MINT-BOX: Experimente aus der Kiste

Experimente fordern zum aktiven Mitmachen auf, sie sind unterhaltsam und spannend und veranschaulichen theoretisch gelernte Sachverhalte. Wer selbst Hand anlegt und gemeinsam mit anderen zum Gelingen eines Experiments beiträgt, behält dies lange in Erinnerung.

Im Programm MINT-Box werden mehrfach verwendbare Experimentierkästen bzw. –systeme entwickelt und getestet, die anschauliche und altersgerechte MINT-Experimente ermöglichen.

Die pädagogischen Experimentiereinheiten sind so konzipiert, dass alle benötigten Materialien, didaktische Hinweise und fachlichen Erklärungen bereits enthalten sind. Dies soll auch technisch und naturwissenschaftlich weniger versierte Betreuerinnen und Betreuer zum Experimentieren ermutigen. Während und nach der Projektlaufzeit können die Experimentiersysteme bei den jeweiligen Einrichtungen ausgeliehen werden.

Die Projekte decken eine große Themenvielfalt ab, die von Astronomie über Medienkunst bis hin zur Simulation in virtueller Realität reicht. Dabei werden alle Altersstufen angesprochen: Kinder im Vorschulalter ebenso wie Jugendliche der Sekundarstufe II.

Die Projekte sind auf jeweils ein Jahr angelegt und haben im zweiten Halbjahr 2010 begonnen.

MINT-Box ist Teil des SCOUT-Programms.

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.

Veranstaltungshinweis

Am 17. Oktober 2011 präsentierte die Baden-Württemberg Stiftung das Programm „MINT-Box“ im Naturkundemuseum Stuttgart. Eindrücke von der Veranstaltung unter: www.bwstiftung.de/nc/die-stiftung/impressionen.html

Abteilungsleiter Forschung

Rudi Beer Rudi Beer
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-15
Fax +49 (0) 711 248 476-53 beer(a)bwstiftung.de

Referentin Forschung

Irene Purschke Irene Purschke
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-25
Fax +49 (0) 711 248 476-53 purschke(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender