondere Überraschungen - ihre Beiträge sollen außerdem in einem geeigneten Rahmen der Allgemeinheit vorgestellt werden.

Bereits im Herbst werden die neuen Themen der Kinderlandstiftung ausgeschrieben. Es wird um musisch-ästhetische Modellprojekte im Kindergarten und um ein Programm "Kinder nehmen Kinder an die Hand" für benachteiligte und kranke Kinder gehen. Der Stiftungsrat hat für diese Maßnahmen 1,5 Mio. Euro bewilligt.

Der Stiftungsrat hat außerdem Frau Prof. Dr. Claudia Hübner, Staatsrätin für demographischen Wandel und für Senioren im Staatsministerium, und Frau Sultan Braun, Ausländerbeauftragte der Stadt Reutlingen neu ins Kuratorium berufen.

Die "Stiftung Kinderland Baden-Württemberg" wurde im Herbst 2005 von der LANDESSTIFTUNG Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Sie will innovative Konzepte ermöglichen, die mit pfiffigen Ideen familien- und kinderfreundliche Strukturen im Land weiter ausbauen. Im Rahmen von Ausschreibungen werden mehrmals im Jahr wichtige Themen in die Öffentlichkeit getragen und spezielle Zielgruppen zum Mitmachen aufgefordert.

Zustiftungen und Spenden sind jederzeit möglich.
Bankverbindung:
Konto Nr. 787 1514 759
Baden-Württembergische Bank, BLZ 600 501 01

Weiterführende Links

www.stiftung-kinderland.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender