24.01.2008

kicken & lesen. Denn Jungs lesen ander(e)s!

Landesstiftung Baden-Württemberg und VfB Stuttgart 1893 e.V. schreiben Kooperationsprojekt zur Leseförderung für Jungen aus. Jungen sind unruhig, trotzig und unmotiviert. Und Lesen ist "uncool". Gängige Vorurteile, mit denen die Landesstiftung und der VfB Stuttgart aufräumen wollen: Mit dem Projekt "kicken & lesen" setzen beide Partner gezielt auf die Förderung von Jungen. Jungen aus einem bildungsfernen Elternhaus und mit einem erschwerten Zugang zum Bildungssystem sollen durch Fußball zum Lesen motiviert werden. Bis zum 29. Februar 2008 können Vereine, kirchliche Träger, freie Träger der Jugendarbeit, Bibliotheken und andere Institutionen in Baden-Württemberg Anträge für eine Projektförderung stellen. Ministerpräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Landesstiftung, Günther H. Oettinger MdL, und Erwin Staudt, Präsident des VfB Stuttgart, unterstützen das Projekt ...

Jungen, die in bildungsferneren Familien leben, haben es deutlich schwerer Möglichkeiten und Chancen des Bildungssystems zu nutzen. Die Stärkung der Lesekompetenz verhindert "Versagerkarrieren". Kinder und Jugendliche, die gut und gerne lesen, haben bessere Chancen.

Hier setzen die Landesstiftung und der VfB Stuttgart mit dem Projekt "kicken & lesen" an. Ganz nach dem Motto: Durch das Kicken zu Leselust statt Lesefrust! Die Erfahrungen zeigen: Der Zugang zum Lesen und Schreiben wird in den ersten zehn Lebensjahren fast ausschließlich durch Frauen – Mütter, Erzieherinnen oder Lehrerinnen – vermittelt. Jungen beginnen aber gerade in diesem Alter sich an der Männerwelt zu orientieren und brauchen männliche Vorbilder. Bei Jungen aus schwierigen familiären Verhältnissen übernehmen Väter diese Rolle eher selten. Dann sind andere Vorbilder gefragt – zum Beispiel Fußballer.
Mit dem Fußball als Motivationsinstrument sollen Jungen mit speziell auf sie zugeschnittenen Angeboten an das "Abenteuer Lesen" herangeführt werden. Jungen interessieren sich nämlich durchaus für Literatur. Aber wenn sie lesen, lesen sie am liebsten Science Fiction, Abenteuer oder Sachbücher. Dieses Angebot könnte noch ausgebaut werden.

Die Landesstiftung und der VfB Stuttgart ermöglichen mit "kicken & lesen" neue Ansätze der Förderung von Jungen. Sie unterstützen nachhaltige Maßnahmen zur Stärkung der Lese- und Sozialkompetenz sowie der Gewaltprävention bei Jungen. Ein Fachbeirat wählt aus den Anträgen mindestens zehn Projekte aus, die dann gefördert werden. Diese Projekte können an insgesamt zehn Tagen in den Ferien, am Wochenende oder nachmittags von April bis Mai 2008 stattfinden. Das Projekt richtet sich an Jungen im Alter von 11 bis 14 Jahren aller Schularten. Die Teilnehmerzahl ist auf mindestens zehn und maximal 15 Teilnehmer pro Projekt begrenzt. In der Ausschreibung besonders angesprochen sind Träger mit dem Schwerpunkt Migranten- und Integrationsarbeit. Träger können ihre Anträge bis zum 29. Februar 2008 einreichen.

Den teilnehmenden Jungen winken neben spannenden zehn Tagen Besuche des VfB-Fanbeauftragten Peter Reichert, ein Torwandschießen oder Einladungen zum VfB Stuttgart.

"kicken & lesen" wird im Rahmen des Neujahrsempfangs des VfB Stuttgart am 27. Januar 2008 von Ministerpräsident Günther H. Oettinger MdL vorgestellt.

Das Landesinstitut für Schulentwicklung Baden-Württemberg ist mit der Organisation des Projektes beauftragt. Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.kickenundlesen.de.

Die Landesstiftung Baden-Württemberg setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Landesstiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.

Weiterführende Links

www.kickenundlesen.de

Leiterin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Pressesprecherin

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender