16.07.2004

Empfang der Baden-Württemberg-Stipendiaten

Die Stipendiaten des Baden-Württemberg-Stipendiums wurden am 16.7. von Ministerpräsident Erwin Teufel empfangen ...

Stuttgart. Rund 900 Stipendiaten nahmen am Empfang des Ministerpräsidenten Teufel teil. Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM der Landesstiftung hat bisher fast 4.000 Stipendien vergeben. Das Programm richtet sich an Studierende, jungen Berufstätige und Schüler zur Verfügung.

Vor ungefähr 1.000 geladenen Gästen hat Ministerpräsident und Aufsichtsratsmitglied Erwin Teufel am Freitag (16.7.) die Teilnehmenden am Stipendienprogramm der Landesstiftung Baden-Württemberg empfangen. Etwa 900 Stipendiaten aus Ländern der ganzen Welt nahmen an der Veranstaltung teil und stellten selbst große Teile des bunt gemischten Veranstaltungsprogramms, bei dem sie die Gelegenheit hatten, etwas von ihrem Können und von ihren Erfahrungen des Austausches zu zeigen.

Mit dem jährlichen Empfang des Ministerpräsidenten werden die Träger des Baden-Württemberg-STIPENDIUMS vor Antritt ihres Auslandsstudiums verabschiedet bzw. begrüßt. "Im Zeitalter der Globalisierung erreichen wir nur durch die Förderung des gegenseitigen Verständnisses und die Kenntnis des Anderen, seiner Sprache und Kultur, ein friedliches Zusammenleben der Völker in Wohlstand. Deshalb ist uns der internationale Austausch so wichtig. Deshalb sind Sie uns wichtig" betonte der Ministerpräsident in seiner Ansprache.

Mit beinahe 4.000 vergebenen Stipendien ist das Programm der Landesstiftung in seiner Art bundesweit einmalig. Außer für Studierende ist es offen für junge Berufstätige und Schüler und basiert auf dem Austauschprinzip: für jeden Teilnehmenden aus Baden-Württemberg kommt ein Stipendiat aus dem Ausland nach Baden-Württemberg.

"Das Bildungssystem ist eine der entscheidenden Erfolgsbedingungen eines Landes - in wirtschaftlicher, wissenschaftlicher, sozialer und kultureller Hinsicht. Die Wirtschaftskraft Baden-Württembergs wäre kaum denkbar ohne die hohe Exportrate, in der eine starke Auslandsorientierung zum Ausdruck kommt" führte der Ministerpräsident weiter aus, "daher freut es mich als Aufsichtsratsvorsitzender der Landesstiftung ganz besonders, dass mit Hilfe des Baden-Württemberg-STIPENDIUMS eine weltweite Vernetzung mit unserem Zukunftspotential - nämlich den jungen Menschen - möglich gemacht wird."

Ein weiterer Schritt in die globale Vernetzung wurde mit der Gründung der "Vereinigung der Stipendiatinnen und Stipendiaten des Baden-Württemberg-STIPENDIUMS" gemacht. Ziel des Alumni-Vereins, der im Rahmen des Empfangs seine erste Mitgliederversammlung abhielt, ist die langfristige internationale Vernetzung unter den Beteiligten des Stipendienprogramms und der Austausch von Erfahrungen und Kenntnissen.

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Programmen der Landesstiftung. Seine Projektfamilie umfasst außer den Linien für Studierende, junge Berufstätige und Schüler ein "Walter-Hallstein-Programm" für europabezogene Praktika und Studienaufenthalte, Stipendien für den Austausch mit der Andrassy-Universität Budapest, Stipendien für einen Workshop zur Filmproduktion in Los Angeles und Baden-Württemberg-STIPENDIEN für die Daniel-Renn-Stiftung.

Leiterin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Pressesprecherin

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender