Kongress Gentechnologie - Nanotechnologie - Künstliche Intelligenz

Die Technische (R)Evolution vollzieht sich mit immer größerer Geschwindigkeit. Was gestern noch Science Fiction war, ist heute schon Realität. Diese Entwicklungsdynamik löst euphorische Erwartungen und Technikbegeisterung bei den Befürwortern aus. Dem stehen ethisch-moralische Einwände und Sorgen über mögliche Fehlentwicklungen bei den Skeptikern gegenüber. Die Diskussion darüber gewinnt vor allem deswegen an Brisanz, weil neue Technologien immer mehr zum Wachstumsmotor und wichtigem Wirtschaftsfaktor in vielen Regionen werden - so auch in Baden-Württemberg.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Landesstiftung Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Akademie für Technikfolgenabschätzung am 8./9. Juli 2002 den Kongress "Gentechnologie - Nanotechnologie - Künstliche Intelligenz" im Kongresszentrum B, Stuttgart-Killesberg.

Der Kongress versteht sich als interdisziplinäres Forum, in dessen Rahmen Experten über die vielfältigen Aspekte der technologischen Entwicklungen diskutieren.

Laufzeit

03.06.2002 bis 10.07.2002

Projektdienstleister

Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg
Industriestraße 5 • 70565 Stuttgart
www.ta-akademie.de

Informationen

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ta-akademie.de

Abteilungsleiter Forschung

Rudi Beer Rudi Beer
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42 · 70174 Stuttgart
Fon +49 (0) 711 248 476-15
Fax +49 (0) 711 248 476-53 beer(a)bwstiftung.de

Veranstaltungskalender