29.08.2001

Mehr Sicherheit auf dem Teller

Landesstiftung Baden-Württemberg legt Forschungsprogramm zur Verbesserung der Ernährung und Lebensmittelsicherheit auf ...

BSE und MKS, Nandrolon in Sportlernahrung sind nur einige Beispiele für den erheblichen Forschungsbedarf in der Lebensmittelüberwachung. Obwohl sich die Sicherheit der Lebensmittel im Durchschnitt laufend verbessert, sind z.B. durch den europäischen bzw. Welt-Nahrungsmittelhandel immer wieder neue Herausforderungen zu bewältigen.

Deutlich haben das vor kurzem Dioxinfunde in der Milch gezeigt. Einem brasilianischem Citrus-Importfuttermittel war dioxinhaltiger Kalk zur Neutralisation beigefügt worden. Nach der Aufdeckung durch baden-württembergische Überwachungsbehörden wurden europaweit 92 000 t dieses Futtermittels aus dem Verkehr gezogen.

Die Landesstiftung Baden-Württemberg will den neuen Anforderungen in der Nahrungsmittelüberwachung Rechnung tragen und hat ein Forschungsprogramm in Höhe von 5 Millionen Mark zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit aufgelegt.

Universitäten, Kliniken, Fachhochschulen und andere Forschungs- und Untersuchungseinrichtungen des Landes können ab sofort Projektanträge einreichen. Die Projekte sollen neue Methoden zum Nachweis von Risikostoffen und Krankheitserregern in Lebens- und in Futtermitteln entwickeln sowie neue Verfahren zur Aufdeckung irreführender Kennzeichnung oder Verfälschung von Lebensmitten.

Die Ausschreibungsfrist endet am 30.11.2001. Projektanträge sind einzureichen beim Institut für Wissensmanagement und Innovation, Hallimaschweg 26, 70599 Stuttgart. Weitere Informationen können dort angefordert werden unter T. 07 11/479 08 09.

Senior Referentin Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar Julia Kovar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender