Schriftenreihe und Broschüren

Entdecken Sie unsere Veröffentlichungen: Unsere gesammelten Broschüren, Flyer, den jährlichen Geschäftsbericht und unsere eigene Schriftenreihe finden Sie hier. Alle Publikationen können Sie bei uns bestellen oder einfach sofort als PDF-Datei downloaden. Bitte wählen Sie den gewünschten Bereich aus.

Nr. 73 "Sag' mal was - Sprachliche Bildung für Kleinkinder. Sprachförderansätze: Erfahrungen und Reflexionen"

In der Publikation werden zwei Konzepte vorgestellt, die vom Deutschen Jugendinstitut, München und der Universität Koblenz-Landau im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung entwickelt und erprobt wurden. Zudem wird die Implementierung des Projekts „Sprache macht stark!" der Universität Mannheim beschrieben. Ziel dieser Sprachbildungs- und Qualifizierungskonzepte ist die Stärkung der Handlungskompetenz von pädagogischen Fachkräften im Bereich sprachlicher Bildung von Kindern unter drei Jahren. Die Projekte wurden formativ und von der Freien Universität Berlin/EduCert summativ evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation werden in der Publikation vorgestellt. Daraus werden Konsequenzen und Empfehlungen für Wissenschaft und Fachpolitik abgeleitet.

Die Publikation ist im Narr Verlag Tübingen erschienen.

Nr. 72 "Gleichartig - aber anderswertig? Zur künftigen Rolle der (Fach-) Hochschulen im deutschen Hochschulsystem"

Die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes gehen der Frage nach, welche Strategien Hochschulen für Angewandte Wissenschaften entwickeln können, um sich erfolgreich zu profilieren.

Nach einer Einführung in die aktuelle Situation der (Fach-) Hochschulen in Deutschland und einem Blick auf das europäische Ausland werden mögliche Felder für die Profilierung und die strategische Ausrichtung entlang der drei gesetzlichen Aufgabenfelder  - Lehre, Forschung, Weiterbildung - skizziert. Den Abschluss der Publikation bilden Zukunftsszenarien auf das Hochschulsystem im Jahr 2030. Die Sichtweise der FH-Studierenden in Baden-Württemberg wird durch zwei Essays aus dem Wettbewerb zum Thema "Die Zukunft der Fachhochschulen" verdeutlicht.


Die Publikation ist im W. Bertelsmann Verlag erschienen (auch als E-Book erhältlich).

Zukunft gestalten - Nachhaltigkeit lernen

Handbuch zur außerschulischen Bildung für nachhaltige Entwicklung

Infoflyer: Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Schüler

Mit dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Schülerinnen und Schüler unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung jährlich Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren mit einem Auslandsstipendium. Das Stipendium ermöglicht es, ein Schuljahr lang über den eigenen Tellerrand zu schauen, im Ausland neue Freundschaften zu schließen und eine neue Fremdsprache zu lernen.

Infoflyer: Baden-Württemberg-STIPENDIUM Walter-Hallstein-Programm

Im Walter-Hallstein-Programm fördert die Baden-Württemberg Stiftung europabezogene Praktika und Studienaufenthalte.

Infoflyer: Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende

Mit dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende fördert die Baden-Württemberg Stiftung den internationalen Austausch junger Menschen.

kicken & lesen

Die Erfahrungen aus dem Projekt kicken&lesen, das sich der Leseförderung von Jungen widmet, sind jetzt in einem Buch erschienen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Bundestrainer Joachim Löw, die Fußballer Cacao und Sven Ulreich und viele andere Prominente haben daran mitgewirkt und sich in den Dienst der Sache gestellt. Neben spannenden Geschichten rund um den Fußball bietet das Buch interessante Tipps für Jungen und Erziehende. Das Buch kann kostenlos über das Kontaktformular bestellt werden.

Dialoge mit Kindern führen

Die Handreichung „Dialoge mit Kindern führen“ geht hervor aus dem gleichnamigen Modellprojekt, das vom Deutschen Jugendinstitut München im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen ihres Programms „Sag’ mal was – Sprachliche Bildung für Kleinkinder“ durchgeführt wurde. Das Buch gibt eine grundlegende Einführung zum Spracherwerb von Kindern sowie Anleitung für eine sprachanregende Dialoghaltung im pädagogischen Alltag mit Kleinkindern. Die Materialien sind in enger Zusammenarbeit ausgewählter Projekteinrichtungen entstanden. Die Publikation ist im verlag das netz erschienen und kann im Buchhandel bezogen werden.

Nr. 58 "KOMET 2 – Kompetenz- und Erfolgstrainings für Jugendliche"

Die aktuelle Publikation präsentiert einen anschaulichen Überblick über die Ergebnisse des Programms „KOMET 2 – Kompetenz- und Erfolgstrainings für Jugendliche“ der Baden-Württemberg Stiftung. Die zahlreichen Projekte, in kurzen Portraits haben deutlich gezeigt: Wenn außerschulische Jugendbildung, Schule und Eltern eng und vertrauensvoll zusammen arbeiten, ist es möglich, auch für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf erfolgreiche Bildungsereignisse zu schaffen.

 

Nr. 57: "Sag’ mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder. Zur Evaluation des Programms der Baden-Württemberg Stiftung"

Die Baden-Württemberg Stiftung hat über sieben Jahre erfolgreich das Programm „Sag’ mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder" in Tageseinrichtungen für Kinder angeboten. Fast 90.000 Kinder in Baden-Württemberg haben von diesem flächendeckenden Angebot profitiert. „Sag’ mal was – Sprachförderung im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis“ war der Titel einer Fachtagung der Baden-Württemberg Stiftung, bei der die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung aufgearbeitet wurden. Mit diesem Band führt die Baden-Württemberg Stiftung die Diskussionen der Tagung weiter. In ihm werden die Konsequenzen für Wissenschaft und Forschung sowie für Praxis, Aus- und Weiterbildung beleuchtet und vertieft. Die Publikation ist bei Narr Francke Attempto Verlag erschienen und kann im Buchhandel bezogen werden.

Motor of Innovation - Advancing education and research in Baden-Württemberg

In Deutschland und innerhalb der Europäischen Union steht Baden-Württembergs Innovationskraft an erster Stelle. In keinem anderen Land sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung, der Anteil der Erwerbstätigen in forschungsintensiven Industriezweigen und die Patentdichte höher als in Baden-Württemberg. Die Stiftung will mit ihren Aktivitäten dazu beitragen, dass das Land diese Vorreiterrolle auch in Zukunft behaupten kann. Die englischsprachige Broschüre stellt eine Auswahl des Engagements der Stiftung in Bildung und Forschung vor.

Infoflyer: Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Berufstätige

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Berufstätige fördert Auslandsaufenthalte in Form von Betriebspraktika und schulischen Weiterbildungen.

Programm Bildungsforschung - Projektergebnisse

Die Baden-Württemberg Stiftung hat am 8. Oktober 2009 im Rahmen ihres Programms „Bildungsforschung“ zu einer Tagung nach Stuttgart eingeladen. Dabei wurden die Forschungsergebnisse aus den acht Projekten präsentiert und diskutiert. Im vorliegenden Arbeitspapier werden die Projektergebnisse veröffentlicht.

Nr. 55 "Fit für den Wiedereinstieg - wie sich Beruf und Familie unter einen Hut bringen lassen"

Die Broschüre richtet sich an Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die Ihre Rückkehr in die Erwerbstätigkeit nach einer familienbedingten Berufsunterbrechung planen. Im ersten Teil der Publikation werden Zahlen und Fakten genannt. Der zweite praxisorientierte Teil gibt Checklisten an die Hand, die helfen sollen, die in der Familienzeit und im Ehrenamt erworbenen Kompetenzen zu erkennen und begrifflich zu fassen. Ziel der Broschüre ist es, den Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrern Mut zu machen, unter gegebenen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen den bestmöglichen Weg zur Verwirklichung ihres individuellen Lebensmodells zu finden. Außerdem sollen praktische Tipps und anschauliche Löschungen helfen, wie die Rückkehr ins Berufsleben gelingen kann.

Exzellenz! Leitfaden

Arbeitspapier Nr. 8 aus der Abteilung Bildung: Blended-Learning Angebote für exzellente Master Studentinnen der Naturwissenschaft und Technik auf dem Weg zur Führungskraft. Das Projekt war Teil des Programms Chancen=Gleichheit.

Nr. 54 "Neue Brücken bauen... zwischen Generationen, Kulturen und Institutionen.

Im Jahr 2004 hat die Baden-Württemberg Stiftung die Programmlinie "Neue Brücken bauen... zwischen Generationen, Kulturen und Institutionen" initiiert, mit der sie zahlreiche attraktive Angebote zur Vermittlung von Allgemeinbildung und die landesweite Vernetzung von Trägern der Weiterbildung ermöglicht hat. In der Programmdokumentation werden die Projekte des Programms vorgestellt. Außerdem beleuchten renommierte Experten aus der Forschung und der allgemeinen Weiterbildung, wie Prof. Dr. Rudolf Tippelt und Prof. Dr. Dr. h.c. Ekkehard Nuissl von Rein, differenziert das Thema Allgemeinbildung und äußern sich zu Anspruch und Realität in der deutschen Weiterbildungslandschaft.

Nr. 51: "Nachhaltigkeit macht fit für die Zukunft"

Durch einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie schützen wir unsere Umwelt und tragen somit zur nachhaltigen Entwicklung unseres Landes bei. Doch wie können wir zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs Energie sparen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet diese Broschüre. Sie erfahren u.a., wie Sie Ihren Energieverbrauch mit einfachen Maßnahmen reduzieren können. Zudem erhalten Sie einen Einblick in die Energieversorgung der Zukunft – z.B. in die Forschung zur Treibstoffherstellung aus Algen oder zur Herstellung organischer Solarzellen.

Nr. 50: Männer für erzieherische Berufe gewinnen

Weder bei Eltern noch in der Fachöffentlichkeit bestehen Zweifel daran, dass in Kindertageseinrichtungen auch männliches Fachpersonal wichtig und notwendig ist. Mehr Männer im Erzieherberuf könnte auch eine Antwort auf die derzeit öffentlich diskutierte Wahrnehmung einer Verschlechterung der Bildungs- und Entwicklungschancen von Jungen sein. Die Broschüre "Männer für erzieherische Berufe gewinnen" geht auf die Veranstaltung "Kinder brauchen männliche Bezugspersonen! Strategien zur Erhöhung des Männeranteils in erzieherischen, pädagogischen und sozialen Berufen“ der Baden-Württemberg Stiftung zurück. Es wird darin der Frage nachgegangen, wie Männer motiviert werden können, sich für dieses Berufsfeld zu entscheiden. Außerdem werden einige Projekte und Strategien zur Steigerung des Männeranteils in diesem Berufsfeld vorgestellt.

Nr. 48: "Expeditionsziel: Nachhaltigkeit"

Diese Broschüre ist Ihr Reiseführer in die Zukunft. Sie erfahren, was Nachhaltigkeit bedeutet und welche Themenfelder sie umfasst. Denn: Nachhaltigkeit betrifft nicht nur den Umwelt- und Naturschutz, sondern auch Bereiche wie Verkehr, Konsum, Produktion, Gesundheit oder Ernährung. Und in all diesen Themenfeldern können wir durch unser Handeln zu einer nachhaltigen Entwicklung unseres Landes beitragen. Wie? Das verrät Ihnen diese Broschüre.

Nr. 46: Qualifizierung von Prüfern: Entwicklung innovativer Weiterbildungskonzepte.Wie neuen Herausforderungen im Bildungswesen begegnet und Prüfungsqualität gesichert werden kann.

Im Zuge veränderter Anforderungen an die Qualifikationen von Auszubildenden im Land haben sich auch die Anforderungen an die Prüfenden in Baden-Württemberg geändert. Um den ehrenamtlich tätigen Prüferinnen und Prüfer die Möglichkeit zu geben, sich pädagogisch, didaktisch und inhaltlich auf die neuen Prüfungserfordernisse vorzubereiten hat die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V. und der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart im Jahr 2004 zwei Programme entwickelt: die „Pädagogisch-didaktische Qualifizierung von ehrenamtlichen Prüfern“ und das „Prüfertraining online“. Die vorliegende Publikation stellt die beiden Konzepte vor und gibt einen Einblick in deren Implementierung …

FitProFam – Projektdokumentation

Arbeitspapier Nr. 7 aus der Abteilung Bildung: Das Thema "lebensphasenorientierte Personalpolitik" gewinnt – trotz oder auch gerade wegen der aktuellen wirtschaftlichen Situation – zunehmend an Bedeutung. Mit dem Qualifizierungsprojekt für Personalverantwortliche „FitProFam“ wurde ein wichtiger Beitrag zu einer familienfreundlichen Unternehmenslandschaft in Baden-Württemberg geleistet. Das Projekt ist Teil des Programms „Chancen=Gleichheit. Gleiche Chancen für Frauen und Männer“ der Baden-Württemberg Stiftung und wurde von Kontaktstelle Frau und Beruf bei der WiR – Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft mbH Landkreis Ravensburg umgesetzt.

Nr. 38: Erfolgsgeschichten - Nachwuchswissenschaftler im Porträt

Wie kann ein Bakterium unser Immunsystem austricksen? Wie arbeiten Synapsen im Gehirn, wenn ein Mensch an Demenz erkrankt? Diesen und weiteren 110 Fragestellungen sind die Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Landesstiftung in den letzten Jahren nachgegangen. Die vorliegende Publikation stellt das Eliteprogramm der Landesstiftung und die "Erfolgsgeschichten" der Postdocs des ersten Jahrgangs vor. Für die Bearbeitung Ihrer Bestellung brechnen wir einen Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro ...

Nr. 35: E-LINGO- Didaktik des frühen Fremsprachenlernens. Erfahrungen und Ergebnisse mit Blended Learning in einem Masterstudiengang

Heute lernen Kinder bereits im Kindergarten und in der Grundschule fremde Sprachen. Pädagogen müssen dafür besonders qualifiziert sein, um den Sprachlernprozess der Kinder professionell zu begleiten. Deshalb haben sich die Landesstiftung Baden-Württemberg und das Land Hessen zu einer Bildungsinitiative zusammengeschlossen. Die Pädagogischen Hochschulen Freiburg und Heidelberg sowie die Justus-Liebig-Universität Giessen haben den Masterstudiengang „E-LINGO – Didaktik des frühen Fremdsprachenlernens“ entwickelt. Erfahrungen und Ergebnisse aus diesem Prozess und eine umfassende Darstellung des Studiengangs sind in dieser Publikation veröffentlicht. Das Buch ist im Buchhandel erhältlich ...

Nr. 34: Visionen entwickeln – Bildungsprozesse wirksam steuern – Führung professionell gestalten

Der von der Landesstiftung initiierte und über 6 Jahre finanzierte Studiengang "Bildungsmanagement" richtet sich an Führungskräfte aus dem Bildungsbereich. Im Mittelpunkt des berufsbegleitenden Studiums steht die Vermittlung ganzheitlicher Handlungskompetenz. Diese wird durch eine spezielle didaktische Architektur realisiert, die neben Fallstudien und Planspielen auch E-Learning beinhaltet. In dieser Publikation wird der innovative Studiengang Bildungsmanagement umfassend vorgestellt. Die Publikation ist im Buchhandel erhältlich ...

Nr. 30: beo - Wettbewerb Berufliche Schulen 2007

Soziales Lernen mit der Seifenkiste, ökologische Young Fashion, das Solarmobil Speedey und viele andere Projekte waren beim 6. "beo - Wettbewerb Berufliche Schulen" mit dabei. Die neu gestaltete Dokumentation informiert über den Wettbewerb, berichtet mit vielen Bildern über die Preisverleihung und die Ausstellung in Esslingen und stellt die Gewinner vor ...

Nr. 28: Frühe Mehrsprachigkeit: Mythen – Risiken – Chancen

Die Dokumentation liefert eine zusammenfassende Darstellung des gleichnamigen Kongresses am 5. und 6. Oktober 2006 in Mannheim. Sie finden hier Grußworte, Texte und Resümees der Podiumsdiskussion und der Foren, die online nicht verfügbar sind und so eine sinnvolle Ergänzung zu den Inhalten der Kongressseiten im Internet bieten ...

Nr. 27: "Es ist schon cool, wenn man viel weiss!"

Dokumentation der Programmlinie „KOMET – Kompetenz- und Erfolgstrainings für Jugendliche“ mit Programmüberblick, anschaulichen Kurzdarstellungen sämtlicher 34 Teilprojekte sowie einer Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse ...

kicken & lesen - Das Buch zum Projekt

Ministerpräsident Günther H. Oettinger, Bundestrainer Joachim Löw, VfB-Kapitän Thomas Hitzlsperger und andere prominente Leser haben sich an der Entstehung des Buchs "kicken & lesen" beteiligt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Herausgekommen sind viele interessante Seiten mit Tipps und Tricks rund um das Thema Lesen, spannenden Kurzgeschichten über Fußball sowie 11-Freunde-Seiten zum Ausfüllen. Das Buch eignet sich für Pädagogen, Eltern und natürlich gerade für Jungs.

Die Publikation ist im Moment vergriffen. Eine Neuauflage ist in Bearbeitung und wird demnächst erscheinen. Interessierte können sich das Buch als Pdf herunterladen.  

Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität Budapest - Brücke zwischen Mittel- & Osteuropa und Baden-Württemberg. Die Anfangsjahre 2002-2005

Arbeitspapier Nr. 6 aus dem Bereich Bildung: Internationalität im Studienalltag zeichnet die Andrássy Gyula Deutschprachige Universität Budapest (AUB) aus. Die Landesstiftung Baden-Württemberg unterstützte von Beginn an den Aufbau der Universität in Kooperation mit der Universität Heidelberg. Dieses Arbeitspapier schildert die Entstehungsgeschichte der AUB aus der Perspektive der Landesstiftung und beleuchtet künftige Perspektiven der aufstrebenden Universität an der Donau ...

fast – Familiengründung im Studium. Rahmenbedingungen für eine Vereinbarkeit von Ausbildung und Familie in Baden-Württemberg

Arbeitspapier Nr. 5 aus dem Bereich Bildung: Der Abschlussbericht entstand im Rahmen einer Studie in Baden-Württemberg, die im Programm zur Familienforschung durchgeführt wurde. Die hier vorgelegten Ergebnisse sollen Anregungen für eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Elternschaft geben ...

E-Lingo - Didaktik des frühen Fremdsprachenlernens

Arbeitspapier Nr. 4 aus dem Bereich Bildung: Abschlussbericht von Jürgen Mertens und Maria Schocker-von Ditfurth zur 1. Entwicklungsphase des länderübergreifenden Kooperationsprojektes E-Lingo ...

Führen heißt Sinn stiften

Arbeitspapier Nr. 3 aus dem Bereich Bildung: Ein Essay von Thomas Gutknecht - praxisorientierter Philosoph, Berater und Dozent - welcher als Grundlage für das Gespräch mit dem Auditorium im Rahmen der Vortragsreihe "Bildungsmanagement im Dialog" der Landesstiftung entstand ...

Zum Bildungsverständnis in Baden-Württemberg

Arbeitspapier Nr. 1 aus dem Bereich Bildung: Die Expertise entstand im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts "KOMET - Kompetenz- und Erfolgstrainings für Jugendliche" der Landesstiftung Baden-Württemberg ...

Nr. 18: beo - Wettbewerb Berufliche Schulen 2006

Dokumentation der 5. Preisverleihung und Ausstellung des "beo - Wettbewerb Berufliche Schulen" am 28. April 2006 in Stuttgart ...

Nr. 16: Medienkompetenz vermitteln - Strategien und Evaluation

Abschlussdokumentation zur Initiative "start und klick! - Das Einsteigerprogramm für PC und Internet" der Landesstiftung Baden-Württemberg. Der Band stellt die erfolgreiche Umsetzung der europaweit einzigartigen Initiative dar und beinhaltet u.a. die Ergebnisse einer repräsentativen Kursteilnehmer und -anbieterbefragung ...

Nr. 14: Jugend. Werte. Zukunft.

Eine Studie von Dr. Heinz Reinders vom Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft II der Universität Mannheim zum Thema Wertvorstellungen, Zukunftsperspektiven und soziales Engagement im Jugendalter ...

Nr. 13: Wettbewerb Berufliche Schulen – 2005

Dokumentation des 4. Wettbewerbs und der Preisverleihung "Berufliche Schulen gewinnen" am 15. April 2005 im Haus der Wirtschaft Stuttgart ...

Nr. 12: Beruf UND Familie - wie gestalten wir das UND?

Ein Leitfaden für Praktikerinnen und Praktiker aus Unternehmen und Kommunen mit reichlich Praxishilfen und Material zum Thema "Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf" ...

Nr. 09: Dialog Wissenschaft und Öffentlichkeit

Dokumentation über den Ideenwettbewerb zur Vermittlung von Wissenschaft und Forschung an Kinder und Jugendliche ...

Nr. 08: Selbstvertrauen stärken? Ausbildungsreife verbessern

Das "Projekt X-Innovative Ideen im Berufsvorbereitungsjahr" zielt auf die aktivierende Unterstützung einer Schülerschaft, deren Chancen auf gelingende Übergänge in Ausbildung und Erwerbsarbeit gemeinhin deutlich schlechter eingeschätzt werden als diejenige vieler anderer Schüler/-innen ...

Nr. 06: Hochschulzulassung: Auswahlmodelle für die Zukunft

Diese "Entscheidungshilfe für Hochschulen" gibt einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Auswahl von Studierenden, über die in Frage kommenden Auswahlkriterien und Auswahlinstrumente sowie über deren Tauglichkeit. Die Broschüre ist in gedruckter Form über die Landesstiftung zu beziehen ...

Nr. 05: Wettbewerb Berufliche Schulen – 2004

Dokumentation des 3. Wettbewerbs und der Preisverleihung "Berufliche Schulen gewinnen" am 2. April 2004 in der Schwabenlandhalle Fellbach ...

Nr. 03: Wettbewerb Berufliche Schulen – 2003

Dokumentation des 2. Wettbewerbs und der Preisverleihung "Berufliche Schulen gewinnen" am 3. April 2003 in der Schwabenlandhalle Fellbach ...

Nr. 01: Wettbewerb Berufliche Schulen – 2002

Dokumentation des 1. Wettbewerbs und der Preisverleihung "Berufliche Schulen gewinnen" am 26. April 2002 in der Liederhalle Stuttgart ...

KONTAKT

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-0
Fax +49 (0) 711 248 476-50 info(a)bwstiftung.de

Inklusion: Es ist normal, verschieden zu sein - die neue Perspektive ist da

Magazin "Perspektive Baden-Württemberg" jetzt hier bestellen

Veranstaltungskalender