07.08.2002

Literatursommer neigt sich dem Ende zu

Der Literatursommer, den die Landesstiftung Baden-Württemberg 2002 anlässlich des Landesjubiläums erstmals durchführte, neigt sich in diesen Tagen seinem Ende zu ...

Etwa 440 Veranstaltungen fanden in 110 Städten und Gemeinden in ganz Baden-Württemberg statt. Die Art der Veranstaltungen reichte von klassischen Lesungen und Schreibwerkstätten über Slam Poetry und Mitmach-Aktionen für Kinder bis hin zu Literatur an ungewöhnlichen Orten. So fand vor allem das Ulmer Projekt „Lyrik nach dem Glockenschlag“ großen Anklang. Über 5 Wochen erschallten nach dem Glockenschlag des Münsters um 16 Uhr Gedichte über den Ulmer Marktplatz. Die Stadt Mannheim nutzte mit etwa 30 Veranstaltungen den Literatursommer, um bereits geplanten Veranstaltungen neue und ungewöhnliche Projekte hinzuzufügen und "hat gezeigt, dass sie poetisch ist".

Vor allem im ländlichen Raum meldeten die Veranstalter eine sehr positive Resonanz. Viele profitierten vom Literatursommer und führten erstmals Veranstaltungen im Sommer durch bzw. belebten die literarische Szene neu. Die Stadtbücherei Kornwestheim bot unter dem Motto "Literaturdebütanten" jungen Autorinnen und Autoren ein Forum, ihre Erstlinge der Öffentlichkeit vorzustellen. Ebenso konnte der Autorenkreis in Schwäbisch Gmünd ein großes Interesse an Lesungen seiner Mitglieder verzeichnen.

Aufgrund der großen Nachfrage denkt die Landesstiftung über eine Wiederholung des Literatursommers im Jahr 2004 nach.

Leiterin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Pressesprecherin

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender