Neue Materialien aus der Bionik

Die Natur hat im Laufe von Millionen von Jahren durch evolutionäre Prozesse eine Vielzahl von Problemlösungen entwickelt, die oft selbst durch intensive natur- und ingenieurwissenschaftliche Arbeiten nicht erreicht werden. Die systematische Untersuchung und Übertragung von Problemlösungen aus der Natur in die technische Welt ist Gegenstand der Bionik. Sie hat in den letzten Jahren durch Entwicklungen in der biologischen Forschung und dem zunehmenden Verständnis von Vorgängen auf molekularer Ebene verstärkt an wissenschaftlicher und technischer Bedeutung gewonnen.

Die Baden-Württemberg Stiftung stärkt dieses zukunftsweisende Wissenschaftsgebiet durch ihr Forschungsprogramm "Neue Materialien aus der Bionik". Im Rahmen einer Begutachtung wurden acht Projekte ausgewählt, die sich auf die Entwicklung neuer Materialien konzentrieren.

Das Spektrum der Projekte ist ausgesprochen breit und beinhaltet unter anderem die Analyse von pflanzlichen Strukturen für Haft- wie auch für Antihaftsysteme. Einen Schwerpunkt stellt die Untersuchung biologischer Oberflächen dar, mit dem Ziel biozidfreie Beschichtungen nach dem Vorbild von Muschelschalen herzustellen oder aber Oberflächen mit einstellbarer Bioselektivität für medizinische / biotechnologische Anwendungen zu realisieren. Weitere Projekte beschäftigen sich mit Untersuchungen
an Seeigeln als Modellsysteme für Einschlagschutzsysteme, mit der Analyse von Schneekristallen als Grundlage für Materialien zum Lärmschutz und mit der Entwicklung neuartiger Insulin-Absorbermaterialien.

Die Projekte haben eine Laufzeit zwischen zwei und drei Jahren und begannen in der ersten Jahreshälfte 2007.

Projektdienstleister

VDI-Technologiezentrum
VDI-Platz 1 • 40468 Düsseldorf
Dr. Joachim Fröhlingsdorf
Fon +49.211.621 450 8
froehlingsdorf_j@vdi.de
www.vditz.de

Informationen

Informationen zu den Einzelprojekten finden Sie hier.
Die Pressemitteilung zum Zwischentreffen im Oktober 2008 finden Sie hier.

Abteilungsleiter Forschung

Rudi Beer Rudi Beer
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-15
Fax +49 (0) 711 248 476-53 beer(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender