Atomoptik

Die Atomoptik ist eines der derzeit spannendsten Forschungsgebiete der Physik. Neuartige Materiewellenzustände, wie sie in der Natur nicht vorkommen, werden experimentell präpariert und manipuliert.

So wie das Licht sowohl Teilchen als auch Wellencharakter hat, verhalten sich Atome unter spezifischen und derzeit nur mit erheblichem technischen Aufwand realisierbaren Bedingungen ebenfalls wie Wellen. Kühlt man ein Ensemble gleichartiger Atome auf Temperaturen nahe des absoluten Nullpunkts, lässt sich sogar ein vollkommen neuer Materiezustand erzeugen, ein so genanntes Bose-Einstein-Kondensat (Nobelpreis 2001).

Institute aus Baden-Württemberg zählen im Bereich der Atomoptik mit zur Weltspitze. Aus diesem Grund hat die Baden-Württemberg Stiftung 2004 ein entsprechendes Forschungsprogramm initiiert. Ziel dieses Schwerpunkts ist die Unterstützung der anwendungsorientierten Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Atomoptik. Damit soll sowohl die Spitzenstellung der Forschung mittelfristig gesichert, als auch langfristig die Grundlage für innovative Anwendungen für künftige High-Tech-Märkte geschaffen werden.

Projektdienstleister

VDI-Technologiezentrum
VDI-Platz 1 • 40468 Düsseldorf
Stefan Pieper
Fon +49.211.621 454 8
pieper(a)vdi.de
www.vditz.de/

Informationen

Informationen zu den Einzelprojekten finden Sie hier.

Abteilungsleiter Forschung

Rudi Beer Rudi Beer
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-15
Fax +49 (0) 711 248 476-53 beer(a)bwstiftung.de

Referentin Forschung

Irene Purschke Irene Purschke
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-25
Fax +49 (0) 711 248 476-53 purschke(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender