Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

    Aktuelle Ausschreibung!

    Jetzt bewerben für kicken & lesen 2015

    Kicken & Lesen Camp 2014

    70 Jungs nahmen in diesem Jahr am kicken&lesen-Camp der VfB Fußballschule und der Baden-Württemberg Stiftung teil. Erstmals war mit der Gruppe "KUL-IN" aus Pforzheim auch ein Inklusionsprojekt mit von der Partie.

    Der SC Freiburg ist neuester Partner der Bildungsinitiative kicken & lesen

kicken&lesen – Denn Jungs lesen ander(e)s!

Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen und ermöglicht bessere Chancen im Leben. Wer liest, weiß mehr. Doch Kinder und Jugendliche lesen im Zeitalter von PC und Spielkonsolen immer weniger. Vor allem bei Jungen nimmt das Interesse daran im Alter von zehn bis 14 Jahren rapide ab. Oft lesen sie nur noch, wenn es sein muss. Und Bücher gelten als „uncool“ und „unmännlich“.

Doch Jungs interessieren sich durchaus für Literatur. Sie lesen aber anders und anderes als Mädchen und brauchen eine Förderung, die das berücksichtigt. Jungen orientieren sich gerne an Vorbildern, z.B. Fußballspielern und lassen sich eher motivieren, wenn männliche Identifikationsfiguren (Helden) im Mittelpunkt stehen, das Abenteuer eine Rolle spielt und sie sich immer wieder auch austoben können.

Die Baden-Württemberg Stiftung, der VfB Stuttgart und der SC Freiburg haben sich beim Projekt kicken&lesen zum Ziel gesetzt, die Lesekompetenz von Jungen über ihre Begeisterung für Fußball zu verbessern. Und holen sie dort ab, wo sie motiviert und interessiert sind: auf dem Bolzplatz.

Bisher haben mehr als 1.200 Jungen teilgenommen. Das Projekt wird jährlich ausgeschrieben. Vereine, Schulen, Bibliotheken und sonstige Träger aus Baden-Württemberg können sich mit ihren Ideen für eine Teilnahme bewerben. Weitere Ziele des Projekts sind die Stärkung der sozialen Fähigkeiten, die Kombination von Bildung und Bewegung, die Integration sowie die Gewaltprävention.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist Schirmherr des Projekts.

28.11.2014 Anpfiff für kicken&lesen 2015

Im Rahmen des Derbys zwischen Freiburg und Stuttgart gaben der SC Vorsitzende Fritz Keller und VfB Präsident Bernd Wahler den offiziellen Start des Projekts für das kommende Jahr bekannt. Schulen, Sportvereine, Bibliotheken und andere Institutionen im Land können sich noch bis zum 31. Januar 2015 für eine Teilnahme bewerben.

> ZUR AUSSCHREIBUNG

> ZUR PRESSEMELDUNG

 

 

16.07.2014 Weltmeisterliches kicken&lesen-Camp

An diesem Wochenende war es wieder soweit. 70 Jungs nahmen am kicken&lesen-Camp der VfB Fußballschule und der Baden-Württemberg Stiftung teil. Es stellte für zehn diesjährige Projekte das erste Highlight vor dem anschließenden WM-Finalsieg der deutschen Nationalmannschaft dar. Erstmals war mit der Gruppe "KUL-IN" aus Pforzheim auch ein Inklusionsprojekt mit von der Partie.

Allerdings ging es an den zwei Tagen nicht nur darum, selbst Fußball zu spielen. Neben den Trainingseinheiten unter der Leitung von Günther Schäfer und seinem Team nahmen die Jungs an mehreren Leseeinheiten teil, bei denen sie sich mit VfB Jungstar Carlos Gruezo und seinem Traum von der WM-Teilnahme sowie mit dem Thema Sportjournalismus befassten. Hierzu besuchte Dirk Preiß, Sportredakteur des Medienpartners Stuttgarter Nachrichten, die Jungs am Sonntag und berichtete aus erster Hand, wie man sich seinen Beruf vorstellen kann. Außerdem schlüpften die Jungs in die Rolle eines Reporters und interviewten unter anderem den VfB Stürmer Vedad Ibisevic und Gelson Fernandes vom SC Freiburg, die per Videoschalte Rede und Antwort standen. Nach der Übergabe der Urkunden und der Verabschiedung machten sich die Jungs mit ihren Betreuern am Sonntagnachmittag glücklich auf die Heimreise, um ihr aufregendes Wochenende mit dem Finale der WM gebührend abzuschließen. Ein Teilnehmer fasste das Camp-Wochenende so zusammen: „Das waren die besten zwei Tage meines Lebens“.

 > ZUR BILDERGALERIE

In diesem Jahr wurden insgesamt elf Projekte ausgewählt, die von März bis Oktober 2014 durchgeführt werden. Landauf landab gibt es für die kleinen Kicker in allen Projekten ein tolles Programm, um mit Ball und Buch einen Doppelpass zu schlagen. Gerade die WM in Brasilien spielt eine wesentliche Rolle und findet sich in vielen Projekten wieder. Auch in diesem Jahr haben sich lokale Partner wie z.B. Schulen, Sportvereine, Büchereien und andere Institutionen zusammengetan und eine starke Mannschaft gebildet. Damit ist garantiert, dass kicken&lesen auch in diesem Durchlauf ein echter Volltreffer wird.

In folgenden Städten finden 2014 Projekte statt:


Archiv

Das Programm kicken & lesen wird in diesem Jahr bereits zum siebten Mal durchgeführt. Einen Überblick über die Einzelprojekte vergangener Jahre gibt Ihnen unser Archiv:

Die Baden-Württemberg Stiftung und der VfB Stuttgart bieten Einrichtungen (insbesondere Schulen, Vereinen und außerschulischen Trägern) die Möglichkeit, kicken & lesen vor Ort kennenzulernen. Das Projektteam der VfB-Fußballschule mit Günther Schäfer gestaltet einen spannenden kicken&lesen-Nachmittag und bietet Schülern und Lehrern einen ersten Eindruck über das Projekt.

Bei dem mobilen Ableger "kicken&lesen on tour" erleben die Jungen abwechslungsreiche Stunden, die ganz im Zeichen von Fußball und Lesen stehen. Aber natürlich kommen Informationen aus erster Hand über den VfB Stuttgart nicht zu kurz.

Fußball als zentrales Thema - auch bei den Leseeinheiten
Los geht es mit einer 90 minütigen Leseeinheit mit Günther Schäfer und Co., bei der sich die Schüler mit unterschiedlichen Aufgaben rund um das Thema Fußball befassen. Nach dem Erstellen einer persönlichen Autogrammkarte folgen das gemeinsame Lesen von Texten, z.B. aus der vereinseigenen "Stadion aktuell"-Zeitschrift. In Gruppenarbeiten lösen die Teilnehmer danach verschiedene Aufgaben. Im Anschluss an die Leseeinheit steht das Kicken auf dem Programm. In spannenden 90 Minuten werden fußballerische Übungsformen mit kurzen Leseaufgaben verknüpft.

Die Gruppe sollte aus ca. 20-25 Jungen im Alter von ca. 9-14 Jahren bestehen. Dabei kann es sich um Schüler einer Schule handeln. Mehrere Schulen oder Vereine können sich aber auch zusammenschließen.

Interessierte Institutionen können das kostenlose und ganzjährige Angebot über das Kontaktformular unverbindlich anfragen.

In Hessen bietet die hessenstiftung – familie hat zukunft das Projekt gemeinsam mit dem FSV Frankfurt 1899 an. Zu Beginn des Jahres werden jeweils fünf Projekte über eine Ausschreibung ausgewählt. Die Projekte kombinieren didaktisch-methodisch aufbereitete Fußball- und Leseeinheiten. Sie werden in unterschiedlichen Formaten und Kooperationen von April bis August durchgeführt. Alle Jungs werden zudem zu einem Tag mit Kleinfeldturnier, einer Präsentation der Highlights aus den Standorten und einer Urkundenverleihung im Volksbank Stadion eingeladen. Der krönende Abschluss ist der Besuch eines Heimspiels des FSV Frankfurt.

Weitere Informationen und Kurzbeschreibungen zum Projekt in Hessen finden Sie hier.

Das erfolgreiche Projekt kicken&lesen wird nun auch in Köln durchgeführt. Möglich wird das durch die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn und eine Kooperation mit dem 1. FC Köln. Zu Beginn eines neuen Schuljahrs können Jungs aus Kölner Schulen entdecken, dass Lesen genau so viel Spaß machen kann wie Fußball. Über das Schuljahr hinweg trainieren die Gruppen im Unterricht und in AGs sowohl das Lesen als auch das Kicken. In beiden Disziplinen treten sie als Teams gegeneinander an und sammeln Punkte. Weitere Inhalte sind ein Trainingstag beim 1. FC Köln sowie ein öffentlicher Book Slam, bei dem die Jungen auf kreative Art Bücher vorstellen.

Weitere Informationen zum Projekt in Köln finden Sie unter www.kickenundlesenkoeln.de

Das Buch zum Programm

Die Erfahrungen aus dem Projekt kicken&lesen, das sich der Leseförderung von Jungen widmet, sind jetzt in einem Buch erschienen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Bundestrainer Joachim Löw, die Fußballer Cacao und Sven Ulreich und viele andere Prominente haben daran mitgewirkt und sich in den Dienst der Sache gestellt. Neben spannenden Geschichten rund um den Fußball bietet das Buch interessante Tipps für Jungen und Erziehende.

Das Buch kann kostenlos über das Kontaktformular bestellt oder hier heruntergeladen werden.