Studie Strategische Forschung in Baden-Württemberg (2005)

Strategische Entscheidungen zur Forschungsförderung erfordern eine umfassende Kenntnis über die Wissenschaftslandschaft und vorausschauendes Denken in größeren Zusammenhängen. Die dafür notwendige Analyse ist von Einzelnen kaum zu leisten. Die Baden-Württemberg Stiftung ist deshalb innovative Wege gegangen, um ihrer Forschungsförderung neue Grundlagen zu bieten. Für die im April 2005 vorgelegte Foresight-Studie, die Wissenschaftler des Instituts für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung (IWW) an der Universität Karlsruhe, des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsförderung (ZEW) in Mannheim im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung erarbeitet haben, wurden erstmals verschiedene wissenschaftliche Analysemethoden kombiniert. Dadurch konnten die Vorteile einzelner Methoden addiert und so noch aussagefähigere Ergebnisse erzielt werden.

Ergebnis der Studie ist, dass Materialforschung, biologisch/biochemische Forschungsmethoden, medizinische Chemie, Umwelt- und Energieforschung und moderne Verfahrenstechniken für eine weitsichtige Planung der Forschung im Land den höchsten Stellenwert besitzen.

Abteilungsleiter Forschung

Rudi Beer Rudi Beer
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-15
Fax +49 (0) 711 248 476-53 beer(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender