11.03.2011

Kulturakademie der Stiftung Kinderland: Festlicher Ausklang der zweiten Kreativwoche

Mit einer Veranstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart feierten die ersten Absolventinnen und Absolventen der Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg heute den Abschluss der zweiten Kreativwoche. Rund 80 Schülerinnen und Schüler nahmen in den Bereichen Musik, Literatur, Bildender Kunst und MINT am Programm teil. Die jungen Talente präsentierten die Projekte ihren Eltern, Lehrern und den Partnereinrichtungen. Kultusministerin Prof. Dr. Marion Schick überreichte die Teilnahmezertifikate.

Stuttgart, 12. März 2011. Entdecken, was in Kindern steckt, das Selbstbewusstsein stärken, Vertrauen in das eigene Talent festigen und Begabungen unter fachkundiger Anleitung fördern – das sind die Ziele der Kulturakademie Baden-Württemberg. Das Projekt der Stiftung Kinderland richtet sich mit seinem bundesweit einmaligen Angebot an 12-14-jährige Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen. Das Programm unterstützt junge Talente frühzeitig dabei, ihre Begabungen zu entwickeln und gibt Impulse zur Umsetzung eigener Ideen. In Workshops und Trainingseinheiten zur Persönlichkeitsbildung lernen die Kinder, ihre Fähigkeiten zu vertiefen und individuell einzusetzen.

Die zweite Kreativwoche fand in den Faschingsferien statt. Unter Anleitung namhafter Dozenten absolvierten die literarisch Begabten im Deutschen Literaturarchiv in Marbach eine Schreibwerkstatt, während die mathematisch-naturwissenschaftlichen Talente im Science House im Europapark Rust eine Woche der Entdeckungen und Erfindungen erlebten. Die Landesmusikakademie Ochsenhausen unterrichtete den musikalischen Nachwuchs in freier und stilgebundener Improvisation und die Akademie Schloss Rotenfels brachte den jungen bildenden Künstlerinnen und Künstlern das „Abenteuer Kunst“ näher.

Die Kinder wurden aus über 800 Bewerbern ausgewählt. Kultusministerin Prof. Dr. Marion Schick überreichte die Zertifikate an die ersten Absolventinnen und Absolventen der Kulturakademie und freute sich über deren Engagement: „Die Präsentationen der Arbeiten der Schülerinnen und Schüler sind beeindruckend. Die jungen Talente haben in großem Maße von den Ferienprojekten profitiert. Die Kulturakademie leistet einen Beitrag, die zentrale Bedeutung der Talentförderung für die Gesellschaft noch stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. Die Verbindung der Sparten Musik, Literatur, Bildende Kunst und MINT macht die Akademie dabei zu einem bundesweit einmaligen Modell, das sich insbesondere durch die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Einrichtungen und Partnern auszeichnet“. Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, ergänzte: „Die Jugendlichen erhalten wichtige Impulse, um ihre Begabungen entfalten zu können. Talente zu erkennen und individuell zu fördern ist die Aufgabe der Kulturakademie. Ich freue mich, dass der erste Jahrgang heute einen erfolgreichen Abschluss feiert.“

Kulturakademie Baden-Württemberg:
„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ Das ist das Motto der Kulturakademie Baden-Württemberg, die 2010 von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gegründet wurde. Ideengeberin ist die ehemalige Kultusministerin Dr. Marianne Schultz-Hector. Die Kulturakademie richtet sich mit ihrem bundesweit einmaligen Angebot an Kinder der Klassenstufen sechs bis acht der allgemeinbildenden Schulen. Bildende Kunst, Literatur, MINT und Musik sind die vier Säulen der Kulturakademie Baden-Württemberg. In diesen Sparten veranstaltet die Kulturakademie in den Sommer- und Winterferien Kreativwochen für junge Talente. Getragen wird Kulturakademie von den vier Partnern Akademie Schloss Rotenfels, Literaturarchiv Marbach, Landesmusikakademie Ochsenhausen und Science House in Rust. Die Stiftung Kinderland will mit der Kulturakademie Baden-Württemberg kreativen, talentierten Schülerinnen und Schülern die Chance geben, ihre Begabung zu entwickeln und zu vertiefen.
www.kulturakademie-bw.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender