16.09.2009

Mit dem gesunden Boot in die Grundschule

Die Landesstiftung Baden-Württemberg startet eine neue Initiative zur Bewegungs- und Ernährungskompetenz für Grundschulkinder. Im Beisein von Ministerpräsident Günther H. Oettinger fand am 15. September in Stuttgart mit rund 250 Experten und Interessierten die Auftaktveranstaltung des Gesundheitsförderprogramms "Komm mit in das gesunde Boot – Grundschule" statt. Mit dem neuen Schuljahr startet das Projekt in baden-württembergischen Grundschulen ...

Bewegungsmangel und Übergewicht sind die Risikofaktoren des 21. Jahrhunderts. Durch Prävention, besonders im Kindesalter, können viele Folgekrankheiten eingedämmt oder vermieden werden. Die Landesstiftung Baden-Württemberg hat mit ihrem Programm "Komm mit in das gesunde Boot" für Bewegungsförderung und mehr Ernährungskompetenz im Kindergarten einen wichtigen Grundstein gelegt. Nun kommt das gesunde Boot auch in die Grundschule. Das Projekt wurde unter der Federführung von Prof. Dr. Jürgen M. Steinacker, Leiter der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin am Universitätsklinikum Ulm, und seinem Team im Auftrag der Landesstiftung Baden-Württemberg entwickelt und umgesetzt.

Für Ministerpräsident Günther H. Oettinger ist das Programm "ein weiterer wichtiger Mosaikstein auf dem Weg zu einem kinderfreundlichen Baden-Württemberg. Das Programm hat seine Wirksamkeit im Kindergarten bewiesen. Umso wichtiger ist jetzt eine Weiterführung für Kinder im Grundschulalter."

Der Geschäftsführer der Landesstiftung Baden-Württemberg, Herbert Moser, betonte in seinem Grußwort "Nur wenn Kinder sehr früh lernen, was gesundes Essen ist und Freude an viel Bewegung vermittelt bekommen, dann nehmen sie das auch an. Diese Erfahrung hat uns das Programm für den Kindergarten gelehrt und darum wollen wir es nun auch für die Grundschulen einsetzen".

Prof. Steinacker erläuterte in seiner Einführung: "In 'URMEL-ICE' haben wir in einem großen Projekt der Landesstiftung gezeigt, dass Gesundheitsförderung gemeinsam mit den Grundschullehrern funktioniert, auch die Eltern einbezieht und damit messbare Resultate erzielt". Sich ausreichend bewegen, die Freizeit sinnvoll gestalten, sich gesund ernähren – das sind Kernthemen, in denen die Kinder mit Hilfe des neu entwickelten Gesundheitsförderprogramms Kompetenzen erwerben sollen. Der Start erfolgt mit Beginn des Schuljahres 2009/2010. Bis Ende kommenden Jahres soll das Programm in allen vier Klassenstufen der Grundschule angeboten werden. Grundschullehrerinnen und -lehrer aus Baden-Württemberg können vor Ort an regionalen Fortbildungen teilnehmen, in denen sie umfangreiche Materialien, aber vor allem Hintergrundwissen und Unterstützung durch ausgebildete Multiplikatoren erfahren.

Das Programm bietet praxiserprobte Materialien – die in Zusammenarbeit mit erfahrenen Lehrkräften aus Grundschulen entwickelt wurden – und direkt im Unterricht eingesetzt werden können. Dabei helfen die beiden Identifikationsfiguren und Vorbilder Finn und Fine. Zwei kleine Piraten, die Baden-Württembergs Kinder auf ihrem Weg hin zu einem gesunden Lebensstil begleiten werden.

Die Inhalte werden vor allem im Fächerverbund "Mensch, Natur und Kultur" (MeNuK) von Klassen- oder Fachlehrern umgesetzt. Sie umfassen pro Schuljahr 20 Unterrichtseinheiten im Umfang von je einer oder zwei Unterrichtsstunden. Neben den Themen Bewegung, Ernährung und Freizeitverhalten für die Schülerinnen und Schüler sind auch Materialien für die Elternarbeit entwickelt worden.

Landesstiftung Baden-Württemberg
Die Landesstiftung Baden-Württemberg setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Landesstiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.

Weiterführende Links

www.gesunde-kinder-bw.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Referentin Stabsstelle Kommunikation

Henny Radicke Henny Radicke
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-71
Fax +49 (0) 711 248 476-54 radicke(a)bwstiftung.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender