19.02.2004

Kreative Schüler und Lehrer gesucht: Fachtag zum Artur Fischer Erfinderpreis

Vorbereitung auf Ausschreibung im Frühjahr - Schülerpreise in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro - gemeinsame Initiative von Prof. Dr. Artur Fischer und der Landesstiftung Baden-Württemberg ...

Stuttgart.

Erfindergeist gilt als wichtigste "Ressource" Baden-Württembergs. Die zweijährliche Verleihung des Artur Fischer Erfinderpreises an Privatpersonen honoriert deren kreative Leistungen bei der Lösung technischer Aufgaben. Der Wettbewerb teilt sich auf in einen Erfinder- und einen Schülerpreis. Um interessierte Lehrer rund um die Ausschreibung des Schülerpreises zu informieren, findet am 3. März im Stuttgarter IHK Haus eine Fachtagung statt.

Der "Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg" wird von der Artur Fischer Stiftung ausgelobt und zu gleichen Teilen von der Landesstiftung Baden-Württemberg und Professor Dr. Artur Fischer persönlich finanziert. Der Artur Fischer Erfinderpreis für Schüler ist Ansporn, vorhandene Kreativität an Schulen zu entfalten und in die Praxis umzusetzen. In gemeinsamer Arbeit bewältigen Lehrer und Schüler eine besondere Aufgabe und setzen dabei eigene, innovative technische Ideen um. Für interessierte Lehrerinnen und Lehrer findet am 3. März ein Fachtag zum Thema Kreativität und Schule (KreSch-Kurs) statt, der außerdem rund um den Artur Fischer Schülerwettbewerb informieren wird.

Nach der Begrüßung u.a. durch Artur Fischer wird ein Rückblick auf Wettbewerbsbeiträge aus dem Jahr 2003 veranschaulichen, welche Schüler-/Lehrerprojekte bereits Erfolg hatten: Die Präsentation "Von der Biogasanlage bis zum Altreifen" zeigt auf, wie vielseitig und komplex die Aufgaben sein können, denen sich Schüler und Lehrer aus Baden-Württemberg stellen.

Darüber hinaus soll am Fachtag die Frage nach den geeigneten Voraussetzungen beantwortet werden, um Schüler für gemeinsame Wettbewerbsbeiträge mit Lehrern gewinnen zu können. Hierzu wird auch der Vortrag "Kreativität und Schule" von Harald Korsten, Trainer bei der 'motiv'-Gesellschaft für Innovation in Köln, mit anregenden Erkenntnissen beitragen. Weiterhin können die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer im Vorfeld der Veranstaltung Vorschläge einbringen, welche Tüftelaufgabe die jüngste Altersklasse in diesem Jahr lösen soll. Diese Vorschläge werden am Fachtag präsentiert. Den Schlusspunkt der Veranstaltung bildet eine Besichtigung innovativer Unternehmen und Institute in Stuttgart, darunter Entwicklungsabteilungen bei Bosch, IBM und beim Fraunhofer Institut sowie das Informationszentrum Patente des Landesgewerbeamts.

"Der Artur Fischer Erfinderpreis", so Prof. Dr. Claus Eiselstein, Geschäftsführer der Landesstiftung, "hat sich zu einer beachteten Innovationsbörse entwickelt. Aus den Erfindungen der Teilnehmer und Preisträger entstehen nicht selten erfolgreiche Produkte, aus denen der Schüler nicht selten Patente." Vor allem die praxisnahe Kreativität des Schülerwettbewerbs begeistert Eiselstein: "Zum Beispiel die Idee, Handtaschen mit einer Innenbeleuchtung auszustatten, ist einfach praktisch und geradezu genial!" Urheber sind Sechstklässler, die den Schülerwettbewerb 2003 in ihrer Altersklasse gewonnen haben.

Der Artur Fischer Erfinderpreis für Schüler teilt sich in drei Gruppen auf - mit jeweils ersten bis dritten Preisen -, die der Vorbildung und dem unterschiedlichen Alter der Schülergruppen gerecht werden. Insgesamt sind die Schüler-Preise mit ca. 10.000 Euro dotiert. Die nächste Preisverleihung wird im Jahr 2005 stattfinden.

Kooperationspartner des Artur Fischer Schülerwettbewerbs ist das Steinbeis-Transferzentrum Infothek Villingen-Schwenningen, das sich seit der ersten Auslobung konzeptionell und organisatorisch einbringt. Die Industrie und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart unterstützt den Fachtag logistisch sowie mit den geeigneten Räumlichkeiten und Catering.

Die Landesstiftung Baden-Württemberg fördert gemeinnützige Projekte, die sie überwiegend selbst durchführt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei, neben der Forschung und Wissenschaft, in der Förderung von Bildungs- und Jugendarbeit, Kunst und Kultur, Völkerverständigung und Sport. Die Landesstiftung Baden-Württemberg ist die einzige bedeutende Stiftung, die in dieser Themenbreite dauerhaft, unparteiisch und ausschließlich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert und damit in die seiner Bürgerinnen und Bürger.

Die Ausschreibungsunterlagen des "Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg" stehen demnächst im Internet zum Download bereit unter: www.landesstiftung-bw.de.

Informationen zum Schülerwettbewerb finden Sie unter www.erfinderpreis-bw.de.

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender