07.05.2008

Erfahrungen, die es nicht zu kaufen gibt!

23 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 11 werden das kommende Schuljahr mit dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM der Landesstiftung im Ausland verbringen. Staatssekretär Georg Wacker und Geschäftsführer Herbert Moser überreichten den Schülern im LBBW-Forum in Stuttgart die Urkunden ...

Seit Beginn des "Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Schüler" im Schuljahr 2003/2004 haben über 300 Jugendliche aus Baden-Württemberg und den europäischen Partnerregionen an dem Stipendienprogramm teilgenommen. Sie haben damit, neben den persönlichen Chancen wie der Erweiterung des eigenen Horizonts, einen Beitrag zur europäischen Integration geleistet. Insbesondere werden durch das Stipendienprogramm die Austauschbeziehungen zu den osteuropäischen Ländern aufgebaut.

"Kaum eine Erfahrung erweitert den persönlichen Horizont so nachhaltig wie ein Auslandsaufenthalt. Die Begegnung mit fremden Kulturen und Menschen anderer Sprachen fördert die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und zwingt zu einem Perspektivenwechsel. Die Fähigkeit, sich selbst mit den Augen anderer betrachten zu können, ist ein Schritt hin zum Verständnis für andere. Gerade deshalb leisten Schüleraustauschprogramme einen guten Beitrag zum besseren Verständnis der europäischen Staaten und Regionen", sagte Staatssekretär Georg Wacker in seiner Ansprache.

"Nutzen Sie die Chance, andere Menschen und Kulturen näher kennen zu lernen" appellierte der Geschäftsführer der Landesstiftung Baden-Württemberg, Herbert Moser bei der Urkundenverleihung im LBBW-Forum. "Sie sind Pioniere des Schüleraustauschs mit Osteuropa. Bringen Sie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit und mischen Sie sich ein in die Gestaltung unserer Gesellschaft, denn es geht um Ihre Zukunft", so Moser weiter.

Zielsetzung des Stipendiums ist es, die Beziehungen Baden-Württembergs in Europa, insbesondere zu osteuropäischen Ländern, über einen Austausch von Schülern zu fördern. Die Partnerländer des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs sind: Bosnien-Herzegowina, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Lettland, Polen, Russland, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn. Kriterien für die Stipendienvergabe sind die wirtschaftliche Situation der Familie, sowie die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler, sozusagen als Pioniere in den Schüleraustausch nach Osteuropa zu gehen. Ein wesentlicher Aspekt ist außerdem das ehrenamtliche Engagement der Gastfamilien, die die jungen Baden-Württemberger in ihr Alltagsleben aufnehmen.

Projektträger des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Schüler ist die gemeinnützige Schüleraustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., die seit 60 Jahren weltweit internationalen Schüleraustausch und Freiwilligendienste durchführt. Sie hat langjährige Erfahrungen mit Schüleraustausch in Osteuropa und unterhält in den Ländern des Stipendienprogramms Büros und ehrenamtliche Strukturen.

Informationen zum Baden-Württemberg-STIPENDIUM unter www.bw-stipendium.de

Die gemeinnützige LANDESSTIFTUNG Baden-Württemberg ist eine der größten Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige Stiftung, die in außergewöhnlicher Themenbreite dauerhaft, unparteiisch und ausschließlich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert - und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.

Weiterführende Links

www.bw-stipendium.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender