27.02.2002

"zoom in" - Technik zum Anfassen

Ausstellung der Landesstiftung Baden-Württemberg ...

"Technik zum Anfassen" können Besucher in der Ausstellung "zoom in" erleben, die von der Landesstiftung Baden-Württemberg parallel zu der Jubiläumsausstellung des Landes ERDE 2.0 veranstaltet wird. Auf dem Messegelände Stuttgarter Killesberg wird vom 15.06. bis zum 28.07.2002 die Welt der Technik transparent.

Faszinierende Projekte aus Forschung und Industrie laden ein auf eine Reise durch die Welt der Naturwissenschaften und ihre Entwicklungen. Das kostenfrei zu besuchende Experimentallabor richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 13, aber auch an alle anderen, die sich dafür interessieren, wie Menschen mit Hilfe von Technik die Welt gestalten und verändern.
An Experimentierstationen und Exponaten können Besucher spielerisch und überraschend Zugänge zur Technik entdecken und selbst ausprobieren. Darüber hinaus ermöglichen Medieninstallationen und Spiele einen Blick hinter die Technologie: Woher kommen die Ideen, was sind Innovationen und wie viel Kreativität steckt in uns selbst, in unserem Alltag und in der Technik? "zoom in" ist aber keine Technikschau, sondern begeistert durch ihre Funktion und Anwendung. Im Mittelpunkt der Reise stehen die Besucher und ihre Ideen. Gemeinsame Erlebnisse animieren zum Mitdenken und machen Spaß.

Der Name der Ausstellung ist auch Konzept: "zoom in" fordert auf, genau hinzusehen. Wie mit einem Zoom werden die Besucher durch einen Tunnel in die Ausstellung hineingezogen – und durch einen Tunnel verlassen sie diese auch wieder. Dazwischen liegen fünf Themenbereiche, die vom Größten zum Kleinsten verlaufen, von den Millionen Lichtjahre entfernten Weiten des Universums, über die globale und unmittelbar zu greifende Perspektive bis hin zur mikroskopischen Ebene und der kaum mehr sichtbaren Molekülwelt der Nanoebene. In jedem Ausstellungsteil wird zugleich ein Aspekt von Innovation und von Kreativität erfahrbar, der Grundlage aller technischer Entwicklungen.

Mit Hilfe von Kooperationsspielen, Rätseln und Experimenten können Besucher bei "zoom in" ihr eigenes kreatives Potenzial ausprobieren. Dabei zeigen die Exponate die technischen Möglichkeiten des Menschen, in unerreichbare Dimensionen vorzustoßen: Wie ist das Weltall entstanden und wie helfen uns immer weiter verfeinerte Techniken, darüber überhaupt etwas zu erfahren? Jenseits des Sichtbaren beginnt auch das bisher Unvorstellbare: die Ideen und Hoffnungen der Nanotechniker klingen nach Science-Fiction, wenn Atom für Atom neue Werkstoffe hergestellt werden, wenn "intelligente"Karosserien nach einem Unfall in ihre alte Form zurückspringen oder Mini-Roboter in unseren Adern gegen Viren kämpfen sollen.

Es stellen sich aber auch viel alltäglichere Fragen wie zum Beispiel: Wie gelangen Informationen von einem Ende der Welt zum anderen und was hat Licht damit zu tun? An einer Lichtwellenleiter-Installation können mehrere Besucher miteinander kommunizieren und dabei verfolgen, wie die Informationen in Glasfaserkabeln "rund um die Welt" laufen.

Was können wir von der Natur lernen und wie lernen wir überhaupt? Eine Robotik-Spinne der Universität Karlsruhe zeigt, wie Ingenieure und Forscher Prinzipien der Natur in Technik übersetzen. Das lebende Vorbild – eine Wagenradspinne – sitzt nebenan in ihrem Netz.

Die Ausstellung "zoom in" ist täglich von 9 bis 18 Uhr, dienstags bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

"zoom in" findet im Rahmen des Landesjubiläums parallel zur Ausstellung "ERDE 2.0 – Baden-Württemberg zeigt Technologien für morgen" statt. Die vom Umwelt- und Verkehrsministerium organisierte Ausstellung zeigt nachhaltige Technologien innovativer Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg.

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender