25.06.2012

Baden-Württemberg Stiftung und Bundesagentur für Arbeit kooperieren bei der MINT-Berufsorientierung

Das Bildungsnetzwerk COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit informieren Schülerinnen und Schüler jetzt gemeinsam über MINT-Berufe

Stuttgart, 25.06.2012 – „Deine Zukunft, deine Wahl“ – seit November 2008 bringt das Bildungsnetzwerk COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung diese Botschaft zu Schülerinnen und Schülern im ganzen Land. An Gymnasien, Real-, Werkreal- und Hauptschulen sowie auf Berufsbildungsmessen informieren Coaching-Teams jugendgerecht und am Puls der Zeit über die Vielfalt der naturwissenschaftlich-technischen Branchen sowie zugehörige Berufsbilder, Ausbildungswege und Studiengänge. Ziel ist es, jungen Menschen die vielversprechenden beruflichen Perspektiven der MINT-Welt (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) aufzuzeigen und sie bis zum Berufseinstieg zu begleiten. Um das erfolgreiche Bildungsprogramm weiter auszubauen, Jugendliche noch nachhaltiger zu unterstützen und Kompetenzen zu bündeln, haben die Baden-Württemberg Stiftung und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit eine enge Zusammenarbeit bei der MINT-Berufsorientierung im Programm COACHING4FUTURE vereinbart.

Im Rahmen der neuen Kooperation wird ab Frühjahr 2012 bis zunächst Ende 2013 eine stärkere Vernetzung der Coaching-Teams an Schulen und des Beratungsangebots der Arbeitsagenturen stattfinden. Fortan können die Coaching-Teams zusammen mit den vor Ort zuständigen Berufsberaterinnen und Berufsberatern gebucht werden. Die Termine werden dann aufeinander abgestimmt oder gemeinsam durchgeführt: So wecken die jungen Wissenschaftler von COACHING4FUTURE mit ihren multimedialen Vorträgen, eindrucksvollen Exponaten und anschaulichen Live-Experimenten das Interesse der Jugendlichen für MINT und geben erste Impulse für mögliche berufliche Werdegänge. Durch die Berufsberatung der Arbeitsagenturen können diese anschließend weiter vertieft werden. „COACHING4FUTURE bindet die Jugendlichen schon früh in ein wertvolles Netzwerk aus Unternehmen und Hochschulen ein. Die neue Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit ist ein hervorragendes Beispiel für nachhaltige Zukunftssicherung – wir freuen uns sehr, dass die Initiative nun auf ein noch breiteres Fundament gestellt wird“, erklärt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

„Berufswahl findet nicht nur im Kopf statt: COACHING4FUTURE ist Berufsorientierung zum Staunen“, erläutert Christine Käferle, Leiterin Programmbereich Arbeitnehmer der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. „Ergänzend zu dem Programm können die Berufsberater auf die bestehenden Inhalte aufbauen und die Jugendlichen darüber hinaus gezielt unterstützen und individuell beraten.“ Bei gemeinsamen Veranstaltungen haben die anwesenden Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, direkt vor Ort mit den für sie zuständigen Berufsberatern in Kontakt zu treten und spezifische Informationen über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie Unternehmen in der Region einzuholen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, einen individuellen Beratungstermin für einen späteren Zeitpunkt zu vereinbaren.

Mit der Kooperation im Programm COACHING4FUTURE wollen die Bundesagentur für Arbeit und die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam Jugendlichen einen vertieften Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt ermöglichen und sie somit besser auf die Berufswahl vorbereiten.

Informationen

Mit COACHING4FUTURE tritt die Baden-Württemberg Stiftung dem Fachkräftemangel in den MINT-Disziplinen aktiv entgegen. Auf Einladung baden-württembergischer Gymnasien, Real-, Werkreal- und Hauptschulen, auf Messen oder bei Berufsinformationstagen informieren Coaching-Teams bestehend aus zwei Jungakademikern kostenfrei über MINT-Ausbildungsberufe, -Studiengänge, und
-Karrierewege. Das zugehörige Portal www.coaching4future.de mit eigenem Downloadbereich, Karrierenavigator und integrierter MINT-Stellenbörse stehen als ständige Recherchequellen zur Verfügung. Hier finden Schüler und Studierende weiterführende Informationen etwa zu Schnupperpraktika oder Bachelor- und Masterarbeitsthemen. Das Programm soll Jugendliche nachhaltig für eine technisch-naturwissenschaftliche Laufbahn begeistern und durch praxisnahe Orientierungshilfen von baden-württembergischen Hochschulen, Berufskollegs und Unternehmen dazu motivieren, eine MINT-Berufsausbildung oder ein MINT-Studium zu ergreifen und abzuschließen.

Weiterführende Links

Pressebilder finden Sie in unserer Mediendatenbank.

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender