StudierendenAuswahl

Aktionsprogramm StudierendenAuswahl

Hintergrund / Zielsetzung
Die unterschiedlichen Verfahren zur Studierendenauswahl befinden sich in der Diskussion und werden demnächst auch bundesweit geändert. Baden-Württemberg hat dabei eine Vorreiterrolle. Bereits seit Herbst 2003 bietet das Land seinen Hochschulen die Möglichkeit zur Auswahl von 90 % der Studierenden in allen Fächern mit landesweiter Zulassungsregelung. Vom Erfolg dieser Initiative wird auch abhängen, ob das Modell auf andere Bundesländer übertragen wird. Mit dem Aktionsprogramm "StudierendenAuswahl" soll einerseits dazu beigetragen werden, dass die Hochschulen praktikable und aussagekräftige Auswahl- und Eignungsfeststellungsverfahren entwickeln, die internationalen Qualitätsmaßstäben genügen. Zum anderen wird die Forschung in diesem Bereich gestärkt.Das Aktionsprogramm "StudierendenAuswahl" ist eine Gemeinschaftsaktion des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Baden-Württemberg Stiftung und wird von beiden Institutionen mit jeweils 750.000 Euro ausgestattet.

Es wurden Projekte in folgenden Teilbereichen unterstützt:
Teil A: Praxiskonzepte zur Etablierung von Auswahl- und Eignungsfeststellungsverfahren
Teil B: Forschungsprojekte baden-württembergischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu den Grundlagen und der Weiterentwicklung von Auswahlverfahren
Teil C: Vergleichende Forschung über neue und etablierte Selbstauswahlmethoden durch externe Institute.

Mit der Tagung "Profil und Passung. Studierendenauswahl in einem differenzierten Hochschulsystem" thematisierten der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Baden-Württemberg Stiftung die hochschuleigene Auswahl von Studienbewerbern sowie die weitere Entwicklung des deutschen Hochschulsystems. Die Veranstaltung fand Mitte Januar 2008 in Berlin statt. HIS Hochschul-Informations-Sys­tem GmbH und der ITB Consulting GmbH waren von der Landesstiftung und dem Stifterverband beauftragt, die Tagung vorzubereiten und durchzuführen. 

Projektdienstleister

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Barkhovenallee 1 • 45239 Essen
Dr. Volker Meyer-Guckel
Fon +49.201.840 113 6 • Fax +49.201.840 121 5
volker.guckel(a)stifterverband.de
www.stifterverband.de

Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft.
Einzelheiten zu "Profil und Passung" finden Sie hier.

Abteilungsleiter Bildung

Dr. Andreas Weber Dr. Andreas Weber
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-21
Fax +49 (0) 711 248 476-51 weber(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender