Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

 

In unserer technisierten, effizienz- und leistungsorientierten Welt steht das rationale Denken und Handeln oft an erster Stelle. Der positive Einfluss von künstlerischen Aktivitäten und Kreativität auf die Entwicklung von Kompetenzen und Qualifikationen ist unumstritten, doch kommen Kunst und Kultur leider trotzdem oft zu kurz. Kulturelle Bildung ermöglicht jungen Menschen Teilhabe am kulturellen Leben und eröffnet ihnen einzigartige Zugänge zur Welt. Kunst und Kultur kann als Medium genutzt werden, um sich aktiv mit der eigenen Lebenssituation auseinanderzusetzen und die Gesellschaft mitzugestalten. Sie befähigt Jugendliche, komplexe gesellschaftliche Veränderungen zu begreifen, eine differenzierte Meinung zu entwickeln und diese auszudrücken.

Die Baden-Württemberg Stiftung sieht in der kulturellen Bildung von Jugendlichen einen wichtigen Bestandteil der Allgemeinbildung und Persönlichkeitsentwicklung und hat deshalb das Programm „Jugend-Kultur-Werkstatt: Wir machen Kultur, wie sie uns gefällt!“ gestartet.

Im Rahmen des Programms sollen junge Menschen verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Religion sowie Jugendliche mit einem erschwerten Zugang zu Bildung und Kultur die Gelegenheit erhalten, ihre eigenen Interessen und Ideen in den unterschiedlichsten kulturellen Sparten umzusetzen. Es sollen kreative Modellvorhaben auf den Weg gebracht werden, die an den Stärken und Interessen der Jugendlichen ansetzen. Die Potenziale der Jugendlichen sollen dabei die Grundlage für einen gemeinsamen künstlerischen Prozess bilden. Durch das kreative Schaffen sollen die jungen Menschen die Wirkung des eigenen Handelns erleben, Anerkennung dafür erhalten und lernen, sich künstlerisch auszudrücken. Die Themen, mit denen sich die Jugendlichen künstlerisch auseinandersetzen, sollten sich an den persönlichen Interessen, Fragestellungen und für sie aktuell relevanten Themen orientieren.

Einen Überblick über die einzelnen Projekte und die durchführenden Institutionen erhalten Sie hier.