13.03.2012

Optische Technologien: Neue Ausschreibung gestartet

Baden-Württemberg Stiftung stellt 4 Mio. Euro für Forschungsprogramm zur Verfügung

Bis zum 7. Mai können sich baden-württembergische Hochschulen und gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Sitz in Baden-Württemberg bewerben. Thema der Ausschreibung ist „Hybride Optische Technologien für die Sensorik“. Mit der neuen Runde ihres bewährten Forschungsprogramms unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung die Optik als bedeutende Schlüssel- und Querschnittstechnologie.

Stuttgart, 13. März 2012 – Ob in der Fertigungstechnik, der Medizin, der Kommunikation oder der Messtechnik – die Optischen Technologien gewinnen praktisch in allen technischen Bereichen stark an Bedeutung. So werden heute mit Licht Internetdaten übertragen, Fehlsichtigkeit korrigiert oder Krebserkrankungen aufgespürt. Mit der neuesten Auflage ihres Programms „Optische Technologien“ möchte die Baden-Württemberg Stiftung nun bereits zum siebten Mal die anwendungsorientierte Grundlagenforschung in Baden-Württemberg vorantreiben.

Im Fokus stehen dieses Mal optische Sensoriken, die z.B. in der Mess- und Prüftechnik sowie Diagnostik zum Einsatz kommen. Sie zeichnen sich durch Berührungslosigkeit, höchste Präzision und Auflösung, kurze Messzeiten und gute Integrierbarkeit in Prozessketten aus. Für die Zukunft werden gerade im Bereich der optischen Sensorik ein zunehmender Bedarf, wachsende Anforderungen und immer neue Einsatzgebiete prognostiziert.

„Hybride Optische Technologien für die Sensorik“
Durch die Kombination zweier oder mehrerer verschiedener Optischer Technologien sollen im Rahmen der laufenden Ausschreibung Systeme oder Schlüsselkomponenten für die optische Sensorik entwickelt werden, die sich durch neuartige Eigenschaften, deutliche Leistungsverbesserungen oder neue Messanwendungen auszeichnen. Dies kann beispielsweise die Kombination verschiedener optischer Messprinzipien, wie Fluoreszenz-Analyse, Mikroskopie oder 3D-Bilderfassung, oder die Kombination verschiedener optischer Komponenten, wie Faseroptiken, photonische Kristalle oder Metamaterialien, beinhalten. Die Projektträgerschaft hat erneut Photonics BW übernommen.

Lichtblicke für das Land
„Mit dem Programm ‚Optische Technologien‘ würdigt die Baden-Württemberg Stiftung die Bedeutung dieser Technologie für das Land und möchte die führende Position Baden-Württembergs in diesem Bereich weiter ausbauen“, erklärt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. Bislang hat die Baden-Württemberg Stiftung Projektmittel in Höhe von 21 Mio. Euro für die Optischen Technologien vergeben.

Informationen

Den  Ausschreibungstext finden Sie hier.

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender