28.04.2010

10 Jahre Vorsprung für Baden-Württemberg: Die Baden-Württemberg Stiftung im Jubiläumsjahr

Stuttgart, 28. April 2010 – Die Baden-Württemberg Stiftung feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sie über 400 Programme mit einem Volumen von mehr als 600 Mio. Euro auf den Weg gebracht. Sie hat in Baden-Württemberg Forschungsinitiativen gestartet, Bildungsmaßnahmen durchgeführt und Projekte der sozialen Verantwortung umgesetzt. Seit Beginn dieses Jahres hat die Stiftung, die vor zehn Jahren als Landesstiftung Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde, einen neuen Namen. Nun hat sie ihr neues Erscheinungsbild, die aktualisierte Webseite und die Jubiläumsaktivitäten vorgestellt.

In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hat die Baden-Württemberg Stiftung zahlreiche Programme und Projekte durchgeführt. Im Zentrum ihrer Arbeit stand immer, in die Menschen und ihre Kompetenzen zu investieren und damit die Zukunftsfähigkeit des Landes zu stärken. „Von Anfang hat die Stiftung großen Wert auf die strategische Ausrichtung ihrer Arbeit gelegt“, sagte der scheidende Geschäftsführer Herbert Moser. „Die Forschung ist dabei ein wichtiger Impulsgeber für Wirtschaft und Gesellschaft. Sie braucht jedoch die richtigen Bedingungen in Aus- und Weiterbildung. Unsere Aktivitäten zielen genau darauf ab, diesen Kreislauf zu unterstützen“, so Moser weiter. So sei beispielsweise die interdisziplinäre Zusammenarbeit zukunftsweisend. Hier habe die Stiftung mit herausragenden Netzwerken, wie dem ‚Kompetenznetz Funktionelle Nanostrukturen‘ wesentliche Grundlagen für die Zukunft schaffen können.“

Die internationale Vernetzung Baden-Württembergs hat die Stiftung mit dem Baden-Württemberg Stipendium vorangetrieben. Seit 2001 haben über 10.000 Schülerinnen und Schüler, Studierende und junge Berufstätige aus Baden-Württemberg und der Welt Auslandserfahrungen sammeln können. Inzwischen hat sich daraus ein lebendiges, globales Netzwerk entwickelt, das weit über Studien- und Ausbildungswege hinausreicht.

Viele Themen finden sich seit Bestand der Stiftung in unterschiedlichen Programmansätzen. So hat die Stiftung sehr früh ein umfassendes Aktionsprogramm gegen Gewalt an Kindern realisiert, und mit weiteren Präventionsmaßnahmen die Öffentlichkeit für das Thema Häusliche Gewalt sensibilisiert. Die im Jahr 2005 gegründete Stiftung Kinderland Baden-Württemberg hat zahlreiche Programme auf den Weg gebracht, die Kinder und Familien unterstützen und begleiten. Gemeinsame Zielsetzung der Maßnahmen ist es, möglichst allen Menschen in Baden-Württemberg den Weg für optimale Bildungs- und Lebenschancen zu ebnen.

Aktivitäten im Jubiläumsjahr
Zu ihrem zehnjährigen Bestehen führt die Baden-Württemberg Stiftung zahlreiche Veranstaltungen durch. So wird eine Vortragsreihe der Öffentlichkeit wichtige Themen aus Forschung, Bildung und dem Sozialen Bereich näher bringen. Mit einem  Festakt im Juli wird die Stiftung ihr Jubiläum feiern und eine Informations- und Bildungskampagne zum Thema Nachhaltigkeit starten. Außerdem wird sie diesen Oktober erstmalig auf der Frankfurter Buchmesse vertreten sein.

Mit der Abschlussveranstaltung des Programms „mikromakro – kleine Köpfe, große Ideen“ im November klingt das Jubiläumsjahr langsam aus. Die Initiative „mikromakro“, die jungen Erfindern hilft, ihre Ideen in die Realität umzusetzen, wurde von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zum „Ausgewählten Ort im Land der Ideen“ gekürt; der Preis wird im November in Villingen-Schwenningen übergeben.

Neues Erscheinungsbild: modern und aktiv
Die Erneuerung des Erscheinungsbildes führt die  Umbenennung in Baden-Württemberg Stiftung konsequent weiter. „Unsere Stiftung hat wichtige Impulse für Baden-Württemberg und seine Menschen gesetzt. Mit dem neuen Namen betonen wir genau das: Unser Adressat steht an erster Stelle. Das neue Erscheinungsbild und unsere Internetseite www.bwstiftung.de signalisieren einen frischen und modernen Einstieg ins neue Jahrzehnt.“, erläuterte Geschäftsführer Moser diesen Schritt. Wie alle großen deutschen Stiftungen solle die Baden-Württemberg Stiftung als Marke stärker verankert werden.

Informationen

Alle Termine und Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.
Die Bildergalerie der Pressekonferenz vom 28.04.2010 finden Sie hier.

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender