10.07.2003

Baden-Württemberg-Stipendium geht in die nächste Runde

Baden-Württemberg-Stipendium steht im dritten Jahr - Neue Ausschreibungsrunde 2003/2004 mit 1.250 Stipendiaten - Feierlicher Empfang mit Europaminister Dr. Christoph Palmer ...

Stuttgart. Das Baden-Württemberg-Stipendium, ein Stipendien-Programm der Landesstiftung, dient seit 2001 der Förderung des internationalen Austausches. Es besteht aus mehreren Linien, für Studierende, für besonders qualifizierte Berufstätige und für Schülerinnen und Schüler. Außerdem bietet das Programm spezialisierte "Sonderlinien", z.B. Stipendien für einen Workshop von Studierenden der Filmakademie in Los Angeles und ein "Walter-Hallstein-Programm" für europabezogene Praktika und Studienaufhalte. Im dritten Jahr seines Bestehens sind insgesamt etwa 1.300 neue Stipendien vergeben worden. Dr. Christoph Palmer, Minister im Staatsministerium und Aufsichtsratsmitglied der Landesstiftung, empfing die Stipendiaten am 10. Juli im Theaterhaus Stuttgart. Bei dieser Gelegenheit konnte er die neue Website des Baden-Württemberg-Stipendiums offiziell online schalten.

Geladene Gäste der feierlichen Veranstaltung mit anschließendem Stehempfang im Foyer des Theaterhauses Stuttgart waren insbesondere Mitglieder der Stipendienkommissionen, Vertreter der Akademischen Auslandsämter und Hochschulen sowie junge Berufstätige, Schülerinnen und Schüler und Studierende aller Jahrgänge des Baden-Württemberg-Stipendiums. Bereits im letzten Jahr hatte Ministerpräsident Erwin Teufel mit großer Resonanz alle Stipendiaten zu einem Empfang eingeladen.

Dieses Jahr begrüßte Christoph Palmer, Minister im Staatsministe-rium und Aufsichtsratsmitglied die zahlreichen Teilnehmer. "Die Förderung des internationalen Austausches von qualifizierten Studierenden, Jugendlichen und jungen Berufstätigen ist ein Beitrag zur Völkerverständigung und unterstützt die wirtschaftliche Verflechtung mit ausländischen Partnern. Dies ist für den wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand eines in hohem Maße exportorientierten Landes wie Baden-Württemberg von großer Bedeutung. Mit dem Baden-Württemberg-Stipendium unterstützt die gemeinnützige Landesstiftung die Stärken des Landes im internationalen Standortwettbewerb ganz erheblich.", so der Minister beim Empfang.

Für die Ausschreibungsrunde 2003/2004 hat die zentrale Stipen-dienkommission am 17. Juni 2003 die Vergabe von weiteren 1.250 Stipendien im Hochschulbereich empfohlen. "Ich wünsche mir für unsere Hochschulen", sagte Prof. Dr. Claus Eiselstein, Geschäfts-führer der Landesstiftung Baden-Württemberg, "dass wir sie zu Or-ten machen, an denen Aufbruchstimmung, Mut, Kreativität und Schaffensfreude herrscht und fakultätsübergreifend geforscht und diskutiert wird."

An der Veranstaltung haben die Stipendiatinnen und Stipendiaten aktiv mitgewirkt. Sowohl die musikalischen Einlagen der Bigband der Universität Stuttgart als auch die theatralischen Intermezzi der Musikhochschule Stuttgart fanden große Begeisterung. Die Veranstaltung selbst bietet den Stipendiaten die Chance, sich gegenseitig kennen zu lernen und aktiv an einer Netzwerkbildung mitzuwirken.

Die Marke "Baden-Württemberg-Stipendium" wird nun mit einem eigenen Webauftritt (www.bw-stipendium.de) verstärkt in das öffent-liche Bewusstsein gebracht. Die Webseite wurde von Minister Palmer beim Empfang offiziell online geschaltet. Sie bietet wertvolle Informationen rund um das Stipendium und soll das weltweite Netzwerk der Baden-Württemberg-Stipendiaten unterstützen. Darüber hinaus soll die Gründung eines Alumni-Vereins den Austausch und die Vernetzung der Stipendiaten untereinander zusätzlich stärken.

Das Baden-Württemberg-Stipendium ist ein Programm der Landesstiftung Baden-Württemberg, mit dem sowohl baden-württembergische Stipendiaten gefördert werden, die eine Zeit im Ausland verbringen wollen als auch Stipendiaten aus dem Ausland, die sich eine zeitlang in Baden-Württemberg aufhalten. Nicht zuletzt trägt das Stipendium dazu bei, Sprach- und Kulturbarrieren abzubauen und Länder einander näher zu bringen. "Es freut uns besonders, dass wir mit den Stipendien nicht nur den Studierenden unserer baden-württembergischen Hochschulen, sondern auch jungen Berufstätigen und Schülerinnen und Schülern die Chance geben, ins Ausland zu gehen", so Claus Eiselstein.

Die Landesstiftung Baden-Württemberg fördert gemeinnützige Projekte, die sie überwiegend selbst durchführt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei, neben der Forschung und Wissenschaft, in der Förderung von Bildungs- und Jugendarbeit, Kunst und Kultur, Völkerverständigung und Sport. Die Landesstiftung Baden-Württemberg ist die einzige bedeutende Stiftung, die in dieser Themenbreite dauerhaft, unparteiisch und ausschließlich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert und damit in die seiner Bürgerinnen und Bürger.

Weiterführende Links

www.bw-stipendium.de

Stabsstelle Kommunikation

Julia Kovar (in Elternzeit) Julia Kovar (in Elternzeit)
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-16
Fax +49 (0) 711 248 476-54 kovar(a)bwstiftung.de

Leiterin Stabstelle Kommunikation

Christine Potnar Christine Potnar
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-17
Fax +49 (0) 711 248 476-54 potnar(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender